auto-report, autoreport


» Auto-News

» Alfa Romeo
» Audi
» Bentley
» BMW
» Citroën


» Fiat
» Ford
» Honda
» Hyundai
» KIA
» Lamborghini


» Lancia
» Lexus
» Maserati
» Maybach
» Mazda
» Mercedes-Benz


» MINI
» Nissan
» Opel
» Peugeot
» Porsche
» Renault


» Saab
» SEAT
» Skoda
» smart
» Suzuki
» Toyota

» Volkswagen
» Volvo
» Kontakt

» Impressum
» Werbung
» Webtipp
 
 
  | Ford Übersicht | Ford Archiv | Ford SUV-Boom | Ford Edge | Ford Edge Europastart | Ford Ranger | Ford Focus RS |
| Ford Mondeo Vignale |
   
 
 
 
Ford Focus ST   Ford Focus ST

Focus ST: Hochleistungsversion der Ford Focus-Baureihe.

Ford Focus ST

Der stärkste und sportlichste Ford Focus ST aller Zeiten erhöht ab sofort den Fahrspaß auf Deutschlands Straßen. Das von einem 184 kW (250 PS) starken, zugleich aber auch bemerkenswert wirtschaftlichen EcoBoost-Turbomotor mit 2,0 Litern Hubraum1) angetriebene Topmodell geht in Deutschland ab 27.950 Euro an den Start. Besonderheit des 248 km/h schnellen Ford Focus ST, der in lediglich 6,5 Sekunden von Null auf 100 beschleunigt: Der rasant dynamische Fronttriebler ist in Europa auch in der Kombivariante Turnier erhältlich.

Tatsächlich vereint der neue Ford Focus ST ein außergewöhnliches Temperament mit uneingeschränkter Alltagstauglichkeit und einer nicht minder bemerkenswerten Energie-Effizienz. Dies spiegelt sich vor allem in einem Kraftstoffverbrauch von lediglich 7,2 Litern/100 km sowie Kohlendioxid-Emissionen von nur 169 g/km wieder. Im Vergleich zum 168 kW (225 PS) starken Vorgängermodell entspricht dies einer Verbesserung um gut 20 Prozent – trotz nochmals agilerer Fahrleistungen.

Zugleich beschreitet Ford mit dem ST Neuland: Als erste Sportvariante der Marke kommt das hochattraktive High-Performance-Fahrzeug global zum Einsatz – also auf allen Kontinenten und in mehr als 40 Ländern der Welt. „Dies ist das Hochleistungsmodell, auf das die Fans von Ford grenzüberschreitend gewartet haben“, betont Matthias Tonn, Leitender Entwicklungs-Ingenieur von Ford Europa. „Seine Fahrer werden schnell verstehen, welche außergewöhnlichen dynamischen Eigenschaften sich hinter dem ,ST‘-Logo dieses Fahrzeugs wirklich verbergen.“

Die Basis für diese Entwicklung lieferte die global ausgerichtete Produktstrategie „One Ford“, die bereits der aktuellen, weltweit erfolgreichen Ford Focus-Generation den Weg geebnet hat. Dabei legte die „Global Performance Vehicle Group“ in enger Zusammenarbeit mit dem europäischen Ford Team RS, den US-amerikanischen Experten des Special Vehicles Team (SVT) und Ingenieuren aus der Region Asien-Pazifik die grundlegenden Eigenschaften fest, die fortan jedes ST-Modell von Ford in allen Märkten kennzeichnen – und definierten damit sozusagen das einheitliche „Erbgut“ dieser außergewöhnlichen Sportvarianten.

„Vom Motor über das Design bis hin zur Fahrwerksabstimmung und die Reifen – der neue Ford Focus ST ist auf allen Märkten das gleiche Auto“, erklärt Dieter Schwarz, Leiter des Ford Team RS. „Damit überzeugt der ST, den wir in Peking unseren Kunden anbieten, mit den gleichen dynamischen Eigenschaften wie der Ford Focus ST in Los Angeles, London oder Köln. Gerade die Fans sportlicher Fahrzeuge stellen weltweit die gleichen Ansprüche an ihren Wagen – dem werden wir mit unserer Performance-Car-Strategie nun gerecht. Im Falle des ST bedeutet dies: ein großes Maß an Fahrspaß mit besonders direkten Rückmeldungen in Kombination mit überzeugenden Alltags- und Komforteigenschaften.“

Beflügelt wird der Ford Focus ST von einem hochmodernen EcoBoost-Vierzylinder, der ihm mit 184 kW (250 PS) ein weit überdurchschnittliches Temperament verleiht. Das leichte Voll aluminium-Aggregat ist ein Vorreiter der sogenannten Downsizing-Philosophie: Dank Hoch druck-Benzindirekteinspritzung, früh ansprechendem Turbolader und variabel steuerbaren Ti-VCT-Ventilöffnungszeiten (Twin-independent Variable Camshaft Timing) kombiniert er einen in dieser Leistungsklasse vergleichsweise kleinen Hubraum von 2,0 Litern mit entsprechend überzeugenden Verbrauchsvorteilen1). Ergänzt werden diese Maßnahmen durch feinbearbeitete Ein- und Auslasskanäle sowie eine ebenso aufwändig wie präzise abgestimmte Motorelektronik.

Das Ergebnis ist ein ungewöhnlich direkt ansprechender und kraftvoller Motor, der überaus sportliche Fahrleistungen ermöglicht – so etwa die bereits erwähnte Höchstgeschwindigkeit von 248 km/h oder das Sprintvermögen auf Tempo 100 innerhalb von nur 6,5 Sekunden. Hinzu kommt ein bulliges Drehmoment von 360 Newtonmetern – die Drehmomentkurve verläuft Hochplateau-artig über einen breiten Drehzahlbereich und liefert auch die Grundlage für den ebenfalls bereits skizzierten, besonders geringen Verbrauch1) von 7,2 Litern/100 km und CO2-Emissionen von lediglich 169 g/km.
Für die Kraftübertragung sorgt ab Werk ein serienmäßiges 6-Gang-Schaltgetriebe, dessen Übersetzung exakt auf die Motorcharakteristik des neuen Ford Focus ST abgestimmt wurde. Der sechste Gang erhielt dabei eine lange, Drehzahl senkende Abstimmung.

Zu den charakteristischen Merkmalen des neuen ST zählen außergewöhnlich dynamische Fahreigenschaften, mit denen die ohnehin betont agil ausgelegte Ford Focus-Baureihe neue Maßstäbe setzt. Dies lässt sich insbesondere auf das neue, sehr direkt übersetzte Sport-Lenkungssystem zurückführen. Mit variabel ansprechender Servounterstützung vermittelt es ein besonders sensitives Lenkgefühl – eher leichtgängig bei einfacher Geradeausfahrt, mit höherem Widerstand in sportiv angegangenen Kurven. Besonderheit dabei: Auch bei vollem Lenkeinschlag muss der Fahrer die Hände nicht vom Volant nehmen – speziell in engen Spitzkehren ein nicht zu unterschätzender Vorteil.

Foto: Ford Focus ST

 
 
 
 
   
 
   
 
 
 
  © baba grafik & design