auto-report, autoreport


» Auto-News

» Alfa Romeo
» Audi
» Bentley
» BMW
» Citroën


» Fiat
» Ford
» Honda
» Hyundai
» KIA
» Lamborghini


» Lancia
» Lexus
» Maserati
» Maybach
» Mazda
» Mercedes-Benz


» MINI
» Nissan
» Opel
» Peugeot
» Porsche
» Renault


» Saab
» SEAT
» Skoda
» smart
» Suzuki
» Toyota

» Volkswagen
» Volvo
» Kontakt

» Impressum
» Werbung
» Webtipp
 
 
  | Ford Übersicht | Ford Archiv | Ford SUV-Boom | Ford Edge | Ford Edge Europastart | Ford Ranger | Ford Focus RS |
| Ford Mondeo Vignale |
   
 
 
 
Ford S-MAX - Auto 1 of Europe   Ford S-MAX - Auto 1 of Europe

Ford S-MAX gewinnt Titel „Auto 1 of Europe“.

Ford S-MAX - Auto 1 of Europe

Deutschlands größte Autofachzeitschrift „Auto Bild“, ihre 23 europäischen Schwesterpublikationen und eine hochkarätig besetzte Fachjury haben dem Ford S-MAX die renommierte Auszeichnung „Auto 1 of Europe“ verliehen – und dies gleich zweifach: Die dynamische Großraumlimousine im unverwechselbaren „Ford kinetic design“ entschied nicht nur die Van-Kategorie für sich, sondern holte auch den Gesamtsieg – und darf sich damit als „beste automobile Neuerscheinung des Jahres 2006 in Europa“ bezeichnen.

Bei der Vergabe wichtiger Automobilehrungen avanciert der Ford S-MAX inzwischen zum Seriensieger. Nach dem Gewinn des „Auto Bild Design Award 2006“ als schönster Van Europas und dem begehrten Titel „Car of the Year 2007“ für außergewöhnlich innovative Neuerscheinungen ist dies bereits die dritte bedeutende Auszeichnung. John Fleming, CEO und Präsident von Ford of Europe, und Bernhard Mattes, Vorsitzender der Geschäftsführung der Ford-Werke GmbH, nahmen die Auszeichnungen gestern Abend im Rahmen der Auto 1-Gala im Genfer Espace Sécheron von Dr. Andreas Wiele, Vorstand Zeitschriften der Axel Springer AG, entgegen.

Vorausgegangen waren die nationalen Wertungen der beteiligten Länder, wo der Ford S-MAX auch in Österreich als Sieger in der Kategorie Van hervorgegangen war. Europaweit waren rund 40 Millionen Leser aufgerufen, ihre Favoriten zu küren.

Bevor das Urteil feststand, wurden die jeweils erstplatzierten Modelle auf dem Prüfgelände des Reifenherstellers Bridgestone im italienischen Aprilia bei Rom noch einmal ausführlichen Tests und Bewertungen unterzogen. Die Jury setzte sich zusammen aus 24 Chefredakteuren, fünf Technikspezialisten, der Rennfahrerin Christina Surer sowie den Rennfahrern Filipe Albuquerque, Paul Belmondo, Mattias Ekström und Walter Röhrl. In dieser finalen Runde konnte sich der Ford S-MAX gegen so renommierte Mitbewerber wie den BMW X5, den Mercedes CL, den Opel Corsa, den Volvo C30 und den VW Eos durchsetzen.

Dazu Bernhard Mattes: „Die Auszeichnung erfüllt uns mit Stolz und bestätigt zusammen mit weiteren Ehrungen, die der Ford S-MAX erhalten hat, dass wir mit diesem Auto den Nerv des Publikums getroffen haben. Sie ist eine überzeugende Bestätigung unserer Produktphilosophie und motiviert uns, den eingeschlagenen Weg weiter zu verfolgen. Ich bin zuversichtlich, dass auch der neue Ford Mondeo, der im Sommer auf den Markt kommt, beim europäischen Publikum in ähnlicher Weise punkten wird.“
 
 
 
 
  Aufkleber24.de  
 
   
 
 
 
  © baba grafik & design