auto-report, autoreport


» Auto-News

» Alfa Romeo
» Audi
» Bentley
» BMW
» Citroën


» Fiat
» Ford
» Honda
» Hyundai
» KIA
» Lamborghini


» Lancia
» Lexus
» Maserati
» Maybach
» Mazda
» Mercedes-Benz


» MINI
» Nissan
» Opel
» Peugeot
» Porsche
» Renault


» Saab
» SEAT
» Skoda
» smart
» Suzuki
» Toyota

» Volkswagen
» Volvo
» Kontakt

» Impressum
» Werbung
» Webtipp
 
 
  | Ford Übersicht | Ford Archiv | Ford SUV-Boom | Ford Edge | Ford Edge Europastart | Ford Ranger | Ford Focus RS |
| Ford Mondeo Vignale |
   
 
 
 
Ford Focus Next-Generation   Ford Focus Next-Generation

Markteinführung für den neuen Ford Focus in Österreich Anfang 2011.

Ford Focus Next-Generation

Die dritte Generation der Ford Focus-Baureihe hat auf der diesjährigen North American International Auto Show (NAIAS) in Detroit ihre Weltpremiere gleich in zwei unterschiedlichen Karosserievarianten gefeiert: als 5-Türer mit Fließheck sowie in der Stufenheckversion mit vier Türen. Beiden gemein ist ein ausgesprochen sportlicher und dynamischer Auftritt in Kombination mit einem umfangreichen Angebot an innovativen Technologien und einer Verarbeitung, die in der kompakten Mittelklasse neue Maßstäbe setzen wird. Die Markteinführung in Österreich ist für Anfang 2011 geplant.

Die Entwicklung des neuen Ford Focus lag in den Händen eines international besetzten Teams unter der Federführung des für Klein- und Kompaktwagen zuständigen Excellence-Centers von Ford Europa in Köln-Merkenich. Der neue Ford Focus wurde dafür konzipiert, die Marke mit dem blauen Oval auf allen wichtigen Märkten weltweit zu repräsentieren. John Fleming. „Der Ford Focus ist das wichtigste Modell für Ford Europa, ihm kommt aber auch konzernweit eine besondere Bedeutung zu. Aus diesem Grund haben wir bei seiner Entwicklung keine Kompromisse akzeptiert.

Der neue Ford Focus zeichnet sich durch eine Vielzahl faszinierender Ausstattungsdetails und Technologien aus, wie sie der Kunde sonst nur in deutlich teureren Fahrzeugen höherer Kategorien erwartet. Hierzu zählen zum Beispiel fortschrittliche Sicherheits- und Fahrassistenzsysteme wie die aktive Sicherheitsabstands-Kontrolle, die Auffahrunfällen bei niedrigen Geschwindigkeiten vorbeugt, die adaptive Geschwindigkeitsregelanlage ACC (Adaptive Cruise Control) mit Geschwindigkeitsbegrenzung, der „Toter-Winkel-Assistent“ BLIS (Blind Sport Information System), eine Verkehrsschilderkennung, der Fahrspurassistent und ein halbautomatisches Einparksystem, das hilft, den Wagen präzise in längs zur Fahrtrichtung liegende Parklücken zu manövrieren. Hinzu kommen die jüngste Entwicklungsstufe des hochmodernen Bedienkonzepts HMI (Human Machine Interface), auf dem amerikanischen Markt auch unter der Bezeichnung „MyFord“ bekannt, sowie die aktuellste Generation des leistungsfähigen „Sound & Connect“-Pakets mit Sprachsteuerung.

Für umweltbewusste Autofahrer wird der neue Ford Focus ein vielseitiges Angebot an ebenso sparsamen wie dynamischen EcoBoost SCTi-Benzinern mit 1,6 Liter Hubraum und weiter verfeinerten Duratorq-TDCi-Dieselmotoren mit 1,6 bis 2,0 Liter Hubraum bereithalten. Verbindendes Merkmal dieser Vierzylinder: Sie setzen auf fortschrittliche Direkteinspritzung in Kombination mit Turboaufladung. Auf diesem Weg überzeugen sie mit souveränen Leistungsreserven und hoher Laufkultur auf der einen sowie mit geringem Kraftstoffverbrauch und niedrigen Abgasemissionen auf der anderen Seite.

Foto: Ford Focus Next-Generation

 
 
 
 
   
 
   
 
 
 
  © baba grafik & design