auto-report, autoreport


» Auto-News

» Alfa Romeo
» Audi
» Bentley
» BMW
» Citroën


» Fiat
» Ford
» Honda
» Hyundai
» KIA
» Lamborghini


» Lancia
» Lexus
» Maserati
» Maybach
» Mazda
» Mercedes-Benz


» MINI
» Nissan
» Opel
» Peugeot
» Porsche
» Renault


» Saab
» SEAT
» Skoda
» smart
» Suzuki
» Toyota

» Volkswagen
» Volvo
» Kontakt

» Impressum
» Werbung
» Webtipp
 
 
  | Ford Übersicht | Ford Archiv | Ford SUV-Boom | Ford Edge | Ford Edge Europastart | Ford Ranger | Ford Focus RS |
| Ford Mondeo Vignale |
   
 
 
 
Ford Transit Connect BEV   Ford Transit Connect BEV

Ford und Azure Dynamics entwickeln Null-Emissions-Nutzfahrzeug.

Ford Transit Connect BEV

Die Ford Motor Company, Dearborn (Michigan), und das ebenfalls US-amerikanische Unternehmen Azure Dynamics Corporation, Oak Park (Michigan), wollen im kommenden Jahr (2010) eine Elektro-Variante des leichten Nutzfahrzeugs Ford Transit Connect auf den nordamerikanischen Markt bringen. Ford und Azure haben ein entsprechendes Abkommen über die gemeinsame Entwicklung und den Vertrieb des Ford Transit Connect BEV (BEV = Battery Electric Vehicle) dieser Tage unterzeichnet. Azure Dynamics bringt seinen patentierten „Force Drive“-Elektro-Batterieantrieb mit Lithium-Ionen-Technik in die Kooperation ein. Das kompakte Null-Emissions-Nutzfahrzeug eignet sich besonders für den innerstädtischen Lieferverkehr.

Der Ford Transit Connect ist ein modernes Vielzweck-Fahrzeug mit Frontantrieb, das nicht auf einer Pkw-Baureihe basiert, sondern auf einer eigenständigen Nutzfahrzeug-Plattform. Der Ford Transit Connect – sowie die Pkw-Variante, der Ford Tourneo Connect – kamen 2003 auf den Markt (zunächst in Europa); 2006 wurde die "Connect"-Modellfamilie überarbeitet und erhielt 2009 ein grundlegendes Facelift. Seit wenigen Monaten ist der Ford Transit Connect auch in Nordamerika verfügbar. Diese Version wurde gezielt auf die Bedürfnisse der nordamerikanischen Kunden angepasst und weicht daher in einigen Spezifikationen vom europäischen Pendant ab. So wird der US-Ford Transit Connect mit einem Vier-Gang-Automatik-getriebe kombiniert (Europa: 5-Gang-Handschaltgetriebe). Außerdem ist der Ford Transit Connect in Nordamerika ausschließlich mit einem Benzinmotor im Programm (Europa: ausschließlich Dieselmotoren).

Der künftige Ford Transit Connect BEV ist eines von vier Modellen mit Hybrid- und Elektroantrieb, die Ford in naher Zukunft zunächst in Nordamerika auf den Markt bringen will. Bei den anderen Modellen handelt es sich um einen Pkw, basierend auf dem Ford Focus BEV (geplante Markteinführung: 2011);
ein Hybrid-Fahrzeug der nächsten Generation (2012) sowie ein Plug-in-Hybrid-Fahrzeug (ebenfalls 2012).

Die Azure Dynamics Corporation (www.azuredynamics.com) versteht sich als einer der Weltmarktführer in puncto Entwicklung und Produktion von Hybrid- und Batterie-gestützten Elektro-Antrieben für Busse und Nutzfahrzeuge. Dank des patentierten „Force Drive“-Elektro-Batterieantriebs von Azure Dynamics wird der Ford Transit Connect BEV eine Reichweite von rund 130 Kilometer (circa 80 Meilen) haben. Komponenten des „Force Drive“ kommen in über 40 Fahrzeugmodellen unterschiedlicher Hersteller zum Einsatz, die in der Praxis zusammengerechnet bereits mehr als 40 Millionen Kilometer (circa 25 Millionen Meilen) zurückgelegt haben.

Die Lithium-Ionen-Batterie, die Azure Dynamics für den Ford Transit Connect BEV ausgewählt hat, stammen von Johnson Controls-Saft – einem Zulieferer, der Ford und Azure auch bei anderen Projekten mit hochmoderner Batterie-Technologie beliefert.

Foto: Ford Transit Connect BEV

 
 
 
 
   
 
   
 
 
 
  © baba grafik & design