auto-report, autoreport


» Auto-News

» Alfa Romeo
» Audi
» Bentley
» BMW
» Citroën


» Fiat
» Ford
» Honda
» Hyundai
» KIA
» Lamborghini


» Lancia
» Lexus
» Maserati
» Maybach
» Mazda
» Mercedes-Benz


» MINI
» Nissan
» Opel
» Peugeot
» Porsche
» Renault


» Saab
» SEAT
» Skoda
» smart
» Suzuki
» Toyota

» Volkswagen
» Volvo
» Kontakt

» Impressum
» Werbung
» Webtipp
 
 
  | Ford Übersicht | Ford Archiv | Ford SUV-Boom | Ford Edge | Ford Edge Europastart | Ford Ranger | Ford Focus RS |
| Ford Mondeo Vignale |
   
 
 
 
Ford S-MAX  Gold   Ford S-MAX - Gold

Wahl des Schweizer Fachmagazins auto-illustrierte: Im Segment der Grossraumlimousinen stürmte der Newcomer Ford S-MAX aus dem Nichts auf Rang eins.

Ford S-MAX - Gold

Zum 13. Mal wollte das Schweizer Fachmagazin auto-illustrierte von seinen Lesern wissen, welche Personenwagen die besten sind. 312 Modelle in zehn Kategorien standen zur Auswahl – vom Mini-Car über den Mittelklassewagen bis zum Cabriolet und Hochleistungssportler. Im Segment der Grossraumlimousinen stürmte der Newcomer Ford S-MAX aus dem Nichts auf Rang eins.

Jetzt ist der endgültige Beweis erbracht: Der Sportvan Ford S-MAX mausert sich zum Siegertypen. Sein Konzept, nicht nur ästhetisch und dynamisch sondern auch geräumig und flexibel zu sein, hat bekanntlich im letzten Jahr 58 führende Autojournalisten aus 22 europäischen Ländern überzeugt: Sie adelten die in Genk/Belgien gebaute Grossraumlimousine zum «Auto des Jahres 2007».

Nach den Insidern kamen nun auch 8286 Leser der auto-illustrierten zum Wort. Also die eigentlichen Kunden, welche die Fahrzeuge letztlich auch kaufen. Und sie haben der Branche ihre Meinung deutlich gesagt. Bei der vom Schweizer Fachmagazin durchgeführten Wahl «Die besten Autos 2007» schwang der Ford S-MAX ebenfalls obenaus: Er gewann die Goldmedaille in der Kategorie Grossraumlimousinen mit klarem Vorsprung. 12,6 Prozent der Stimmen entfielen auf den luxuriösen Sport-Van. Was nichts anderes heisst, als dass die Besitzerinnen und Besitzer einer Grossraumlimousine genauso viel Wert auf Emotionen und dynamisch-sportliches Design legen wie zum Beispiel die Kunden eines Sportwagens. Silber geht an den Renault Espace mit einem Anteil von 8,1 Prozent. Der letztjährige Sieger, die Mercedes B-Klasse, muss sich mit Bronze begnügen (8% Wählerstimmen).

Nach den dritten Plätzen der Modelle Ford Focus (2003), Ka (1998) und Explorer (1997) sowie dem zweiten Rang des Ford Ka im Jahre 1997 reicht es Ford nun mit dem S-MAX zum ersten Mal ganz oben aufs Podest. Dazu kommen zahlreiche Achtungserfolge der Modelle Fiesta, Mondeo, C-MAX, Galaxy und Maverick. Übrigens: «Die besten Autos» ist für die Hersteller ein äusserst wichtiger Stimmungsbarometer geworden, weil die Leser unter anderem auch Stellung nehmen können zu Themen wie Kundenzufriedenheit, Modellprogramm oder Preis-Leistungs-Verhältnis. Europaweit beteiligen sich alljährlich 19 bedeutende Automobil-Magazine an der Wahl, was weit über eine Million Stimmen ergibt. Interessantes Detail: Hinter dem BMW Mini, der in 17 Ländern die Spitze ziert, folgt der Ford S-MAX mit stolzen 13 Erstplatzierungen.

Der auf Wunsch mit sieben Sitzen (5+2) lieferbare Ford S-MAX ist zu Preisen zwischen 34 800 und 47 200 Franken sowie in den drei charakteristischen Ausstattungsversionen Ambiente, Trend und Titanium erhältlich. Daneben lässt er sich mit speziellen Sonderpaketen aufrüsten. So zum Beispiel mit «Winter Pack», bestehend aus dem Elektronischen Stabilitätsprogramm (ESP) und Sitzheizung für Fahrer und Beifahrer. Ebenfalls erhältlich ist «Winter Pack Plus», das zusätzlich eine beheizbare Frontscheibe und 16-Zoll-Alufelgen offeriert.

Morten Hannesbo, Generaldirektor der Ford Motor Company (Switzerland) SA: «Wir sind hocherfreut darüber, dass der Ford S-MAX die Leserwahl der auto-illustrierten für sich entschieden hat. Wir wussten um die starke Konkurrenz in der Van-Kategorie und freuen uns deshalb ganz besonders über die Top-Platzierung, weil wir erstens hundertprozentig vom Produkt überzeugt und zweitens aus dem Nichts auf Rang eins katapultiert worden sind.»
 
 
 
 
  EU-Neufahrzeuge, Jahreswagen und Gebrauchtwagen  
 
   
 
 
 
  © baba grafik & design