auto-report, autoreport


» Auto-News

» Alfa Romeo
» Audi
» Bentley
» BMW
» Citroën


» Fiat
» Ford
» Honda
» Hyundai
» KIA
» Lamborghini


» Lancia
» Lexus
» Maserati
» Maybach
» Mazda
» Mercedes-Benz


» MINI
» Nissan
» Opel
» Peugeot
» Porsche
» Renault


» Saab
» SEAT
» Skoda
» smart
» Suzuki
» Toyota

» Volkswagen
» Volvo
» Kontakt

» Impressum
» Werbung
» Webtipp
 
 
  | Ford Übersicht | Ford Archiv | Ford SUV-Boom | Ford Edge | Ford Edge Europastart | Ford Ranger | Ford Focus RS |
| Ford Mondeo Vignale |
   
 
 
 
Ford Kuga 2.5 Turbo   Ford Kuga 2.5 Turbo

Europapremiere in Genf: Die leistungsbetonte Modellvariante Ford Kuga 2.5T.

Ford Kuga 2.5 Turbo

Er wird in Genf als Europapremiere zu sehen sein und darf für sich in Anspruch nehmen, zu den spannenden Salon-News zu zählen: der Ford Kuga 2.5T. Die leistungsbetonte Modellvariante im Angebot ist die perfekte Alternative zum durchzugstarken Duratorq TDCi und wird vom kultivierten 2,5-Liter-Duratec angetrieben. Dieser drehfreudige Benziner basiert auf den Fünfzylinder-Turbos der sportlichen Topversionen Mondeo, S-MAX und Focus ST und zeichnet sich durch eine ausgeprägte Laufkultur aus.

Um den hohen Erwartungen zu entsprechen, die Kunden an die Leistungsfähigkeit ihres allradgetriebenen Crossovers stellen, wurde das Aggregat zuvor noch tief greifend modifiziert und angepasst. Ergebnis: In Kombination mit dem manuellen Sechsganggetriebe glänzt es dank seiner bei 6000 Touren anliegenden Leistung von 200 PS (147 kW) und dem linear verlaufenden Drehmoment-Plateau – zwischen 1600 und 4000 Umdrehungen stehen konstant 320 Newtonmeter zur Verfügung – mit temperamentvollen Fahrwerten und einer Höchstgeschwindigkeit von 210 km/h. Dabei überzeugt die jüngste Kuga-Variante mit einem vergleichsweise günstigen Durchschnittsverbrauch von 9,9 Litern und einem Kohlendioxid-Ausstoss von 234 Gramm pro Kilometer.

Kuga 2.5T mit Automatik-Getriebe
Optional steht für die neue Topversion eine Durashift 5-tronic-Automatik zur Verfügung. Ihr charakteristisches Merkmal: Sie bietet die Wahl zwischen unterschiedlichen Schaltprogrammen bis hin zu einem manuellen Modus. Im Sinne einer dynamischeren Fahrweise kann der Fahrer aber auch die Einstellung «Sport» aktivieren, um die Reaktionszeit des Getriebes auf Gaspedalbefehle zu minimieren. Zugleich schaltet die Automatik später hoch und früher wieder herunter. Der aktuell eingelegte Gang wird dabei im zentralen Display des Instrumentenbretts angezeigt. Das System ist eine Entwicklung des japanischen Spezialisten Aisin AW und entstand in enger Zusammenarbeit mit Ford. Insbesondere die moderne, selbst lernende Steuerungselektronik TCM (Transmission Control Module) wurde präzise auf die besonderen Anforderungen abgestimmt.

Ob im Gelände oder auf asphaltierten Strassen: Bereits nach kurzer Fahrt wartet die Automatik in allen Schaltprogrammen mit ideal getimten und sanften Gangwechseln auf. Damit unterstreicht sie den dynamischen Charakter des Kuga 2.5T zusätzlich. Diese Effizienz spiegelt sich im Verbrauch wider: Mit Durashift 5-tronic konsumiert der schnelle Kuga im Schnitt 10,3 Liter und somit gerade mal 0,4 Liter mehr als die Variante mit Handschaltung. Gleichzeitig mit dem sportlichen Turbo ergänzt der Hersteller das umfangreiche Ausstattungsangebot um drei Pakete aus dem so genannten Individual Interieur-Programm. Es bietet exklusive Personalisierungsmöglichkeiten, deren Gestaltung von der Designstudie iosis X Concept (Salon Paris 2006) und dem im Herbst 2007 auf der IAA Frankfurt gezeigten Ausstellungsstück inspiriert wurde. Der Kuga ist nach Mondeo, Galaxy, S-MAX, den neuen Kleinwagen-Baureihen Fiesta und Ka sowie dem Focus das siebte Modell, das in den Genuss dieses noch jungen Programms kommt.

Charakteristisch für «Individual» sind drei neue Farbwelten, die im Einklang mit hochwertigen Materialien und Stoffen die kinetische Formensprache des Innenraums deutlicher ins rechte Licht rücken. So kommen beispielsweise für die Sitze zwei edle Lederqualitäten zum Einsatz. Alle drei Individual-Pakete zeichnen sich durch hochglanzpolierte Einstiegsleisten und aufwändig gefertigte Teppichfussmatten aus, jeweils verziert mit dem charakteristischen Schriftzug «Ford Individual». Kuga-Modelle mit manuellem Getriebe unterstreichen ihren sportlichen Auftritt zudem durch Aluminium-Auflagen für die Pedalerie. Eine weitere Besonderheit ist ein markantes Karosserie-Kit.

 
 
 
 
 
 
 
   
 
 
 
  © baba grafik & design