auto-report, autoreport


» Auto-News

» Alfa Romeo
» Audi
» Bentley
» BMW
» Citroën


» Fiat
» Ford
» Honda
» Hyundai
» KIA
» Lamborghini


» Lancia
» Lexus
» Maserati
» Maybach
» Mazda
» Mercedes-Benz


» MINI
» Nissan
» Opel
» Peugeot
» Porsche
» Renault


» Saab
» SEAT
» Skoda
» smart
» Suzuki
» Toyota

» Volkswagen
» Volvo
» Kontakt

» Impressum
» Werbung
» Webtipp
 
 
  | Ford Übersicht | Ford Archiv | Ford SUV-Boom | Ford Edge | Ford Edge Europastart | Ford Ranger | Ford Focus RS |
| Ford Mondeo Vignale |
   
 
 
 
Ford Transit   Ford Bilanz 2008

Ford Austria zieht eine erfolgreiche Bilanz für 2008.

Ford Bilanz 2008

Eine sehr erfolgreiche Bilanz zieht die Ford Motor Company (Austria) GmbH basierend auf den vorläufigen Zahlen für das Jahr 2008. Mit Zuwächsen sowohl im Pkw- als auch im Nutzfahrzeugmarkt konnte sich Ford als neue Nummer 2 in der Zulassungsstatistik etablieren. Konkret bedeutet das 24.455 verkaufte Fahrzeuge im vergangenen Jahr, was einem Marktanteil von rund 7,5 Prozent (+0,5%) entspricht.

Während die Pkw-Zulassungen in Österreich 2008 ein Minus von rund 1,5 Prozent verzeichneten, konnte Ford den Marktanteil von 6,4 auf 6,9 Prozent steigern. "In einem rückläufigen Markt einen halben Punkt zuzulegen, ist schon ein Wort, besonders wenn man zusätzlich in Betracht zieht, dass die Steigerung mit einem Minimum an Tageszulassungen erreicht wurde. Dass Ford erstmals nach über 30 Jahren wieder die Nr. 2 in Österreich ist, zeigt die neue Stärke der Marke." erklärt Bernhard Soltermann, Generaldirektor der Ford Motor Company (Austria) GmbH.

Das Erfolgsmodell bei Ford war 2008 der Galaxy, der mit einem Plus von knapp 25% und 4.111 verkauften Einheiten weiter die Spitze in seinem Segment verteidigen konnte. Deutlich gesteigert wurde der Absatz des Ford Mondeo: 1.888 verkaufte Stück bedeuten ein Plus von 20% im Vergleich zu 2007. Sehr erfreulich zeigen sich auch die Verkaufszahlen des Ford Fiesta. Trotz später Markteinführung des neuen Modells im Oktober, konnte der Absatz insgesamt um 9% auf 3.615 Einheiten gesteigert werden. Ein leichtes Minus von 5% musste der Focus einstecken, er blieb aber mit 4.707 verkauften Fahrzeugen auch 2008 der Topseller im Hause Ford.

Ebenfalls positiv sieht die Bilanz bei den Nutzfahrzeugen aus. Hier konnte Ford 2008 144 Stück mehr als im Vorjahr verkaufen, somit den Marktanteil von 12,6 auf 12,9 Prozent steigern und den 2. Platz in der Zulassungsstatistik deutlich behaupten. Das meistverkaufte Modell unter den Nutzfahrzeugen war mit 3.209 Stück einmal mehr der Ford Transit, gefolgt vom Transit Connect (1.111 Einheiten) und dem Ford Ranger (471 Einheiten).

Ford Europa konnte 2008 seinen Marktanteil leicht auf 8,6 Prozent verbessern und damit die neue Nummer 2 in der Zulassungsstatistik belegen. Besonders erfolgreich verlief die Einführung des neuen Ford Fiesta. Nur zwei Monate nach seiner Vorstellung waren bereits 61.000 Einheiten europaweit verkauft. Insgesamt konnte Ford im Jahr 2008 1.443.800 Fahrzeuge in Europa (Euro 19) absetzen.

Foto: Ford Transit

 
 
 
 
  FORD-Skyscraper  
 
   
 
 
 
  © baba grafik & design