auto-report, autoreport


» Auto-News

» Alfa Romeo
» Audi
» Bentley
» BMW
» Citroën


» Fiat
» Ford
» Honda
» Hyundai
» KIA
» Lamborghini


» Lancia
» Lexus
» Maserati
» Maybach
» Mazda
» Mercedes-Benz


» MINI
» Nissan
» Opel
» Peugeot
» Porsche
» Renault


» Saab
» SEAT
» Skoda
» smart
» Suzuki
» Toyota

» Volkswagen
» Volvo
» Kontakt

» Impressum
» Werbung
» Webtipp
 
 
  | Ford Übersicht | Ford Archiv | Ford SUV-Boom | Ford Edge | Ford Edge Europastart | Ford Ranger | Ford Focus RS |
| Ford Mondeo Vignale |
   
 
 
 
Ford Fiesta ECOnetic   Ford Fiesta ECOnetic

Brandneuer Fiesta ECOnetic überzeugt mit ultraniedrigen CO2-Emissionen.

Ford Fiesta ECOnetic

Mit einem außerordentlich geringen CO2-Ausstoß von lediglich 98 Gramm pro Kilometer setzt der neue Fiesta ECOnetic einen neuen Bestwert in seiner Klasse und zählt zu den Stars des diesjährigen Automobilsalons von Paris. Dank seines EU-Durchschnittsverbrauchs von nur 3,7 Liter Diesel/100 Kilometer ist er nicht nur das umweltfreundlichste Modell der modernen und von Grund auf neu entwickelten Kleinwagen-Baureihe, sondern in der europäischen Produktpalette von Ford überhaupt.

Angetrieben wird der besonders emissionsarme und uneingeschränkt alltagstaugliche 5-Sitzer von einer feinkalibrierten Version des 66 kW (90 PS) starken 1,6-Liter-Duratorq TDCi mit fortschrittlicher Common-Rail-Direkteinspritzung und wartungsfreiem Dieselpartikelfilter (DPF), der höchste Ökonomie mit beeindruckenden Leistungsreserven und großem Fahrspaß kombiniert.

Die ausgesprochene Genügsamkeit dieses Vierventil-Turbodiesels kommt dabei der Umwelt ebenso zugute wie dem Budget seiner Betreiber. Ein Beispiel: Über eine Distanz von 20.000 Kilometern betrachtet, verbraucht der neue Fiesta ECOnetic 160 Liter Kraftstoff weniger als das vergleichbar motorisierte, für sich gesehen ebenfalls sehr sparsame Vorgängermodell – ein Vorteil, der sich für Ford-Kunden in barer Münze auszahlt.

Noch erfreulicher fällt die Bilanz unter Berücksichtigung des Dieselverbrauchs im außerstädtischen Bereich aus, also auf der Autobahn sowie im Überlandverkehr. Unter diesen Bedingungen sinkt der Energiebedarf des Fiesta ECOnetic sogar auf nur noch 3,2 Liter/100 km. Zugleich geht diese außergewöhnliche Effizienz mit bemerkenswertem Temperament einher: Bei Bedarf erreicht dieses Modell eine Höchstgeschwindigkeit von 178 km/h und beschleunigt in 12,3 Sekunden von null auf Tempo 100.

Dabei profitiert der Fiesta ECOnetic von umfangreichen Detaillösungen, die ebenfalls zu seinem geringen Kraftstoffbedarf beitragen. Hierzu zählt beispielsweise die modifizierte Aerodynamik mit ihrem optimierten Luftwiderstands-Koeffizienten von cW = 0,33, der auch auf die durch ein Sportfahrwerk reduzierte Fahrzeughöhe, entsprechende Radverkleidungen und modifizierte Karosserie-Anbauteile zurückgeht. Spezielle Leichtlaufreifen der Dimension 175/65 R 14 reduzieren den Rollwiderstand und der länger übersetzte fünfte Gang das Drehzahlniveau auf langen Strecken.

Zahlreiche verbrauchssparende Entwicklungen kommen dabei nicht länger nur den ECOnetic-Modellen von Ford zugute. So hat Ford in enger Kooperation mit seinem Schmierstoff-Partner BP ein hochmodernes Getriebe-Öl zur Serienreife gebracht, das die innere Reibung minimiert und auf diese Weise den Wirkungsgrad der Kraftübertragung deutlich verbessert.

Einzug in die gesamte neue Fiesta-Familie hat auch die elektrische Servolenkung EPAS (Electric Power Assist Steering) gehalten. Hintergrund: Konventionelle hydraulische Aggregate werden dauerhaft betrieben, verzehren also auch bei Nichtgebrauch Energie und kosten Motorleistung. Die elektrische Servopumpe hingegen wird nur dann aktiv, wenn ihr Einsatz tatsächlich vonnöten ist – also bei Lenkmanövern. Auf diese Weise senkt das EPAS-System den Verbrauch ohne Kompromisse in puncto Fahrdynamik und wartet dank aufwändigem Feintuning mit jenen Rückmeldungen auf, die sportlich ambitionierte Fahrer von der Servolenkung erwarten.

Eine weitere konstruktive Besonderheit des neuen Fiesta, die zu einer Verbrauchseinsparung in allen Modellversionen beiträgt: die Reduzierung des Fahrzeuggewichts im Vergleich zum Vorgänger um rund 40 Kilogramm – trotz einer aufwändigeren Sicherheitsausstattung und verbesserter Geräuschisolation. Sie geht auf den intensiven Einsatz hochfester- und ultrahochfester Stähle zurück, die zugleich das Deformationsverhalten der Karosserie bei einem Crash optimieren.

 
 
 
 
 

Reifen
Direkt.at

Der direkte Weg
zu den günstigen Reifen

Reifendimension:

/

Geschwindigkeits
Index:

Reifenart:

Winter-
Ganzjahres-
Sommerreifen
Alle

Riesige Auswahl

Tiefstpreise

Keine
Versandkosten
innerhalb
Österreichs

Günstiger
Montageservice
über 150 mal


 
 
   
 
 
 
  © baba grafik & design