auto-report, autoreport


» Auto-News

» Alfa Romeo
» Audi
» Bentley
» BMW
» Citroën


» Fiat
» Ford
» Honda
» Hyundai
» KIA
» Lamborghini


» Lancia
» Lexus
» Maserati
» Maybach
» Mazda
» Mercedes-Benz


» MINI
» Nissan
» Opel
» Peugeot
» Porsche
» Renault


» Saab
» SEAT
» Skoda
» smart
» Suzuki
» Toyota

» Volkswagen
» Volvo
» Kontakt

» Impressum
» Werbung
» Webtipp
 
 
  | Ford Übersicht | Ford Archiv | Ford SUV-Boom | Ford Edge | Ford Edge Europastart | Ford Ranger | Ford Focus RS |
| Ford Mondeo Vignale |
   
 
 
 
Ford Ka   Ford Mondial de l'Automobile 2008

Ford in Paris: Vom sparsamen Ka zum turboschnellen Kuga.

Ford Mondial de l'Automobile 2008

Ganz gross im Zentrum des Ford-Standes bei der Mondial de l'Automobile 2008 in Paris steht ein ganz Kleiner: Der neue Ford Ka feiert Weltpremiere. Er kombiniert als selbstbewusster und individueller Nachfolger der Kleinst-wagen-Ikone echten Fahrspass mit geringem Verbrauch. Weitere Highlights: Der brandneue Fiesta ECOnetic überzeugt mit einem Durchschnittsverbrauch von nur 3,7 l/100 km und ultraniedrigen CO2-Emissionen von 98 g/km, und die Kuga-Baureihe wird durch einen 2,5-Liter-Duratec-Turbo mit 200 PS (147 kW) sowie 5-Gang-Automatik ergänzt. Aufsehen erregend: Der neue Focus RS mit 300 PS (221 kW) starkem Turbomotor ist der schnellste Ford aller Zeiten aus europäischer Produktion.

Auf dem diesjährigen Automobilsalon von Paris (4. bis 19. Oktober 2008) stellt Ford seine Innovationsfähigkeit durch eine breite Palette brandneuer Fahrzeuge und Modellversionen unter Beweis. Im Mittelpunkt des Interesses stehen mit dem von Grund auf neu entwickelten Ford Ka sowie dem Fiesta ECOnetic zwei besonders abgasarme und sparsame Automobile, die mit geringen CO2-Emissionen von bis zu 98 g/km glänzen. Das Interesse leistungshungriger Kunden weckt die neue Topmotorisierung des Ford Kuga: Ein 2,5 Liter grosser Duratec-Turbobenziner mit 200 PS (147 kW), der auf Wunsch auch mit der modernen Durashift-5-tronic-Automatik kombiniert werden kann.

Zugleich kündigt sich in der französischen Hauptstadt das schnellste Modell an, das Ford Europa jemals von der Leine gelassen hat: der neue 300 PS (221 kW) starke Ford Focus RS, der in weniger als 6,0 Sekunden von null auf 100 km/h beschleunigt. Liebhaber gediegenen Komforts und unverwechselbar-eigenständigen Designs spricht das Ford-Individual-Programm an, das jetzt auch für die Baureihen Fiesta, Mondeo und Kuga angeboten wird.

Nach zwölf Jahren ein neuer Ford Ka
Der neue Ford Ka besticht durch seine moderne Ausstattung, seine markante Gestaltung und den grossen Fahrspass, den er vermittelt. Bereits sein Vorgänger – der vor zwölf Jahren ebenfalls in Paris sein Weltdebüt feierte – setzte mit seinem New-Edge-Design und seiner grossen Agilität Massstäbe und gilt im Kleinst-wagen-Segment längst als Ikone. Der hochmoderne, im Ford kinetic-Design ge-staltete Nachfolger setzt diese bewährten Qualitäten in die Moderne um: mit kompakten Aussenabmessungen, eigenständig-attraktivem Innen- und Aussendesign, kraftvoller Fahrdynamik und einem rundum fröhlich-frischen Auftritt.

Zugleich spricht der neue Ford Ka besonders preissensible Kleinstwagen-Käufer an, die ein ebenso umweltverträgliches wie praktisches und sicheres Fahrzeug suchen, das sich auch durch günstige Betriebskosten auszeichnet. Der neue Ka erfüllt alle Voraussetzungen, um das nächste Kapitel in der Erfolgsgeschichte dieses jungen Klassikers zu schreiben. Er rollt noch 2008 in den Ausstattungsversionen Trend und Titanium sowie mit zwei sparsamen und abgasarmen Motoren zu den Händlern: einem 59 PS (51 kW) starken 1,2-Liter-Duratec-Benziner und – ein Novum in dieser Modellreihe – einem Duratorq TDCi-Turbodiesel mit 1,3 Liter Hubraum, der 75 PS (55 kW) entwickelt. Beide Triebwerke überzeugen durch einen CO2-Ausstoss von weniger als 120 g/km.

Kraftvolle Topmotorisierung für den Kuga
Mit einer neuen und besonders kraftvollen Topmotorisierung, einer modernen Automatik-Alternative und zusätzlichen Design-Optionen präsentiert Ford das erfolgreiche Crossover-Modell Kuga auf dem Automobilsalon an der Seine. Der Aufsehen erregende Fünftürer steht ab Frühjahr 2009 auch mit einem 200 PS (147 kW) starken Duratec-Turbo mit 2,5 Liter Hubraum zur Wahl, der den bewährten 2,0-Liter-Duratorq TDCi-Turbodiesel mit Common-Rail-Direkteinspritzung ergänzt. Der Fünfzylinder-Benziner kann auf Wunsch mit der ebenfalls neuen Durashift 5-Tronic-Automatik kombiniert werden.

Der leistungsbetonte, besonders kultivierte 2,5-Liter-Duratec ist die perfekte Alternative zum durchzugsstarken Duratorq TDCi. Der drehfreudige Fünfzylinder zeichnet sich durch ausgeprägte Laufkultur und betörenden Motor-Sound aus. Der 208 km/h schnelle Ford Kuga 2.5 Turbo profitiert ab Werk vom intelligenten Allradantrieb mit hochmodernen Haldex-Kupplung in Kombination mit einem manuellen 6-Gang-Getriebe. Für ein Crossover-Modell dieser Leistungsklasse überzeugt die jüngste Kuga-Variante, die Anfang 2009 in ganz Europa zu den Händlern kommt, mit einem vergleichsweise günstigen Durchschnittsverbrauch von 9,9 Litern/100 Kilometer und Kohlendioxid-Emissionen von 234 g/km.

 
 
 
 
  Kostenlos inserieren!  
 
   
 
 
 
  © baba grafik & design