auto-report, autoreport


» Auto-News

» Alfa Romeo
» Audi
» Bentley
» BMW
» Citroën


» Fiat
» Ford
» Honda
» Hyundai
» KIA
» Lamborghini


» Lancia
» Lexus
» Maserati
» Maybach
» Mazda
» Mercedes-Benz


» MINI
» Nissan
» Opel
» Peugeot
» Porsche
» Renault


» Saab
» SEAT
» Skoda
» smart
» Suzuki
» Toyota

» Volkswagen
» Volvo
» Kontakt

» Impressum
» Werbung
» Webtipp
 
 
  | Ford Übersicht | Ford Archiv | Ford SUV-Boom | Ford Edge | Ford Edge Europastart | Ford Ranger | Ford Focus RS |
| Ford Mondeo Vignale |
   
 
 
 
Ford Fiesta Van   Ford IAA Nutzfahrzeuge 2008

Weltpremiere: Die zweite Generation des Ford Fiesta Van.

Ford IAA Nutzfahrzeuge 2008

Ford präsentiert auf der IAA Nutzfahrzeuge 2008 (Halle 13, Stand Nr. D 16) eine Fülle von Neuigkeiten, darunter auch eine Weltpremiere: die zweite Generation des Fiesta Van. Es handelt sich bei dem Messefahrzeug bereits um die Serienversion, basierend auf dem neuen Ford Fiesta, der in Österreich in wenigen Wochen bei den Händlern stehen wird. Der Markteinführungstermin für die Nutzfahrzeugvariante, also für den Fiesta Van, ist in Österreich voraussichtlich Anfang 2009.

Ein weiterer Höhepunkt des diesjährigen IAA-Auftritts von Ford sind die "Sport"-Varianten. Dies sind optisch auffällige Fahrzeuge, welche sich speziell an solche Käufer richten, die sich mit ihrem Fahrzeug aus der Masse herausheben wollen. Ford präsentiert auf der IAA Nutzfahrzeuge den Transit Sport, den Transit Connect Sport und den Tourneo Connect Sport (jeweils in der exklusiv den "Sport"-Varianten vorbehaltenen Metallic-Lackierung "Indianapolis-Blau" mit weißen "GT"-Streifen).

Dritte Neuheit: Ford rüstet alle Transit (Diesel), die ab dem 6. Oktober 2008 gebaut werden, auf Wunsch mit einem wartungsfreien, beschichteten Dieselpartikelfilter (c-DPF) aus - unabhängig vom Motor und der Karosserievariante.

Vierte Neuheit: Ford ersetzt ab 6. Oktober 2008 den 2,2-Liter-TDCi-Dieselmotor mit 81 kW/110 PS (verfügbar für die Varianten mit Frontantrieb) durch eine 85 kW/115 PS-Version. Dieser neue 2,2-Liter-Motor wird zugleich mit einem 6-Gang-Handschaltgetriebe kombiniert.

Ford präsentiert auf der IAA Nutzfahrzeuge einen ebenso attraktiven wie repräsentativen Querschnitt seines Nutzfahrzeugprogramms: vom Ford Transit-Einstiegsmodell, dem Kastenwagen FT 260 K "Basis" mit kurzem Radstand, Frontantrieb und dem 63 kW/85 PS starken TDCi-Dieselmotor - als "startup" bereits zum Aktionspreis von 14.990 (netto) erhältlich - bis zum Transit Großraum-Kastenwagen mit dem 5-Zylinder-200 PS-TDCi-Dieselmotor und Rückfahrkamera, über den optisch "getunten" Transit Sport mit "GT"-Streifen auf der Motorhaube bis zum luxuriösen Personentransporter Transit Tourneo, vom Transit Pritschenwagen mit Einzelkabine bis zum Kastenwagen.

Darüber hinaus Transportlösungen von Spezial-/Umrüstunternehmen auf Basis des Ford Transit. Außerdem stellt Ford auf seinem IAA-Stand mehrere Kompakttransporterfahrzeuge Transit Connect sowie deren Pkw-Variante Tourneo Connect vor. Last but noch least: Ebenfalls vor Ort ist das Offroad-taugliche Pick-up-Modell Ford Ranger.

Im Mittelpunkt auch dieses IAA-Auftritts von Ford steht die aktuelle Generation des Transit, der in Österreich seit Sommer 2006 auf dem Markt ist. Der Ford Transit, "International Van of the Year 2007" ist der Nutzfahrzeugprofi schlechthin: Er ist als Kastenwagen, als Bus sowie als Pritschenfahrzeug und Fahrgestell mit Einzel- und Doppelkabine verfügbar, wahlweise mit Front- (für das Eintonnen-Nutzlastsegment) oder Heckantrieb (für den Zweitonnen-Bereich, mit verlängertem Rahmen sowie in drei Dachhöhen.

Ford hat Anfang 2008 die Serienausstattung für den Transit aufgewertet. Beliebte und bislang auf Wunsch verfügbare Optionen werden seitdem in einer neuen Ausstattungsvariante "Basis" serienmäßig zusammengefasst. Zugleich wurde eine weitere, noch hochwertigere Ausstattungsvariante eingeführt ("Trend"), die zusätzliche attraktive Ausstattungsmerkmale für den Ford Transit bereits ab Werk enthält. Für die Kunden ergeben sich dadurch ausstattungsbereinigt deutliche Preisvorteile. Zu den Motoren: Es stehen insgesamt acht wirtschaftliche Aggregate zur Auswahl: sieben Dieseltriebwerke - Leistungsspektrum von 63 kW/85 PS bis 147 kW/200 PS - und ein Benziner mit 107 kW/145 PS, der auf Wunsch wahlweise auch auf Erdgas (CNG) umgerüstet werden kann.

* Preise Ford Österreich

 
 
 
 
  reifendirekt.de Reifen zum besten Preis  
 
   
 
 
 
  © baba grafik & design