auto-report, autoreport


» Auto-News

» Alfa Romeo
» Audi
» Bentley
» BMW
» Citroën


» Fiat
» Ford
» Honda
» Hyundai
» KIA
» Lamborghini


» Lancia
» Lexus
» Maserati
» Maybach
» Mazda
» Mercedes-Benz


» MINI
» Nissan
» Opel
» Peugeot
» Porsche
» Renault


» Saab
» SEAT
» Skoda
» smart
» Suzuki
» Toyota

» Volkswagen
» Volvo
» Kontakt

» Impressum
» Werbung
» Webtipp
 
 
  | Ford Übersicht | Ford Archiv | Ford SUV-Boom | Ford Edge | Ford Edge Europastart | Ford Ranger | Ford Focus RS |
| Ford Mondeo Vignale |
   
 
 
 
Ford Transit AWD   Ford Transit AWD

Neuer Ford Transit mit Allradantrieb kommt im Frühjahr 2007 auf den Markt.

Ford vergrößert das Nutzungsspektrum der neuen Transit-Generation, die in Österreich im Juli 2006 eingeführt wurde, um ein innovatives AWD-Allradsystem (AWD = All Wheel Drive).

Ford Transit AWD

Die Markteinführung des Ford Transit AWD in Österreich ist für das Frühjahr 2007 geplant. Ford präsentiert damit im mittleren Nutzfahrzeugsegment eine konkurrenzlose Modellvielfalt: Der neue Ford Transit ist verfügbar mit sieben neuen, besonders umweltfreundlichen und effizienten Motoren, wahlweise mit Front-, Heck- oder künftig auch mit Allradantrieb, in unterschiedlichen Karosserievarianten, in drei Radständen sowie in drei Dachhöhen. Darüber hinaus gibt es eine neue Ford Transit-Version mit Flachdach speziell für das Befahren von Tiefgaragen und Parkhäusern. Außerdem kann der neue Ford Transit optional auch mit einer Schwerlast-Vorderachse bestellt werden.

Der neue Ford Transit AWD ist vor allem für solche Kunden gedacht, die sich mit ihrem Fahrzeug häufig in schwierig befahrbarem Gelände und auf schlechtem Untergrund bewegen müssen. Zu den Einsatzmöglichkeiten gehören beispielsweise Zubringer- und Shuttledienste in gebirgigen Regionen und Skigebieten, wo Schnee oder Eis die Mobilität einschränken können; ferner die Nutzung als Polizei- und Feuerwehrfahrzeug, in Forstbetrieben oder als Bergungs- und Rettungswagen in schwer zugänglichen Örtlichkeiten. Potenzielle Kunden sind außerdem Energieversorgungs-Unternehmen, deren Servicekräfte sich häufig im freien Gelände - unter anderem für Wartungsarbeiten an Strommasten - zuverlässig und sicher bewegen müssen.

Das AWD-System des neuen Ford Transit steht für alle Karosserie-Varianten (Kastenwagen, Vario Bus, 13-/14-Sitzer Bus, Pritsche/Fahrgestell), für alle drei Radstände (kurz, mittel, lang) und mit verlängertem Rahmen, für alle drei Dachhöhen (flach, mittelhoch, hoch) sowie in Kombination mit Einzel- oder Doppelkabine zur Verfügung. Als Antrieb dient der 2,4 Liter-TDCi-Dieselmotor mit 103 kW/140 PS, Sechsgang-Schaltgetriebe, Heckantrieb und Einzel-Bereifung.

Das AWD-System im neuen Ford Transit arbeitet rein mechanisch, zweigt im Bedarfsfall überschüssige Antriebskraft von der Getriebe-Hauptwelle ab und überträgt diese über einen Schrägstirnrad-„Z-Antrieb“ zu den Vorderrädern. Das System spricht automatisch an - Bedienvorgänge, die den Fahrer ablenken könnten, sind nicht erforderlich. Damit ist nicht nur ein erheblicher Traktionsgewinn auf schlechtem Untergrund gewährleistet, auch die Fahreigenschaften und die aktive Sicherheit auf der Straße profitieren von dieser Technologie.

In zwei Vorgelege-Gehäusen auf den Innenseiten der vorderen Antriebswellen befinden sich jeweils eine mechanische Lamellenkupplung mit hydraulischem Freilaufmechanismus und eine Ölpumpe. Unter Normalbedingungen fährt der Ford Transit AWD mit Heckantrieb. Verschlechtern sich jedoch die Traktionsverhältnisse und der Schlupf an den Hinterrädern nimmt zu - beispielsweise durch Nässe, Schnee, Eis oder Schotter - kommt ein zentrales Bauelement des Systems zum Einsatz: Ein hydraulischer Drehmomentsensor registriert Drehzahldifferenzen zwischen der Vorder- und der Hinterachse und aktiviert über die Ölpumpen die Lamellenkupplungen. So wird je nach Stärke des Schlupfes ein stufenloser Kraftschluss hergestellt, überschüssiges Drehmoment zu den Vorderrädern abgeleitet und eine mögliche Übersteuertendenz in neutrales, gut beherrschbares Handling verändert.
 
 
 
 
  Konten & Karten der ING-DiBa  
 
   
 
 
 
  © baba grafik & design