auto-report, autoreport


» Auto-News

» Alfa Romeo
» Audi
» Bentley
» BMW
» Citroën


» Fiat
» Ford
» Honda
» Hyundai
» KIA
» Lamborghini


» Lancia
» Lexus
» Maserati
» Maybach
» Mazda
» Mercedes-Benz


» MINI
» Nissan
» Opel
» Peugeot
» Porsche
» Renault


» Saab
» SEAT
» Skoda
» smart
» Suzuki
» Toyota

» Volkswagen
» Volvo
» Kontakt

» Impressum
» Werbung
» Webtipp
 
 
  | Ford Übersicht | Ford Archiv | Ford SUV-Boom | Ford Edge | Ford Edge Europastart | Ford Ranger | Ford Focus RS |
| Ford Mondeo Vignale |
   
 
 
 
Ford Mondeo   Ford Mondeo

Gänzlich neuer Ford Mondeo steht vor seiner Weltpremiere im Frühjahr 2007.
Die seriennahe Studie zeigt bereits neu entwickelte Sicherheits- und Komfortausstattungen.

Ford Mondeo

Die Markteinführung des von Grund auf neu entwickelten Flaggschiffs von Ford in Europa ist für das zweite Quartal 2007 vorgesehen. Als erste Karosserievariante der neuen Baureihe enthüllt Ford in der französischen Hauptstadt eine seriennahe Studie der Kombi-Version, die dem Serienmodell bereits in vielen Bereichen schon vollständig entspricht.

„Dem neuen Ford Mondeo kommt für Ford in Europa eine ganz besondere Bedeutung zu“, erläutert John Fleming, Präsident und CEO, Ford Europa. „Diese Baureihe zählt traditionell zu den Hauptakteuren im europäischen Mittelklasse-Segment CD. Mehr als vier Millionen Ford Mondeo-Besitzer erwarten, dass wir ihnen auch mit der neuen Generation dieses Erfolgsmodells wieder etwas Außergewöhnliches anbieten. Wir haben keine Mühe gescheut, um diesen Anforderungen mit dem neuen Mondeo gerecht zu werden.“

Das neue Modell wird auf die bewährten Produktvorteile der Mondeo-Baureihe setzen und diese weiter ausbauen. Mit nochmals verbessertem Komfort, größerem Platzangebot und einer Verarbeitungsqualität auf höchstem Niveau wird es die hochgesteckten Erwartungen der Kunden nach einem auch weiterhin erschwinglichen Mittelklasse-Fahrzeug erfüllen.

Der neue Ford Mondeo wird stark von der „Global Shared Technologies“-Initiative der Ford Motor Company profitieren. Seine Entwicklung verläuft parallel zu jener der erfolgreichen Großraumlimousinen Ford S-MAX und Galaxy, die ihr Marktdebüt bereits mit Bravour bestanden haben. Alle drei Modelle werden auf der gleichen Plattform basieren und auf derselben Fertigungslinie in Genk vom Band laufen. Ford hat im Vorfeld 715 Millionen Euro in das belgische Werk investiert, das heute zu den modernsten Produktionsstätten der Welt gehört. Dank seiner enormen Flexibilität und hohen Effizienz bietet es dem Unternehmen die Möglichkeit, auf veränderte Marktanforderungen kurzfristig reagieren zu können. Genk nimmt zugleich in den weltweiten Planungen von Ford einen speziellen Platz ein, da die qualitativ hochwertigen Fahrzeuge von Ford of Europe auch im asiatisch-pazifischen Raum sowie auf den Märkten Afrikas eine immer größere Rolle spielen.

Das neue Modell wird im Einklang mit dem innovativen „Product Sustainability Index“ (PSI) entstehen. Dieses Protokoll, mit dem Ford innerhalb der Automobilindustrie neue Wege beschreitet, schafft erstmals die Grundlage für die ganzheitliche Betrachtung einer Baureihe und schließt Umweltgesichtspunkte ebenso mit ein wie soziale und wirtschaftliche Anforderungen. Ford Galaxy und S-MAX waren die ersten Fahrzeuge, die dem PSI entsprachen.
 
 
 
 
  AutoScout24 - Europas großer Automarkt  
 
   
 
 
 
  © baba grafik & design