auto-report, autoreport


» Auto-News

» Alfa Romeo
» Audi
» Bentley
» BMW
» Citroën


» Fiat
» Ford
» Honda
» Hyundai
» KIA
» Lamborghini


» Lancia
» Lexus
» Maserati
» Maybach
» Mazda
» Mercedes-Benz


» MINI
» Nissan
» Opel
» Peugeot
» Porsche
» Renault


» Saab
» SEAT
» Skoda
» smart
» Suzuki
» Toyota

» Volkswagen
» Volvo
» Kontakt

» Impressum
» Werbung
» Webtipp
 
 
  | Fiat Übersicht | Fiat Archiv | Fiat 500X Designpreis | Fiat 500 | Fiat Vorteilswochen | Fiat Tipo | Fiat - AIDS-Forschung |
| Fiat Professional Tour | Fiat 500X Attractive |
   
 
 
 
Fiat Fiorino Qubo   Fiat Fiorino Qubo - free space

Mix aus MPV und City Car garantiert multifunktionale Mobilität.

Fiat Fiorino Qubo - free space

Originell und zweckmäßig - zuverlässig und vielseitig: das ist der neue Fiat Fiorino Qubo. Die ausgeprägte Individualität des neuen Modells unterstreicht bereits sein Name. Sie setzt sich über die Optik fort und endet beim Konzept, das Multifunktionalität mit neuen Inhalten verbindet. Der Fiat Fiorino Qubo wird ab sofort auf dem deutschen Markt zu Preisen ab € 12.990,– angeboten.

Das erfolgreiche Konzept des Multi-Purpose-Verhicles (MPV) wird beim neuen Fiat Fiorino fortgeschrieben. Als sogenanntes „free space“-Fahrzeug erfüllt das neue Modell unterschiedlichste Mobilitäts- und Transportbedürfnisse. Mit seinen kompakten Abmessungen (Länge 3,96 Meter, Höhe 1,72 Meter, Breite 1,68 Meter) ist er handlich wie ein City Car (Wendekreis unter 10 Meter), innen jedoch geräumig und ungewöhnlich komfortabel. Eigenschaften, die er mit geringen Betriebskosten (Verbrauch und Wartung) verbindet.

Der neue Fiat Fiorino Qubo entzieht sich auch optisch gängigen Schemata. Er baut auf ein markant-sachliches Design, das ihm eine starke Persönlichkeit verleiht. Das gilt vor allem für die vorgewölbte, robuste Front und das markante Heck, die durch die ausgeprägte Seitenlinie inklusive betont ausgebauchten Kotflügeln dynamisch verbunden werden. Seitliche Schiebetüren, formatfüllende Hecklappe mit mittigem Markenlogo und die großzügige Verglasung sind weitere praktische wie gestalterische Elemente.

Der Innenraum des Fiat Fiorino Qubo bestätigt die Sonderrolle des neuen Modells in seiner Klasse. Er ist anpassungsfähig, außerordentlich vielseitig nutzbar, bietet bis zu 16 unterschiedliche Sitzkonfigurationen, ist funktional gestaltet und sehr geräumig. Viele Ablagen, ein modulares Armaturenbrett mit großen Instrumenten und bequeme Sitze mit großzügigem Verstellbereich erhöhen den Komfort für Fahrer und Passagiere. Der Kofferraum bietet ein Volumen von 329 Litern, das durch Ausbau der hinteren Sitze auf 2.500 Liter anwächst (Spitzenwert im Segment). Das I-Tüpfelchen ist der auf Wunsch angebotene zum Tisch klappbare und auf Laderaumhöhe absenkbare Beifahrersitz, mit dem die Laderaumlänge auf fast 2,5 Meter anwächst (bei einer Außenlänge von 3,96 Metern ein echter Spitzenwert)!

Der neue Fiat Fiorino Qubo wird wahlweise mit einem 1.4-Liter-Benziner mit 54 kW (73 PS) und einem 55 kW (75 PS) starken 1.3-Liter Multijet-Diesel angeboten. Der Turbodiesel ist mit einem Fünfgang-Getriebe kombiniert, auf Wunsch ist auch ein automatisiertes Sechsgang-Getriebe (DualogicTM) erhältlich. Er garantiert eine Höchstgeschwindigkeit von 155 km/h und ist mit einem Verbrauch von 4,6 l/100 km (kombiniert nach RL 80/1268/EWG) vorbildlich sparsam. Eine Tankfüllung reicht für rund 1.000 Kilometer. Werte, die die Betriebskosten nachhaltig senken (Serviceintervall 30.000 km). Vorbildlich ist der Multijet-Diesel auch bei der CO2-Emission mit 123 g/km (Automatikgetriebe 119 g/km). Optional ist er auch mit einem Rußpartikelfilter erhältlich.

Der 1.4-Liter Benziner ist ebenfalls mit einem Fünfgang-Getriebe gekoppelt, ist drehfreudig, wirtschaftlich (7,0 l/100 km kombiniert nach RL 80/1268/EWG) und verleiht dem neuen Fiat Fiorino Qubo auch über Land große Agilität (Höchstgeschwindigkeit 155 km/h).

Auf dem deutschen Markt wird der neue Fiat Fiorino in zwei Ausstattungsversionen (Active und Dynamic) und mit den entsprechenden Sicherheitsfeatures (u.a. Front- und Seitenairbags sowie ABS mit elektronischer Bremskraftverteilung Serie) angeboten. Bereits die Active-Ausstattung enthält elektrische Fensterheber vorn, Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung, in Wagenfarbe lackierte Stoßfänger, drei Kopfstützen im Fond, wärmedämmende Verglasung, höhenverstellbares Lenkrad, Bordcomputer, automatische Türverriegelung während der Fahrt und Scheinwerfer mit „Follow-me-home“-Funktion.

Auf Wunsch kann der neue Fiat Fiorino Qubo noch mit 16-Zoll-Leichtmetallfelgen, Klimaanlage (Serie bei Version Dynamic), Aluminium-Dachreling, Sitzheizung für die Vordersitze, Parksensoren und dem Infotainmentsystem Blue & MeTM Sound aufgewertet werden. Optisch abgerundet wird der neue Fiat durch zehn attraktive Farben (fünf Pastell und fünf Metallic), die das „free-space“-Konzept auf frische Weise betonen.

* Preise Fiat Deutschland

 
 
 
 
  reifendirekt.de Reifen zum besten Preis  
 
   
 
 
 
  © baba grafik & design