auto-report, autoreport


» Auto-News

» Alfa Romeo
» Audi
» Bentley
» BMW
» Citroën


» Fiat
» Ford
» Honda
» Hyundai
» KIA
» Lamborghini


» Lancia
» Lexus
» Maserati
» Maybach
» Mazda
» Mercedes-Benz


» MINI
» Nissan
» Opel
» Peugeot
» Porsche
» Renault


» Saab
» SEAT
» Skoda
» smart
» Suzuki
» Toyota

» Volkswagen
» Volvo
» Kontakt

» Impressum
» Werbung
» Webtipp
 
 
  | Fiat Übersicht | Fiat Archiv | Fiat 500X Designpreis | Fiat 500 | Fiat Vorteilswochen | Fiat Tipo | Fiat - AIDS-Forschung |
| Fiat Professional Tour | Fiat 500X Attractive |
   
 
 
 
Fiat 500 Aria   Fiat 500 Aria

Das Concept Car belegt die Vorreiterrolle von Fiat in Sachen Umweltschutz und nachhaltiger Mobilität.

Fiat 500 Aria

Die innovative Ausrichtung von Fiat in Sachen Umwelt verdeutlicht in Genf der Fiat 500 Aria. Das Concept-Car basiert auf dem Fiat 500 und ist konsequent umweltfreundlich - sowohl beim Antrieb als auch durch den Einsatz von recycelten Materialien für das Interieur. Der Fiat 500 Aria ist mit einem 1.3-Liter Multijet-Diesel mit Partikelfilter ausgerüstet. Er erfüllt die Abgasnorm Euro 5 und emittiert pro Kilometer nur 98 Gramm CO2. Das Triebwerk ist mit einem automatisierten DualogicTM-Getriebe gekoppelt, das auf eine Reduzierung des Verbrauchs ausgelegt ist. Zusammen mit einer Stop&Start-Vorrichtung wird dieser in der Stadt um zehn Prozent gesenkt.

Der Fiat 500 Aria ist dazu mit Eco-Drive ausgestattet. Das in der Automobilbranche einmalige Service-Programm analysiert den Fahrstil und gibt Tipps für ein „umweltverträglicheres“ Fahrverhalten. Das Concept-Car ist dafür mit dem Blue&MeTM-Telematiksystem ausgestattet. Über dessen USB-Port wird der Fahrstil des Benutzers aufgezeichnet und mit Hilfe eines normalen USB-Sticks z.B. auf einen PC übertragen. Hier kann der Fahrer die Verbrauchs- und Emissionswerte jeder einzelnen Fahrt eingehend überprüfen und Ratschläge zu einem umweltorientierten Fahrverhalten einholen.

Im Innenraum des Fiat 500 Aria kommen recycelte oder biologisch abbaubare Materialien zum Einsatz. Die Sitze sind mit speziell aufbereitetem Leder bezogen, der Fahrzeugboden ist aus Gummikörnern von gebrauchten Reifen hergestellt und etliche Teile des Interieurs - u.a. Bedienelemente der Klimaanlage, Instrumentenkuppel und Paneeleinsätze - bestehen aus thermoplastischen Materialien und Naturfasern.

 
 
 
 
  Kostenlos inserieren!  
 
   
 
 
 
  © baba grafik & design