auto-report, autoreport


» Auto-News

» Alfa Romeo
» Audi
» Bentley
» BMW
» Citroën


» Fiat
» Ford
» Honda
» Hyundai
» KIA
» Lamborghini


» Lancia
» Lexus
» Maserati
» Maybach
» Mazda
» Mercedes-Benz


» MINI
» Nissan
» Opel
» Peugeot
» Porsche
» Renault


» Saab
» SEAT
» Skoda
» smart
» Suzuki
» Toyota

» Volkswagen
» Volvo
» Kontakt

» Impressum
» Werbung
» Webtipp
 
 
  | Fiat Übersicht | Fiat Archiv | Fiat 500X Designpreis | Fiat 500 | Fiat Vorteilswochen | Fiat Tipo | Fiat - AIDS-Forschung |
| Fiat Professional Tour | Fiat 500X Attractive |
   
 
 
 
Fiat 500L   Fiat 500L Kundenvorteil

Fiat 500L ab 20. Oktober 2012 beim Fiat Händler.

Fiat 500L Kundenvorteil

Am 20. Oktober 2012 wird der neue Fiat 500L zu Preisen ab 15.900 Euro bei den deutschen Fiat Händlern präsentiert. Der größte Fiat 500 aller Zeiten mit fünf Türen, Platz für bis zu fünf Erwachsene und einem Kofferraumvolumen von rund 400 Litern wird zum Marktstart auch gleich mit einem Einführungs-Sondermodell angeboten. Der Fiat 500L „Opening Edition" beinhaltet einen Kundenvorteil von 1.490 Euro gegenüber der Ausstattung Pop und ist schon jetzt bestellbar (Infos auf www.Fiat500L.de).

Schon die Basisversion Fiat 500L Pop (ab 15.900 Euro) ist komplett ausgestattet. Zum Serienstandard gehören unter anderem das Fahrstabilitätssystem ESP inklusive Antischlupfregelung (ASR), die Berganfahr-Hilfe (Hill Holder), Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung, 15-Zoll-Räder, der höhenverstellbare Fahrersitz sowie das in Höhe und Tiefe verstellbare Lenkrad. Sechs Airbags - je zwei für Front, Seite sowie für den Kopfbereich in beiden Sitzreihen - bieten den Passagieren ein optimales Maß an passiver Sicherheit.

Der Fiat 500L Easy (ab 17.400 Euro) verfügt zusätzlich unter anderem über Klimaanlage, Radio mit Touchscreen-Bedienung und Bluetooth-gesteuerter Freisprechanlage UConnect für Mobiltelefone, Lederlenkrad und Schaltknauf in Leder sowie eine Geschwindigkeitsregelanlage und Außenspiegel in Wagenfarbe. Der dezent gehaltene Innenraum des 500L Easy wird geprägt von der Softtouch-Oberfläche der Armatureneinlagen, die in einem hellen Beige-Ton oder Anthrazit bestellt werden kann. Die Sitzbezüge in Beige sind durchzogen von trapezförmigen Designelementen in grau und rot.

Für einen Basispreis von 17.900 Euro bietet der Fiat 500L Pop Star darüber hinaus 16-Zoll-Leichtmetallräder und beheizbare, in Wagenfarbe lackierte Außenspiegel. Die teilweise in Wagenfarbe lackierten Armatureneinlagen unterstreichen zusammen mit den im 500L Design gehaltenen Sitzen den jugendlichen Charakter dieser Version.

Topmodell der Baureihe ist der Fiat 500L Lounge. Im Vergleich zur Variante Pop Star gehören zusätzlich unter anderem eine Klimaautomatik, Nebelscheinwerfer, eine Armlehne mit Ski-Durchladeeinrichtung für die hintere Sitzbank, ein 1,5m2 großes Glasdach, Klapptische an der Rückseite der beiden vorderen Sitze, ein automatisch abblendender Innenspiegel sowie ein Regensensor zur Serienausstattung. Wie bei der Ausstattung Easy, ist auch die Oberfläche der Armaturenelemente im Softtouchmaterial „Castiglio®" gehalten. Die anthrazitfarbenen Sitze mit teilbelederter Rückenlehne unterstreichen den Lounge Charakter dieser Ausstattungslinie. Verglichen mit den Listenpreisen der einzelnen Komponenten stellt der ab 19.000 Euro erhältliche Fiat 500L Lounge im Vergleich zum Ausstattungsniveau Easy einen Kundenvorteil von 1.600 Euro dar.

Der Fiat 500L „Opening Edition" wird ausschließlich in Zweifarb-Lackierung mit weißer Karosserie und schwarzem Dach angeboten. Beginnend bei 18.700 Euro basiert das Sondermodell auf der Ausstattungsvariante Pop Star, verfügt aber zusätzlich über 17-Zoll-Leichtmetallräder im „Diamant-schwarz-Design", Parksensoren sowie elektrische Fensterheber für die Fond-Passagiere. Im Vergleich zu den Listenpreisen der einzelnen Komponenten bietet der Komplettpreis einen Kundenvorteil von 1.490 Euro gegenüber dem Fiat 500L Pop.

Zum Marktstart stehen für den neuen Fiat 500L drei effiziente Triebwerke zur Wahl, die sich durch geringen Verbrauch und niedrigen CO2-Ausstoß auszeichnen. Angeboten werden zwei kräftige Benziner (0.9 TwinAir Turbo Start&Stopp mit 77 kW/105 PS und 1.4 16V mit 70 kW/95 PS) sowie ein moderner Turbodiesel, ebenfalls mit serienmäßiger Start&Stopp Automatik (1.3 16V Multijet II mit 63 kW/85 PS). Der revolutionäre Zweizylinder-Turbomotor TwinAir, der im neuen Fiat 500L in einer weiter entwickelten Variante zum Einsatz kommt, setzt mit einem CO2-Wert von gerade einmal 112 Gramm pro Kilometer eine Rekordmarke im Umfeld der Benzintriebwerke. Noch etwas umweltfreundlicher ist der Fiat 500L mit dem 1.3 16V Multijet: Sein Turbodiesel überzeugt mit einem CO2-Wert von nur 110 g/km.

Foto: Fiat 500L, Preise Fiat Deutschland.

 
 
 
 
   
 
   
 
 
 
  © baba grafik & design