auto-report, autoreport


» Auto-News

» Alfa Romeo
» Audi
» Bentley
» BMW
» Citroën


» Fiat
» Ford
» Honda
» Hyundai
» KIA
» Lamborghini


» Lancia
» Lexus
» Maserati
» Maybach
» Mazda
» Mercedes-Benz


» MINI
» Nissan
» Opel
» Peugeot
» Porsche
» Renault


» Saab
» SEAT
» Skoda
» smart
» Suzuki
» Toyota

» Volkswagen
» Volvo
» Kontakt

» Impressum
» Werbung
» Webtipp
 
 
  | Fiat Übersicht | Fiat Archiv | Fiat 500X Designpreis | Fiat 500 | Fiat Vorteilswochen | Fiat Tipo | Fiat - AIDS-Forschung |
| Fiat Professional Tour | Fiat 500X Attractive |
   
 
 
 
Fiat Punto 2012   Fiat Punto 2012

Weltpremiere des Fiat Punto MY 2012 auf der IAA in Frankfurt.

Fiat Punto 2012

Auf der Frankfurter Automobil-Ausstellung wird der neue Fiat Punto vorgestellt, der ab Anfang des nächsten Jahres in ganz Europa verkauft wird. Neben tief greifenden Änderungen des Karosseriedesigns wurde besonders die Motorenpalette erweitert. Hinzu gekommen ist das Zweizylinder-Turbotriebwerk TwinAir, das 63 kW (85 PS) leistet. Außerdem wurde der Turbodiesel des Fiat Punto 1.3 Multijet 16V überarbeitet. Er leistet ebenfalls 63 kW (85 PS).

Der Fiat Punto hat eine neue Front erhalten, die durch die in Wagenfarbe lackierten Stoßfänger charakterisiert wird. Die vorderen Blinkleuchten sind nun neben dem Lufteintritt angebracht. Der Innenraum zeichnet sich durch komplett neue Sitzbezüge und elegante Zierelemente am Armaturenbrett aus. Ergänzt wird der neue Look des Fiat Punto durch 15-Zoll Leichtmetallfelgen und drei neue Metallicfarben für die Karosserie: Turquoise, Ruby Red und Graphite Grey. Ferner kennzeichnet, wie auch beim Fiat 500, die Bezeichnung TwinAir beim neuen Fiat Punto nicht nur den revolutionären Zweizylindermotor, sondern auch eine eigenständige Ausstattungsvariante.

Mit dem Modelljahr 2012 bestätigt der Fiat Punto die Merkmale, die das Modell seit jeher ausgezeichnet haben: die Eleganz und die Dynamik der Linien, die perfekte Synthese von italienischem Design und technologischer Innovation, die seit der Einführung stets einer der Erfolgsfaktoren des Fahrzeugs waren. Der Fiat Punto war das erste Fahrzeug in seinem Segment mit einem hochmodernen Infotainment-System (Blue&MeTM) sowie einer Software zur Optimierung des individuellen Fahrstils unter ökologischen Gesichtspunkten (eco:Drive). Ferner setzt der Fiat Punto Maßstäbe bei der Motorentechnologie. Sowohl die Turbodiesel (Multijet) als auch die Benziner (MultiAir) profitieren regelmäßig von Innovationen, mit denen die Umweltbelastung reduziert wird. In diese Strategie passt auch das Angebot der mit Erdgas oder LPG (Autogas, nicht in Deutschland angeboten) arbeitenden Triebwerke. Darüber hinaus sind alle Motoren, die dem Euro 5-Standard entsprechen, mit Start&Stopp-Automatik sowie Schaltpunktanzeige (Gear Shift Indicator) ausgestattet. Alleine diese beiden Technologien erreichen im Stadtverkehr eine Reduzierung der Verbrauchs- und Emissionswerte um bis zu 15 Prozent.

Mit dem Modelljahr 2012 wird die Struktur der Baureihe Fiat Punto neu geordnet, die bislang auf dem Markt verfügbaren Modelle Fiat Grande Punto und Fiat Punto Evo werden auf optimale Weise zusammengefasst. Ziel ist es, dem Fiat Punto durch ein einheitliches Aussehen eine einzigartige Identität zu verleihen und die erfolgreiche Kombination von Stil und Technologie zu stärken.

Der neue Fiat Punto wird in den drei Ausstattungsversionen Pop, Easy und Lounge sowie der speziellen Variante für den TwinAir-Motor angeboten. Die Einstiegsversion Pop ist als kostengünstiges, essenzielles, einfaches und funktionales Modell konfiguriert. Der Fiat Punto Easy zeichnet sich durch besonders reichhaltige Ausstattung und ein ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verhältnis aus. Erhältlich ist er in drei Farbkombinationen der Innenausstattung (rot, blau und grau), die dem Fahrzeug einen farbigen, jugendlichen, modernen, zeitgenössischen und technischen Charakter verleihen. Die Topversion Fiat Punto Lounge bietet maximalen Komfort und hat eine starke Persönlichkeit, bei der Eleganz und Sportlichkeit durch eine ansprechende Ästhetik perfekt miteinander verbunden werden.

Ausschließlich in Kombination mit dem neuen Zweizylinder-Turbobenziner wird der Fiat Punto TwinAir angeboten. Das auf der IAA ausgestellte Exemplar fällt mit der exklusiven Karosseriefarbe Lime Green in Verbindung mit dem glanzlackierten schwarzen Dach auf. Dem Fiat Punto TwinAir vorbehalten sind spezielle Ausstattungsmerkmale wie die polierten, diamantbehandelten Leichtmetallfelgen, die schwarzglänzend lackierten Spiegel und die polierten Scheinwerfereinfassungen. Außerdem ziert ein TwinAir-Logo die Heckklappe. Der Fiat Punto TwinAir verfügt darüber hinaus über eine spezifische Innenausstattung mit grau-schwarzen Sportex-Stoffbezügen. Auf die vorderen Nackenstützen ist ein graues TwinAir-Logo aufgestickt, ein weiteres TwinAir-Logo befindet sich am Armaturenbrett.

Foto: Fiat Punto MY 2012

 
 
 
 
   
 
   
 
 
 
  © baba grafik & design