auto-report, autoreport


» Auto-News

» Alfa Romeo
» Audi
» Bentley
» BMW
» Citroën


» Fiat
» Ford
» Honda
» Hyundai
» KIA
» Lamborghini


» Lancia
» Lexus
» Maserati
» Maybach
» Mazda
» Mercedes-Benz


» MINI
» Nissan
» Opel
» Peugeot
» Porsche
» Renault


» Saab
» SEAT
» Skoda
» smart
» Suzuki
» Toyota

» Volkswagen
» Volvo
» Kontakt

» Impressum
» Werbung
» Webtipp
 
 
  | Fiat Übersicht | Fiat Archiv | Fiat 500X Designpreis | Fiat 500 | Fiat Vorteilswochen | Fiat Tipo | Fiat - AIDS-Forschung |
| Fiat Professional Tour | Fiat 500X Attractive |
   
 
 
 
Fiat Scudo KastenwagenFiat Scudo KastenwagenFiat Scudo Kastenwagen   Fiat Safety Plus Vehicle

Zertifikat „Safety Plus Vehicle“ für Fiat Scudo und Fiat Ducato.

Fiat Safety Plus Vehicle

Der Fiat Ducato und der Fiat Scudo haben das Zertifikat „Safety Plus Vehicle“ verliehen bekommen. Das von der Sachverständigenorganisation DEKRA in Kooperation mit der Allianz Versicherung und Daimler initiierte Zertifikat bewertet die aktive und passive Sicherheit einer Baureihe und die Sicherheitsausstattung des einzelnen Fahrzeugs. Kriterien, die der Fiat Scudo und der Fiat Ducato optimal erfüllen und bei denen sie die Prüfer überzeugten. Die beiden Modelle zählen damit zum elitären Kreis der „Safety Plus Vehicle“ und gehören zu den sichersten Transportern auf dem deutschen Markt.

Basis für die erfolgreiche Zertifizierung ist der hohe Sicherheitsstandard des Fiat Scudo und des Fiat Ducato, mit dem sie viele Punkte des Kriterienkatalogs erfüllen. Beide Modelle verfügen über Fahrerairbag und Beifahrerairbag, aktive Gurtstraffer, ABS mit EBD und ESP mit ASR inklusive Hill Holder (Anfahrhilfe am Berg). Seitenairbags und Kopfairbags optimieren die Sicherheit im Fahrerhaus. Dazu kommt noch das auf den gewerblichen Einsatz optimal ausgelegte Fahrwerk.

Die Funktionsweise des ESP ist auf die speziellen Anforderungen im Transportereinsatz abgestimmt. Eine Besonderheit beim Fiat Ducato ist die adaptive Lastkontrolle (LAC, Load Adaptive Control), die während der Fahrt das Gewicht der Ladung und deren Verteilung erfasst. Das Ansprechverhalten von ABS, ESP und ASR wird ständig auf diese Werte abgestimmt.

Der Fiat Ducato überzeugt zudem mit zusätzlichen Ausstattungsdetails, die die Sicherheit erhöhen und die Arbeit des Fahrers erleichtern. Beispiele dafür sind eine voll integrierte Heckkamera (wichtig beim Rangieren), eine Einparkhilfe und ein Tempomat.

Die Verleihung des Zertifikats „Safety Plus Vehicle“ für den Fiat Scudo und den Fiat Ducato belegt die professionelle und erfolgreiche Ausrichtung von Fiat Professional bei der Fahrzeugsicherheit. Das herstellerneutrale „Prüfsiegel“ dokumentiert mit einem Aufkleber am Fahrzeugheck den Sicherheitsstandard nach außen und muss alle zwei Jahre bei der Hauptuntersuchung erneuert werden. Fiat Professional ist nach Mercedes der zweite Hersteller, der zertifizierte Sicherheit bei Transportern anbietet und sich damit nachhaltig für mehr Sicherheit im Transportgewerbe engagiert.

 
 
 
 
 
 
 
   
 
 
 
  © baba grafik & design