auto-report, autoreport


» Auto-News

» Alfa Romeo
» Audi
» Bentley
» BMW
» Citroën


» Fiat
» Ford
» Honda
» Hyundai
» KIA
» Lamborghini


» Lancia
» Lexus
» Maserati
» Maybach
» Mazda
» Mercedes-Benz


» MINI
» Nissan
» Opel
» Peugeot
» Porsche
» Renault


» Saab
» SEAT
» Skoda
» smart
» Suzuki
» Toyota

» Volkswagen
» Volvo
» Kontakt

» Impressum
» Werbung
» Webtipp
 
 
  | Fiat Übersicht | Fiat Archiv | Fiat 500X Designpreis | Fiat 500 | Fiat Vorteilswochen | Fiat Tipo | Fiat - AIDS-Forschung |
| Fiat Professional Tour | Fiat 500X Attractive |
   
 
 
 
Fiat Grande Punto MY 2008   Fiat Autoherbst 2008

Neuer Fiat Qubo, High-Tech-Diesel und ein attraktiver Bestseller.

Fiat Autoherbst 2008

Fiat rollt mit zahlreichen Neuheiten in den Autoherbst 2008 - von neuen Modellen über innovative Antriebstechnik bis hin zur konsequenten Erweiterung aktueller Baureihen. Sie sind Beispiel für die dynamische Modellpolitik der italienischen Traditionsmarke und schließt auch den deutschen Markt ein. Hier erweitern der neue Fiat Qubo, der in Antrieb und Ausstattung aufgewertete Fiat Grande Punto sowie ein neuer Multijet-Diesel im Fiat Bravo das Angebot. Dies ist mit neun Baureihen perfekt auf die Kundenwünsche zugeschnitten.

Das beginnt mit dem Fiat Qubo. Als innovatives, zweckmäßiges, zuverlässiges und vielseitiges Fahrzeug setzt er auf eine ausgeprägte Individualität, die auch sein Name unterstreicht. Dazu kommen seine markante Optik und sein Konzept, das Multifunktionalität mit neuen Inhalten verbindet. Der 3,96 Meter lange Fiat Qubo ist handlich wie ein City Car, innen jedoch geräumig und ungewöhnlich komfortabel. Eigenschaften, die er mit geringen Betriebskosten verbindet. In Kombination mit dem Automatikgetriebe Dualogic kommt der Qubo zudem auf einen niedrigen CO2 - Ausstoß von nur 119 g/km.

Der neue Fiat Qubo baut auf ein ungewöhnliches Design, das ihm eine starke Persönlichkeit verleiht. Das gilt vor allem für die robuste Front und das markante Heck. Seitliche Schiebetüren, formatfüllende Hecklappe und die großzügige Verglasung sind weitere Qubo-typische Elemente. Der Innenraum des Fiat Qubo ist mit bis zu 16 unterschiedlichen Sitzkonfigurationen extrem anpassungsfähig und vielseitig nutzbar. Der Kofferraum hat ein Volumen von 330 bis 650 Liter (bis zum Dachhimmel), das durch Ausbau der Rücksitzbank auf 2.500 Liter anwächst.

Der neue Fiat Qubo wird wahlweise mit einem 1.4-Liter-Benziner mit 54 kW (73 PS) und einem 55 kW (75 PS) starken 1.3-Liter Multijet-Diesel sowie in zwei Ausstattungsversionen (Active und Dynamic) angeboten und punktet auch bei der Sicherheit (u.a. Front- und Seitenairbags sowie ABS mit EBD Serie).

Auch der Fiat Grande Punto, der auf dem besten Weg zum Produktions-Millionär ist, präsentiert sich zum Autoherbst 2008 neu. Im Angebot gestrafft, in der Ausstattung aufgewertet und mit ansehnlichen Kundenvorteilen versehen bleibt der kompakte Fiat weiter auf der Erfolgsspur. Dafür sorgt auch die umfangreiche Antriebspalette, die mit einem innovativen 1.6-Liter Multijet-Diesel aufgestockt wurde.

Der neue Vierventil-Multijet-Diesel ersetzt den bisherigen 1.9-Liter Turbodiesel, leistet 88 kW (120 PS) und erreicht bereits bei 1.750 U/min ein maximales Drehmoment von 320 Nm. Das mit einem Sechsgang-Getriebe kombinierte Triebwerk beschleunigt den Fiat Grande Punto in 9,6 Sekunden von 0 auf 100 km/h, garantiert eine Höchstgeschwindigkeit von 190 km/h und verbraucht kombiniert äußerst maßvolle 4,8 l/100 km (nach RL 80/1268/EWG). Es erfüllt die künftige Euro 5-Norm und emittiert pro Kilometer nur 126 g CO2.

Der wahlweise drei- oder fünftürige Fiat Grande Punto wird aktuell als Linea Style und Linea Sportiva angeboten. Dazu mit nochmals hochwertigeren Materialien für den Innenraum, neuen 16- und 17-Zoll Leichtmetallfelgen, dunklen Scheinwerfergläsern und einem farblich akzentuierten Kühlergrill. Ebenfalls neu sind zahlreiche Designs-Sets, mit denen der Fiat Grande Punto auf Wunsch personalisiert werden kann - vom Seitenstreifen an den Türen bis zum Streifen für Motorhaube und Dach, wahlweise in Schwarz, Weiß und Rot.

Auf der Antriebsseite aufgerüstet wurde auch der Fiat Bravo. Sein neuer 2.0-Liter Vierventil-Multijet-Diesel ist elastisch, drehfreudig, wartungsarm (Service nur alle 35.000 km) und umweltfreundlich (erfüllt künftige Euro 5-Norm). Das High-Tech-Triebwerk mobilisiert 121 kW (165 PS) und erreicht bereits bei 1.750 U/min ein maximales Drehmoment von 360 Nm. Eine Leistungscharakteristik, die pure Fahrfreude (0 bis 100 km/h in 8,2 Sekunden, Höchstgeschwindigkeit 215 km/h) mit großer Wirtschaftlichkeit (Verbrauch 5,3 l/100 km/kombiniert nach RL 80/1268/EWG) verbindet.

Das innovative Triebwerk rundet die Dieselpalette des Fiat Bravo nach oben ab und wird ausschließlich in Verbindung mit den Ausstattungsversionen Sport und Sport Plus angeboten. Sie bieten alle bekannten Vorzüge der Baureihe - vom überdurchschnittlichen Raumangebot (u.a. 400 bis 1.175 Liter Ladevolumen) und dem hohen Sicherheitsniveau über den Geräusch- und Sitzkomfort bis hin zur Fahrdynamik, dem schnittig-sportiven Design und der Ausstattung.

 
 
 
 
  A.T.U - Auto Teile Unger  
 
   
 
 
 
  © baba grafik & design