auto-report


» Auto-News

» Alfa Romeo
» Audi
» Bentley
» BMW
» Citroën


» Fiat
» Ford
» Honda
» Hyundai
» KIA
» Lamborghini


» Lancia
» Lexus
» Maserati
» Maybach
» Mazda
» Mercedes-Benz


» MINI
» Nissan
» Opel
» Peugeot
» Porsche
» Renault


» Saab
» SEAT
» Skoda
» smart
» Suzuki
» Toyota

» Volkswagen
» Volvo
» Kontakt

» Impressum
» Werbung
» Webtipp
 
 
  | Citroën Übersicht | Citroën Archiv | Citroën C1 Airscape Sondermodell | Citroën Berlingo | Citroën Cactus M | Citroën IAA |
| Citroën C4 Cactus | Citroën C1 |
   
 
 
 
Citroën DS3   Citroën IAA 2011

Citroën präsentiert drei Modelle der DS-Linie auf der IAA in Frankfurt.

Citroën IAA 2011

Anlässlich der 64. Internationalen Automobilausstellung in Frankfurt präsentiert Citroën die drei Modelle der DS-Linie, ihre jüngsten technologischen Innovationen und ein vollkommen neues Concept Car. Citroën präsentiert in Frankfurt Lösungen, die das Reisen leichter machen und die Werte der Marke ausdrücken: Mut und Technologie.

Nur 18 Monate nach seiner Markteinführung hat der Citroën DS3 bereits die Marke von 100.000 Verkäufen überschritten und nur einige Monate seit Verkaufsstart realisiert der Citroën DS4 bereits fast 15.000 Bestellungen. Anlässlich der IAA 2011 stellt die Marke auf ihrem Messestand alle drei Modelle der DS-Linie aus. Der große Publikumsmagnet wird sicherlich die jüngste Kreation sein: der Citroën DS5. Der Citroën DS5, der Ende 2011/ Anfang 2012 auf den Markt kommen wird, stellt einen weiteren Schritt in der Entwicklung der DS-Linie dar. Der Citroën DS3 Ultra Prestige zeigt Mut. Mit der Wahl von edlen Materialien und für die automobile Welt völlig neuartige Fabrikationsprozesse entführt er in eine Welt des Luxus. Getreu dem Esprit der DS-Linie zeigt Citroën seine Leidenschaft für die Verarbeitung edler Materialien und stellt auf dem Messestand in einem eigens dafür eingerichteten Bereich seine besten Sattler und ihre Arbeiten vor.

Seit Ende des letzten Jahres bietet Citroën mit dem Citroën C-Zéro eine zu 100% elektrische Lösung an. Mit dem Citroën DS5 führt die Marke die Diesel-Full-Hybrid-Technologie Hybrid4 ein, die starke Leistungen (200 PS, Allradantrieb) und niedrige CO2-Emissionen (99 g/km) miteinander verbindet. Auf ihrem Stand wird die Marke ebenfalls den Citroën C3 mit der Mikro-Hybrid-Technologie e-HDi 70 präsentieren. Mit dieser Version positioniert sich der Citroën C3 mit einem CO2-Ausstoß von lediglich 87 g/km unter den führenden Fahrzeugen seines Segments in puncto CO2-Emissionen. Die Citroën-Technologie drückt sich in einer Vielzahl von Lösungen aus, wie zum Beispiel Citroën eTouch, einem Dienst, der eine exakte Lokalisierung des Fahrzeugs und eine schnelle Hilfe im Falle einer Panne oder eines Unfalls ermöglicht, oder auch die einzigartige Hydraktiv-Federung im Citroën C5 und Citroën C6, die eine ideale Verbindung von Komfort und Straßenlage bietet. Ein weiterer Beleg des technologischen Know-hows ist auch der neue Citroën DS3 WRC, der bereits mehrere Siege in der Rallye-Weltmeisterschaft verbuchen konnte.

Citroën Multicity ist in Frankreich seit 1. März 2011 verfügbar. Dieses über das Internet und per Mobiltelefon zugängliche Angebot vereinfacht die Reiseorganisation von der Routenberechnung – unter Berücksichtigung aller Transportmittel – bis zur Reservierung des Aufenthalts. Citroën führt seine Überlegungen zur Mobilität aber noch weiter und zeigt neue Wege auf. Die Marke wird daher am Frankfurter Salon ein neues Concept Car präsentieren, das sich diesem Thema widmet.

Foto: Citroën DS3, © Citroën Communication
 
 
 
 
   
 
   
 
 
 
  © baba grafik & design