auto-report


» Auto-News

» Alfa Romeo
» Audi
» Bentley
» BMW
» Citroën


» Fiat
» Ford
» Honda
» Hyundai
» KIA
» Lamborghini


» Lancia
» Lexus
» Maserati
» Maybach
» Mazda
» Mercedes-Benz


» MINI
» Nissan
» Opel
» Peugeot
» Porsche
» Renault


» Saab
» SEAT
» Skoda
» smart
» Suzuki
» Toyota

» Volkswagen
» Volvo
» Kontakt

» Impressum
» Werbung
» Webtipp
 
 
  | Citroën Übersicht | Citroën Archiv | Citroën C1 Airscape Sondermodell | Citroën Berlingo | Citroën Cactus M | Citroën IAA |
| Citroën C4 Cactus | Citroën C1 |
   
 
 
 
Citroën Jumper   Citroën Jumper Sondermodelle

Citroën Jumper Sondermodelle Proline und Transline.

Citroën Jumper Sondermodelle

Mit neuen Transporter Sondermodellen startet Citroën in die zweite Jahreshälfte. „Proline“ und „Transline“ heißen die neuen Citroën Jumper Sondermodelle, die sich für die verschiedensten Branchen eignen und zudem Kundenpreisvorteile von EUR 1.000,– bzw. EUR 1.600,– gegenüber vergleichbar ausgestatteten Serienmodellen bieten.

Der Citroën Jumper Proline: Für fast alle Branchen geeignet ist das Citroën Sondermodell Jumper Proline, der mit einer reichhaltigen Ausstattung und einem Preisvorteil von EUR 1.000,– für sich wirbt.

Der Citroën Jumper Proline verfügt über eine geschlossene Trennwand und Hecktüren mit einem Öffnungswinkel von 270°. ESP mit hydraulischem Bremsassistent und Berganfahrhilfe und Load Adaptive Control, d.h. die Anpassung der ABS-, ASR- und ESP-Funktionen an die Fahrzeugladung, gehören ebenso zum Serienumfang wie der abschaltbare Beifahrerairbag und die Beifahrer-Doppelsitzbank mit 3-Punkt-Sicherheitsgurten.

Ein Klapptisch in der mittleren Rückenlehne, elektrisch einstellbare und beheizbare Außenspiegel und eine Radiovorrüstung runden die umfangreiche Ausstattung des Jumper Proline ab. Der Citroën Jumper 33 Proline L3H2 HDi 120 (88 kW) ist ab EUR 27.680,– erhältlich, während die stärkere Variante, der Jumper 35 Proline L3H2 HDi 160 FAP (116 kW), ab EUR 30.630,– angeboten wird.

Der Citroën Jumper Transline: Ein interessantes Angebot für die KEP-Branche (Kurier-, Express- und Paketdienste) stellt der Citroën Jumper Transline dar. Dieser verfügt über die gleiche Ausstattung wie der Jumper Proline, besitzt aber noch weitere Extras: Der Jumper Transline ist mit einer kompletten Laderaumverkleidung der Firma Sortimo und Vorrichtungen zur professionellen Ladungssicherheit ausgestattet und bietet dem Kunden zudem einen Preisvorteil von EUR 1.600,–.

Basis des Sortimo-Einbaus ist der 9 mm starke „SobogripPlus“-Bodenbelag mit Zurrmulden und zwei Einstiegsleisten. Die Seitenwände des Transporters sind ebenso wie die Türverkleidungen komplett mit der „Sowaflex“-Seitenwandverkleidung ausgekleidet. Diverse Zurrschienen rechts und links, zwei Spannstangen aus Aluminium mit Gasdruckdämpfer sowie eine Zurrgurttasche mit vier Zurrgurten komplettieren die Ausstattung des Jumper Transline.

Ebenso wie der Jumper Proline wird auch das Sondermodell Jumper Transline in zwei Versionen angeboten: Ab EUR 28.870,- ist der Citroën Jumper 33 Transline L3H2 HDi 120 (88 kW) zu haben, während der Jumper 35 Transline L3H2 HDi 160 FAP (116 kW) ab EUR 31.820,– erhältlich ist.

Beide Jumper Sondermodelle können mit weiteren gängigen Werksoptionen ausgestattet werden und sind ab sofort über jeden Citroën Vertragspartner bestellbar.

Foto: Citroën Jumper, Preise Citroën Deutschland exklusive Mehrwertsteuer.
 
 
 
 
 
 
 
   
 
 
 
  © baba grafik & design