auto-report


» Auto-News

» Alfa Romeo
» Audi
» Bentley
» BMW
» Citroën


» Fiat
» Ford
» Honda
» Hyundai
» KIA
» Lamborghini


» Lancia
» Lexus
» Maserati
» Maybach
» Mazda
» Mercedes-Benz


» MINI
» Nissan
» Opel
» Peugeot
» Porsche
» Renault


» Saab
» SEAT
» Skoda
» smart
» Suzuki
» Toyota

» Volkswagen
» Volvo
» Kontakt

» Impressum
» Werbung
» Webtipp
 
 
  | Citroën Übersicht | Citroën Archiv | Citroën C1 Airscape Sondermodell | Citroën Berlingo | Citroën Cactus M | Citroën IAA |
| Citroën C4 Cactus | Citroën C1 |
   
 
 
 
Citroën C5 Airscape   Citroën C5 Airscape

Auf der IAA 2007 in Frankfurt stellt Citroën als Weltpremiere den C5 Airscape vor.

Citroën C5 Airscape

Durch die Kombination einer kraftvollen, dynamischen Silhouette mit einer anspruchsvollen, hochwertigen Innenausstattung bietet dieses erlesene Concept Car dem Fahrer und seinen drei Passagieren ein Höchstmaß an Fahrvergnügen. Der besondere Touch ist das raffinierte Klappdach mit einer völlig neu konzipierten Mechanik.

Nicht nur das Design des C5 Airscape ist unwiderstehlich; auch seine Dynamik kann sich sehen lassen. Mit der Snow Motion Antischlupfregelung der jüngsten Generation erzielt er eine optimale Traktion. Hinzu kommen die Vorzüge des UrbanHybrid Systems, mit dem das Concept Car bei abgestelltem Verbrennungsmotor völlig geräusch- und vibrationsfrei ist und dessen Boost-Effekt das Drehmoment des Motors bei Bedarf kurzzeitig steigern kann. Zugleich zeichnet sich dieses Cabriolet durch seine ungewöhnlich günstige Umweltbilanz aus.

Alles am C5 Airscape erweckt Bewunderung. Die schwungvollen Proportionen und die rassige Linie der Karosserie vermitteln einen Eindruck von kraftvoller Dynamik. Das raffinierte Klappdach lädt dazu ein, sich einfach ans Steuer zu setzen und los zu fahren. Und das mit auserlesenen Materialien gestaltete Interieur bietet dem Fahrer und seinen Passagieren Komfort von höchstem Niveau.

Die Dynamik des C5 Airscape kommt in den großen Lufteinlässen seiner markanten Kühlermaske und der eklatanten Form der weit nach oben gezogenen Scheinwerfer zum Ausdruck, die bis auf die Kühlerhaube reichen. Auf dieser sitzen zwei kräftige Sicken, die den Blick von beiden Seiten auf den breiten verchromten Doppelwinkel lenken, der die Markenidentität dieses Cabriolets eindeutig belegt.

Die technische Raffinesse des C5 Airscape kommt auch in seinem völlig neu konzipierten Klappdach zum Ausdruck, dessen verglastes Oberteil die Insassen in den Genuss eines lichtdurchfluteten Interieurs bringt. Das völlig aus Carbon-Faserverbund bestehende Dach hat den Vorteil, dass es sich auf sehr einfache Weise aus- oder einfahren lässt, ohne die Ästhetik des Concept Cars zu beeinträchtigen. Das Einklappen erfolgt vollautomatisch, ohne besondere Handgriffe und ohne dass dazu das Oberteil des Staufachs im Kofferraum geöffnet werden muss.

Nicht nur das Styling des C5 Airscape ist eine Augenweide, auch seine Technik kann sich sehen lassen. Das Concept Car ist mit einem V6 HDi-Motor mit Partikelfilter ausgerüstet, der auch mit Biodiesel fahren kann. Hinzu kommt die innovative Snow Motion Schlupfregelung, die seine Traktion fast auf Allradniveau bringt, und das UrbanHybrid Antriebssystem, das seinen Kraftstoffverbrauch und seine CO2-Emissionen deutlich reduziert. Dank dieser Kombination von fortschrittlichen technischen Lösungen zeichnet sich der C5 Airscape nicht nur durch souveräne Fahrleistungen, sondern zugleich durch eine hervorragende Umweltbilanz aus.

Der C5 Airscape zeigt, dass Citroën Dynamik und Umweltschutz miteinander in Einklang bringen kann: mit der Kombination aus einem leistungsstarken Dieselmotor mit Partikelfilter und dem UrbanHybrid Aggregat. Das UrbanHybrid System besteht aus einem umkehrbaren Starter-Generator und mehreren Superkondensatoren, in denen kurzfristig große Energiemengen gespeichert werden können. Es zeichnet sich aus durch seine klaren Vorteile in punkto Umweltschutz und Fahrkomfort sowie durch seinen geräusch- und vibrationsarmen Betrieb. Im Drive Betrieb wird, wenn die Geschwindigkeit des Wagens unter 6 km/h sinkt und der Fahrer den Fuß auf dem Bremspedal hält, der Motor abgeschaltet. Für optimalen Fahrkomfort wird der Motor jedoch sofort automatisch wieder gestartet, sobald der Fahrer den Fuß von der Bremse nimmt. Bei abgeschaltetem Motor wird kein Kraftstoff verbraucht: Die CO2-Emissionen werden so im Gesamtverbrauch um runde 24 g/km reduziert.
 
 
 
 
  Kostenlos inserieren!  
 
   
 
 
 
  © baba grafik & design