auto-report


» Auto-News

» Alfa Romeo
» Audi
» Bentley
» BMW
» Citroën


» Fiat
» Ford
» Honda
» Hyundai
» KIA
» Lamborghini


» Lancia
» Lexus
» Maserati
» Maybach
» Mazda
» Mercedes-Benz


» MINI
» Nissan
» Opel
» Peugeot
» Porsche
» Renault


» Saab
» SEAT
» Skoda
» smart
» Suzuki
» Toyota

» Volkswagen
» Volvo
» Kontakt

» Impressum
» Werbung
» Webtipp
 
 
  | Citroën Übersicht | Citroën Archiv | Citroën C1 Airscape Sondermodell | Citroën Berlingo | Citroën Cactus M | Citroën IAA |
| Citroën C4 Cactus | Citroën C1 |
   
 
 
 
Citroën C4 Picasso (5 Sitze)   Citroën C4 Picasso (5 Sitze)

Die Vorzüge des Visiovans: außergewöhnliche Sicht und viel Platz im Innenraum.

Citroën C4 Picasso (5 Sitze)

Nach der erfolgreichen Einführung des großen Visiovans C4 Picasso (7 Sitze) setzt Citroën die Erweiterung seines Van-Programms fort und bringt im ersten Quartal 2007 einen neuen Visiovan mit klar differenzierter Silhouette heraus, den C4 Picasso (5 Sitze).

Dieser neue Kompaktvan unterscheidet sich auf den ersten Blick durch sein dynamisches, ausgesprochen attraktives Styling. Sein eigenwilliger Auftritt verspricht ungetrübtes Fahrvergnügen mit allen Vorzügen eines Vans: großzügiges Platzangebot im Interieur, großer Kofferraum und eine halbhohe Fahrposition, sowie den neuen Leistungsmerkmalen eines Visiovans: hervorragende seitliche Sicht und außergewöhnliche Helligkeit, einfache Variabilität und ein Lebenskomfort von hohem Niveau.

Auf dem Markt der Kompaktvans ist Citroën der einzige Anbieter mit drei Vans, die jeder eine eigene Persönlichkeit und ein spezifisches Design haben. Damit kreiert die Marke – parallel zu den Limousinen – ein echtes Van-Programm mit vier Modellen, die sich durch ihr Styling und ihr klar differenziertes Leistungsangebot unterscheiden: der Xsara Picasso, der neue C4 Picasso (5 Sitze), der Grand C4 Picasso (7 Sitze) sowie der große Van C8.

Attraktives, dynamisches Design
Das Styling des C4 Picasso differenziert sich sehr deutlich durch seine originellen, dynamischen Formen. Seine Volumen sind geballt, fließend und schwungvoll zugleich und geben ihm ein unverwechselbares Äußeres, das aus jeder Perspektive durch seine Attraktivität und Dynamik besticht. Die Frontpartie mit den großen, schwarz vergitterten Lufteinlässen im Stoßfänger gibt dem neuen Visiovan einen starken Charakter mit einer gewissen Sportlichkeit. Die Weitwinkel-Panoramafrontscheibe und die großen vorderen Seitenfenster betonen seine Zugehörigkeit zur Familie der Citroën Visiovans. Die C-Säulen sind von den hinteren Seitenscheiben verdeckt und vermitteln so den Eindruck einer durchgängigen Verglasung, über der das Dach zu schweben scheint.

Zur Markteinführung werden vier leistungsstarke Motoren mit reduziertem Kraftstoffverbrauch und guter Umweltbilanz angeboten:
Zwei Benzinmotoren: der 1.8i 16V (125 PS) mit Fünfgang-Schaltgetriebe und der 2.0i 16V (140 PS) mit elektronisch gesteuertem Sechsganggetriebe oder – je nach Land – einer Vierstufenautomatik.
Zwei Dieselmotoren mit serienmäßigem Partikelfilter: der HDi 109 FAP mit Fünfgang-Schaltgetriebe oder elektronisch gesteuertem Sechsganggetriebe und der HDi 136 FAP mit elektronisch gesteuertem Sechsganggetriebe oder Sechsstufenautomatik.
Die flexible, reaktionsschnelle Sechsstufenautomatik, die in Verbindung mit dem HDi 136 FAP Motor verfügbar ist, wird bereits für die Limousinen C4, C5 und C6 angeboten und ist jetzt auch im Grand C4 Picasso lieferbar. Wie beim elektronisch gesteuerten Sechsganggetriebe haben die mit Automatikgetriebe ausgestatteten Modelle einen innovativen Fahrerplatz, bei dem sämtlichen Getriebe-Bedienelemente (Wahlhebel und Schaltwippen) neben dem Lenkrad angeordnet sind.
 
 
 
 
  EurtaxSchwacke - professionelle Fahrzeugbewertung online - www.schwacke.de  
 
   
 
 
 
  © baba grafik & design