auto-report


» Auto-News

» Alfa Romeo
» Audi
» Bentley
» BMW
» Citroën


» Fiat
» Ford
» Honda
» Hyundai
» KIA
» Lamborghini


» Lancia
» Lexus
» Maserati
» Maybach
» Mazda
» Mercedes-Benz


» MINI
» Nissan
» Opel
» Peugeot
» Porsche
» Renault


» Saab
» SEAT
» Skoda
» smart
» Suzuki
» Toyota

» Volkswagen
» Volvo
» Kontakt

» Impressum
» Werbung
» Webtipp
 
 
  | Citroën Übersicht | Citroën Archiv | Citroën C1 Airscape Sondermodell | Citroën Berlingo | Citroën Cactus M | Citroën IAA |
| Citroën C4 Cactus | Citroën C1 |
   
 
 
 
Citroën C2   Citroën C2

Eigenständigkeit und pfiffiger Stil prägen seinen Charakter. Über das Design hinaus profiliert sich der C2 mit einem besonders variablen Innenraum und einer Heckklappe, die den Kofferraum auch in knappen Parklücken zugänglich macht.

Citroën C2

Auch wenn er viele Gleichteile aus der Plattform 1 übernommen hat, sind die Stylingelemente der Außenform des C2 speziell für ihn entworfen worden. Er hat ganz eindeutig eine starke Persönlichkeit, die völlig anders ist als die des C3 oder C3 Pluriel.

Seine Frontpartie verbindet runde Formen mit Dynamik. Seine gewölbte Motorhaube, seine großen vertikalen Scheinwerfer und seine in den Stoßfänger integrierte Kühlermaske betonen sein modernes und robustes Temperament. Schräg von vorne betrachtet unterstreichen die betont gerundeten Kotflügel seine gute Straßenlage. Im Profil bricht der C2 mit alten Gewohnheiten und bringt sein quirliges Wesen insbesondere durch den Bruch der Karosserielinie zwischen den Seitenfenstern zum Ausdruck. Dieses Stilmittel bekräftigt seine Persönlichkeit und gibt den Fondpassagieren ungewöhnlich gute Aussicht nach beiden Seiten. Die Dimensionen der Heckleuchten, das Volumen der Radkästen und der weit durchgezogene Stoßfänger gibt der Heckpartie ein ausgewogenes, elegantes Erscheinungsbild.

Der C2 macht seinen Benutzern das tägliche Leben leichter. Das originelle Konzept der Öffnung der Heckklappe in zwei Teilen ist entwickelt worden, um den Zugang zum Kofferraum so einfach und praktisch wie nur möglich zu machen.

Als Triebwerke stehen drei Benziner und ein HDi Diesel zur Wahl:
Der Einstiegsmotor ist der 1.1, der 44,1 kW (60 PS) bei 5.500/min leistet und ein Drehmoment von 94 Nm bei 3.200/min entwickelt. Der 1.4 Motor leistet 54 kW (73 PS) bei 5.400/min und erreicht ein Drehmoment von 118 Nm bei 3.300/min. Der leistungsstärkste Motor des Programms ist der 1.6 16V mit 80 kW (109 PS) bei 5.750/min und einem Drehmoment von 147 Nm bei 4.000/min.
Als Diesel wird der 1.4 HDi mit 50 kW (68 PS) bei 4.000/min und einem Drehmoment von 150 Nm bei 1.750/min angeboten. Dieser HDi Common Rail Motor der zweiten Generation ist nicht nur ausgesprochen wirtschaftlich und geräuscharm, sondern zugleich spurtstark und dynamisch.

Eine neue Anwendung für das SensoDrive Getriebe
Zur Markteinführung des C2 wurde das SensoDrive Getriebe zusätzlich zum 1.6 16V Motor auch mit dem 1.4 Motor angeboten. Ab dem Februar 2004 ist das automatisierte Schaltgetriebe auch in Verbindung mit der 1,4 HDi Dieselmotorisierung erhältlich. Angeboten wird der Citroën C2 HDi SensoDrive in den Ausstattungsniveaus VSX und VTR. Somit ist das sportliche Ausstattungsniveau VTR jetzt auch in der Familie der Dieselmotorisierungen vertreten.
 
 
 
 
 

Reifen
Direkt.at

Der direkte Weg
zu den günstigen Reifen

Reifendimension:

/

Geschwindigkeits
Index:

Reifenart:

Winter-
Ganzjahres-
Sommerreifen
Alle

Riesige Auswahl

Tiefstpreise

Keine
Versandkosten
innerhalb
Österreichs

Günstiger
Montageservice
über 150 mal


 
 
   
 
 
 
  © baba grafik & design