auto-report, autoreport


» Auto-News

» Alfa Romeo
» Audi
» Bentley
» BMW
» Citroën


» Fiat
» Ford
» Honda
» Hyundai
» KIA
» Lamborghini


» Lancia
» Lexus
» Maserati
» Maybach
» Mazda
» Mercedes-Benz


» MINI
» Nissan
» Opel
» Peugeot
» Porsche
» Renault


» Saab
» SEAT
» Skoda
» smart
» Suzuki
» Toyota

» Volkswagen
» Volvo
» Kontakt

» Impressum
» Werbung
» Webtipp
 
 
  | BMW Übersicht | BMW Archiv | BMW X4 M40i | BMW i8 Connectivity Award | BMW M4 GTS | BMW M2 Coupé | BMW M135i Award |
| BMW Allrad-Kompetenz | BMW Zukunft |
   
 
 
 
BMW Internet   BMW Internet

Weltpremiere für uneingeschränkte Internet-Nutzung im Auto.

BMW Internet

Freude am Fahren und Spaß am Surfen. BMW führt die Faszination der Mobilität und die grenzenlose Nutzung des Internets zusammen. Als weltweit erster Automobilhersteller präsentiert BMW den uneingeschränkten Zugriff auf das World Wide Web im Fahrzeugdisplay. Mit dieser Innovation bietet BMW ConnectedDrive dem Fahrer und seinen Mitreisenden die Möglichkeit, von unterwegs aus im Internet zu surfen. Dabei kann jede beliebige Internet-Seite entweder über die Eingabe von URL-Adressen mit dem Bediensystem iDrive oder über eine personalisierte Favoritenliste aufgerufen werden und auf dem zentralen Display in der Armaturentafel dargestellt werden.

Das von BMW ConnectedDrive entwickelte System ist die konsequente Weiterentwicklung der intelligenten Vernetzung von Fahrer, Fahrzeug und Umwelt. Nach den spezifischen Umfängen von BMW Online und der im Sommer 2007 vorgestellten Möglichkeit, das Branchenverzeichnis der Onlinesuchmaschine Google im Fahrzeug zu nutzen, bietet BMW ConnectedDrive jetzt erstmals echtes Internet in einem BMW. (Derzeit in Österreich noch nicht verfügbar – Einführung wird rechtzeitig kommuniziert.)

Ebenso wie mit BMW Online und dem Zugriff auf das Angebot von Google übernimmt BMW jetzt erneut die Vorreiterrolle auf dem Gebiet der Online-Dienste im Fahrzeug. Damit demonstriert der weltweit größte Anbieter von Premium-Automobilen einmal mehr seine Kompetenz auf dem Gebiet der Fahrzeugelektronik. Als Angebot von BMW ConnectedDrive wird das Internet-Surfen im Fahrzeug noch im Laufe des Jahres 2008 als Sonderausstattung ab Werk in Serienmodellen von BMW verfügbar sein. Die in Hannover präsentierte Variante stellt einen seriennahen Prototyp dar.

BMW ConnectedDrive holt das komplette World Wide Web aufs Fahrzeugdisplay - und bietet dabei Funktionalität in einem Umfang, wie sie der Fahrer von der Internet-Nutzung im Rahmen der Bürokommunikation beziehungsweise am heimischen PC gewohnt ist. Möglich wird dies durch das einzigartige Bediensystem BMW iDrive, mit dem über einen Controller auf der Mittelkonsole und das zentrale Display in der Armaturentafel auch sämtliche Funktionen der Bereiche Telekommunikation, Entertainment, Navigation und Klimatisierung aktiviert und gesteuert werden können.

Bei der Internetnutzung übernimmt der BMW iDrive-Controller die Funktion einer herkömmlichen Computermaus. Durch Schieben des Controllers in unterschiedliche Richtungen lässt sich die Maus auf der im Display dargestellten Internet-Seite jeweils entsprechend bewegen. Der Druck auf den Controller entspricht dem Mausklick am PC und dient zur Auswahl von Links oder Menüpunkten. Drehbewegungen am Controller aktivieren das Herauf- und Herabfahren, das so genannte Scrollen der aufgerufenen Internet-Seite.

Auf dem Display können Internet-Seiten in hoher Auflösung dargestellt werden. Eine Zusatzfunktion ermöglicht eine Vergrößerung von Bildschirmausschnitten um den Faktor 1,5 oder 2. Die Darstellung von Internet-Seiten auf dem Display ist aus Sicherheitsgründen nur bei stehendem Fahrzeug möglich. Analog zur Konfiguration der für Fahrzeuge mit BMW iDrive optional verfügbaren TV- beziehungsweise DVD-Funktion erlischt auch die Anzeige der Internet-Seiten, sobald das Fahrzeug eine Geschwindigkeit von fünf km/h überschreitet. Für Fahrzeuge, die mit einem optionalen DVD-System im Fond ausgestattet sind, ist eine Ergänzung um die Internet-Funktion denkbar, bei der das Internet-Surfen auch während der Fahrt mit einer Fahrzeuggeschwindigkeit größer fünf km/h möglich ist.

Neben der hochauflösenden Darstellung der Web-Inhalte auf dem Display ist eine schnelle Datenübertragung gewährleistet. Die Übertragung der Daten basiert auf der EDGE-Technik (Enhanced Data Rates for GSM Evolution), die im Gegensatz zu UMTS flächendeckend verfügbar und um das drei- bis vierfache schneller ist als beim Mobilfunkstandard GPRS.

Für die zügige Übermittlung der ausgewählten Internet-Seiten ins Fahrzeug und eine optimierte Darstellung auf dem Display ist ein spezieller BMW Server verantwortlich. Dieser sorgt dafür, dass Flash-Animationen und andere so genannte Applets mit extrem hohem Datenvolumen, die eine besonders schnelle Übertragung beeinträchtigen könnten, optimiert dargestellt werden. Auf diese Weise gewährleistet BMW ConnectedDrive einen verbesserten Daten-Transfer, der komfortables Surfen im Fahrzeug möglich macht. Auch das Versenden und Empfangen von E-Mails im Fahrzeug wird möglich. Ebenso ist auch die Nutzung weitergehender Anwendungen, wie zum Beispiel Online Banking, in vollem Umfang realisierbar.

 
 
 
 
  Profitieren Sie von günstigen Reifenangeboten zum Frühling bei reifen.com!  
 
   
 
 
 
  © baba grafik & design