auto-report, autoreport


» Auto-News

» Alfa Romeo
» Audi
» Bentley
» BMW
» Citroën


» Fiat
» Ford
» Honda
» Hyundai
» KIA
» Lamborghini


» Lancia
» Lexus
» Maserati
» Maybach
» Mazda
» Mercedes-Benz


» MINI
» Nissan
» Opel
» Peugeot
» Porsche
» Renault


» Saab
» SEAT
» Skoda
» smart
» Suzuki
» Toyota

» Volkswagen
» Volvo
» Kontakt

» Impressum
» Werbung
» Webtipp
 
 
  | BMW Übersicht | BMW Archiv | BMW X4 M40i | BMW i8 Connectivity Award | BMW M4 GTS | BMW M2 Coupé | BMW M135i Award |
| BMW Allrad-Kompetenz | BMW Zukunft |
   
 
 
 
BMW 123d   BMW 123d

Effiziente Dynamik erreicht eine neue Dimension.

BMW 123d

Start frei für einen weiteren BMW Dieselmotor der Superlative: In der BMW 1er Reihe feiert jetzt die dritte Variante der neuen Generation von Vierzylinder-Dieselaggregaten ihre Weltpremiere. Die neue Antriebseinheit steckt unter der Haube des BMW 123d, sie fasziniert mit sportlicher Durchzugskraft und einem in ihrer Leistungsklasse konkurrenzlos günstigen Kraftstoffverbrauch. Aus einem Hubraum von 2,0 Litern erzeugt der neue Vierzylinder eine Leistung von 150 kW/204 PS und ein maximales Drehmoment von 400 Newtonmetern. Damit beschleunigt die 3-türige Modellvariante des BMW 123d in nur 6,9 Sekunden (5-Türer: 7,0 Sekunden) von null auf 100 km/h. Der im EU-Testzyklus ermittelte Durchschnittsverbrauch beider Varianten beträgt 5,2 Liter je 100 Kilometer, der CO2-Wert beläuft sich auf 138 Gramm pro Kilometer. Damit ist der BMW 123d das erste mehr als 200 PS starke Serienfahrzeug mit herkömmlicher Antriebstechnik, dessen CO2-Wert unterhalb von 140 Gramm je Kilometer liegt.

Grundlage für die einzigartige Relation zwischen Dynamik und Wirtschaftlichkeit ist die herausragende Kompetenz von BMW bei der Entwicklung von Dieselmotoren. Der neue Vierzylinder-Diesel verfügt über ein Vollaluminium-Kurbelgehäuse, Variable Twin Turbo (VTT) Aufladung und eine Common-Rail-Einspritzung der dritten Generation, bei der Piezo-Injektoren den Kraftstoff mit einem Druck von 2 000 bar in die Verbrennungsräume befördern. Darüber hinaus sorgen effizienzfördernde Maßnahmen im Motorenumfeld wie Bremsenergie-Rückgewinnung und Auto Start Stop Funktion für eine weitere Optimierung der Verbrauchs- und Emissionswerte. Dank dieser Konzentration innovativer Technologie übernimmt der BMW 123d nicht nur auf dem Gebiet der Fahrdynamik, sondern auch hinsichtlich der Wirtschaftlichkeit die Spitzenposition in seinem Wettbewerbsumfeld.

Der stärkste Vertreter der neuen Vierzylinder-Diesel-Generation von BMW ist ein Motor der Superlative. Als weltweit erster Vollaluminium-Diesel erreicht er eine Literleistung von mehr als 100 PS. Damit und mit seinem Durchschnittsverbrauch von 5,2 Litern je 100 Kilometer verkörpert der BMW 123d in besonders faszinierender Form die Ziele der Entwicklungsstrategie BMW EfficientDynamics. Er bietet Fahrspaß wie kein anderes Dieselmodell seines Segments. Zugleich ermöglicht er ein Maß an Wirtschaftlichkeit, das auch von weit weniger leistungsstarken Fahrzeugen nur selten erreicht wird. Serienmäßig ist der BMW 123d - ebenso wie alle weiteren Dieselmodelle von BMW - mit einem motornahen Dieselpartikelfilter ausgestattet.

Das Fahrerlebnis im neuen BMW 123d wird wesentlich vom spontanen Ansprechverhalten und der intensiven Leistungsentfaltung seines Motors geprägt. Das maximale Drehmoment des 1 995 Kubikzentimeter großen Vierzylinder-Antriebs beträgt 400 Newtonmeter und steht bereits bei einer Motordrehzahl von 2 000 min-1 zur Verfügung. Seine Höchstleistung erreicht das Triebwerk bei 4 400 min-1. Erreicht wird die in diesem Motorensegment einzigartige Durchzugskraft mit Hilfe einer zweistufigen Turboaufladung. Das von BMW entwickelte und als Variable Twin Turbo (VTT) bezeichnete System wurde erstmals beim kraftvollsten Reihensechszylinder-Dieselmotor der BMW 5er Reihe präsentiert. Mittlerweile ist diese 210 kW/286 PS starke Antriebseinheit in mehreren Baureihen erfolgreich eingeführt. Jetzt kommt der Variable Twin Turbo erstmals bei einem Vierzylinder-Diesel zum Einsatz.

Der BMW 123d ist das dritte und zugleich leistungsstärkste Diesel-Modell der BMW 1er Reihe. Sein Motor gehört - ebenso wie die Antriebseinheiten des BMW 120d und des BMW 118d - einer neuen Generation von Vierzylinder-Dieselaggregaten an. Im Vergleich zu den Dieselmotoren der vorherigen Generation weisen die drei neuen Triebwerke ein um bis zu 17 Kilogramm reduziertes Gewicht auf. Dies wirkt sich sowohl auf die Wirtschaftlichkeit als auch auf die Agilität des Fahrzeugs positiv aus. Bei den neuen Diesel-Modellen der BMW 1er Reihe sorgt das geringe Gewicht der Motoren für eine besonders harmonische Achslastverteilung.


Webtipp: Auto-Videoclips
 
 
 
 
  BMW-Skyscraper  
 
   
 
 
 
  © baba grafik & design