auto-report, autoreport


» Auto-News

» Alfa Romeo
» Audi
» Bentley
» BMW
» Citroën


» Fiat
» Ford
» Honda
» Hyundai
» KIA
» Lamborghini


» Lancia
» Lexus
» Maserati
» Maybach
» Mazda
» Mercedes-Benz


» MINI
» Nissan
» Opel
» Peugeot
» Porsche
» Renault


» Saab
» SEAT
» Skoda
» smart
» Suzuki
» Toyota

» Volkswagen
» Volvo
» Kontakt

» Impressum
» Werbung
» Webtipp
 
 
  | BMW Übersicht | BMW Archiv | BMW X4 M40i | BMW i8 Connectivity Award | BMW M4 GTS | BMW M2 Coupé | BMW M135i Award |
| BMW Allrad-Kompetenz | BMW Zukunft |
   
 
 
 
BMW Vierzylinder Ottomotor mit TwinPower Turbo   BMW Sports Activity Vehicle

Frische Akzente für noch mehr Sportlichkeit: BMW X3 und BMW X5.

BMW Sports Activity Vehicle

Dynamische Fahreigenschaften sind nach wie vor das Markenzeichen der Sports Activity Vehicle von BMW. In ihrem jeweiligen Fahrzeugsegment gelten sowohl der BMW X3 als auch der BMW X5 als Maßstab für Agilität und Fahrfreude. Der sportliche Charakter der beiden BMW X Modelle wird zum Frühjahr 2012 durch Neuerungen im Programm der Motorisierungen sowie der Ausstattungen nochmals unterstrichen. Ein neuer, besonders durchzugsstarker Motor für den BMW X3 xDrive28i, der Fahrerlebnisschalter zur individuellen Fahrzeugabstimmung für alle Varianten des BMW X3 und die M Sport Edition für den BMW X5 sorgen für eine gezielte Optimierung der sportlichen Qualitäten. Für den BMW X3 wird außerdem die Auswahl der optional verfügbaren Fahrerassistenzsysteme von BMW ConnectedDrive nochmals erweitert.

Zum Frühjahr 2012 werden alle Modellvarianten des BMW X3 von Motoren mit BMW TwinPower Turbo Technologie angetrieben. Jüngster Neuzugang im Antriebsportfolio ist der 2,0 Liter große Vierzylinder-Ottomotor mit 180 kW/245 PS, der jetzt dem BMW X3 xDrive28i zu noch mehr Durchzugskraft und Effizienz verhilft. Das in diesem Motor eingesetzte Technologiepaket besteht aus einem Aufladesystem nach dem Twin-Scroll-Prinzip, der Direkteinspritzung High Precision Injection, der variablen Ventilsteuerung VALVETRONIC und der variablen Nockenwellensteuerung Doppel-VANOS. Diese Kombination garantiert nicht nur ein spontanes Ansprechverhalten und eine sportliche, bis in hohe Lastbereiche anhaltende Kraftentfaltung, sondern auch ein für Ottomotoren dieser Leistungsklasse herausragend günstiges Verbrauchsverhalten.

Im Vergleich zum Vorgängermotor mobilisiert der neue Antrieb ein um 40 auf nunmehr 350 Newtonmeter gesteigertes maximales Drehmoment. Dieses steht zudem in einem deutlich breiteren Drehzahlbereich, zwischen 1 250 und 4 800 min-1, zur Verfügung. Dank der daraus resultierenden Durchzugskraft und Drehfreude beschleunigt der neue BMW X3 xDrive28i in 6,7 Sekunden von null auf 100 km/h – um 0,2 Sekunden schneller als das Vorgängermodell. Noch umfangreicher fällt der Fortschritt in der Effizienzwertung aus. Mit einem im EU-Testzyklus ermittelten Durchschnittsverbrauch von 7,5 Litern je 100 Kilometer und einem CO2-Wert von 175 Gramm pro Kilometer werden die bisherigen Werte um rund 17 Prozent unterboten.

Die neue Antriebseinheit wird serienmäßig mit dem Achtgang-Automatikgetriebe kombiniert. Zur Übertragung des Antriebsmoments auf die Straße oder auch auf unbefestigtes Terrain dient der intelligente Allradantrieb BMW xDrive mit elektronisch gesteuerter, variabler Kraftverteilung zwischen den Vorder- und den Hinterrädern.

Serienmäßig sind alle Modellvarianten des BMW X3 außerdem künftig mit einem Fahrerlebnisschalter ausgestattet. Per Druck auf eine Taste, die neben dem Schalthebel beziehungsweise Gangwahlschalter auf der Mittelkonsole angeordnet ist, kann der Fahrer die Fahrzeugabstimmung variieren. Dabei stehen die Modi „COMFORT“, „SPORT“ und „SPORT+“ sowie der ECO PRO Modus zur Wahl. Mit dem Fahrerlebnisschalter werden die Einstellungen der Fahrstabilitätsregelung DSC, die Kennlinien des Gaspedals und der Lenkkraftunterstützung Servotronic sowie bei entsprechender Ausstattung des Fahrzeugs auch die Schaltcharakteristik des Automatikgetriebes und das Kennfeld der Dynamischen Dämpfer Control beeinflusst.

Im ECO PRO Modus wird durch eine entsprechende Anpassung der Antriebssteuerung und einen effizienzoptimierten Betrieb der Heizungs- und Klimaanlage, der Außenspiegelbeheizung und der Sitzheizung ein besonders verbrauchsgünstiger Fahrstil unterstützt. Spezifische Anzeigen im Instrumentenkombi informieren den Fahrer über das auf diese Weise erzielte Plus an Reichweite.

Nochmals erweitert wird zum Frühjahr 2012 auch die Auswahl der für den BMW X3 verfügbaren Fahrerassistenzsysteme von BMW ConnectedDrive. Als neue Option ist jetzt das System Speed Limit Info einschließlich Überholverbotsanzeige verfügbar. Es informiert den Fahrer mit entsprechenden Symbolen im Instrumentenkombi über erkannte Geschwindigkeitsbegrenzungen sowie über die ebenfalls von seiner Kamera registrierten Überholverbots-Signale am Straßenrand oder auf Schilderbrücken.

Die Modellauswahl des BMW X5 wird zum Frühjahr 2012 um ein BMW M Performance Automobil ergänzt, das neben seinem 280 kW/381 PS starken Dieselmotor mit innovativer dreifacher Turboaufladung auch eine M spezifische Fahrwerksabstimmung und ein besonders ausdrucksstarkes, aerodynamisch optimiertes Design aufweist. Parallel zur Markteinführung des BMW X5 M50d wird für alle weiteren Modellvarianten die neue M Sport Edition angeboten. Sie trägt wirkungsvoll dazu bei, die von souveräner Kraft und hoher Agilität geprägte Charakteristik des Sports Activity Vehicle weiter zu steigern und auch optisch zum Ausdruck zu bringen.

Foto: BMW Vierzylinder Ottomotor mit TwinPower Turbo

 
 
 
 
   
 
   
 
 
 
  © baba grafik & design