auto-report, autoreport


» Auto-News

» Alfa Romeo
» Audi
» Bentley
» BMW
» Citroën


» Fiat
» Ford
» Honda
» Hyundai
» KIA
» Lamborghini


» Lancia
» Lexus
» Maserati
» Maybach
» Mazda
» Mercedes-Benz


» MINI
» Nissan
» Opel
» Peugeot
» Porsche
» Renault


» Saab
» SEAT
» Skoda
» smart
» Suzuki
» Toyota

» Volkswagen
» Volvo
» Kontakt

» Impressum
» Werbung
» Webtipp
 
 
  | BMW Übersicht | BMW Archiv | BMW X4 M40i | BMW i8 Connectivity Award | BMW M4 GTS | BMW M2 Coupé | BMW M135i Award |
| BMW Allrad-Kompetenz | BMW Zukunft |
   
 
 
 
BMW M3 Concept Car   BMW M3 Concept Car

Die Vision vom ultimativen Fahrerlebnis:
Das BMW M3 Concept Car.

BMW M3 Concept Car

Sein Name ist Symbol für einzigartiges Leistungsvermögen auf der Rennstrecke und im Alltagsverkehr. Seit zwei Jahrzehnten verkörpert der BMW M3 den sportlichen Kern der Marke in seiner ursprünglichsten und prägnantesten Form. Seine dominierende Rolle im Motorsport und das ultimative Fahrerlebnis auf der Straße sind untrennbar miteinander verbunden. Die Qualitäten, auf denen diese Synthese beruht, haben den BMW M3 weltweit zu einer Ausnahmeerscheinung werden lassen. Die Ingenieure der BMW M GmbH führen diese Erfolgsstory nun mit dem BMW M3 Concept Car fort.

Eigenständiges Karosseriekonzept mit emotionaler Ästhetik.
Der Tradition der BMW M GmbH folgend, haben die Ingenieure das BMW M3 Concept Car als grundlegend eigenständiges Fahrzeug entwickelt. Wie konsequent sie dabei vorgegangen sind, zeigt bereits die Karosserie. Ausgehend von den Dimensionen und der Grundform des Coupés der BMW 3er Reihe wurden nahezu sämtliche Karosserieelemente vollständig neu entwickelt und gestaltet. Neben der tragenden Fahrzeugstruktur stammen nur die Türen und der Kofferraumdeckel noch vom Serienmodell, alle anderen Komponenten wurden speziell für das BMW M3 Concept Car entworfen.
Dadurch zeigt das Exterieur eine eigenständige, überlegene Kraft betonende Ästhetik. Unverwechselbare Erkennungsmerkmale des BMW M3 Concept Car sind die speziellen Verkleidungen von Front und Heck, die Motorhaube mit dem Powerdome und zwei Luftöffnungen, die seitlichen Luftschlitze in den vorderen Seitenwänden, die Seitenschweller sowie die Außenspiegel im BMW M typischen Design.

Front mit zusätzlichen Lufteinlässen, Motorhaube mit Powerdome.
Getreu dem Grundsatz "Form follows function" haben die Designer der BMW M GmbH bei der Gestaltung der Karosserie für die Konzeptstudie Elemente verwendet, die nicht nur optisch die gesteigerte Sportlichkeit betonen, sondern auch einen technischen Zweck erfüllen. Auffallend an der Front sind drei große Lufteinlässe unterhalb des Kühlergrills, über die der Motor mit zusätzlicher Ansaug- bzw. Kühlluft versorgt wird. Kräftige, senkrechte Streben begrenzen die Lufteinlässe und verstärken die charakteristische Formensprache. Die aus Aluminium gefertigte Motorhaube weist eine großflächige Auswölbung auf, den so genannten Powerdome. Er deutet ebenso wie die daneben platzierten Luftführungsöffnungen das hohe Potenzial an, das von einem Triebwerk unter der Haube eines BMW M3 zu erwarten ist. Im M3 Concept Car ist ein V8-Hochdrehzahlmotor eingebaut, wie er auch für das spätere Serienauto zu erwarten ist. Die Konturen von Powerdome und Lufteinlässen orientieren sich an der nach vorn gerichteten Pfeilung der Motorhaube und fügen sich somit harmonisch in die Gestaltung der gesamten, gegenüber dem BMW 3er Coupé verlängerten Front ein. Zusammen mit der BMW typischen Doppelniere und den flachen Scheinwerfereinheiten verleihen sie dem BMW M3 Concept Car einen hochdynamischen Charakter.

Radhäuser und Seitenschweller vermitteln Agilität und Stabilität.
Die kraftvoll modellierten vorderen Radhäuser des BMW M3 Concept Car dienen als Symbol für höchste Agilität und Fahrstabilität. Sie unterstreichen zusammen mit den geschmiedeten 19 Zoll-Leichtmetallrädern im klassischen Y-Speichen-Design die betont breite Spur des Fahrzeugs. Durch die Speichen der Felgen hindurch fällt der Blick auf die exklusiv für M Fahrzeuge entwickelten Compound-Hochleistungsbremsen. Die hinter dem Radhaus auf der vorderen Seitenwand positionierte Öffnung, von den Designern als Kieme bezeichnet, ist besonders aufwändig dreidimensional ausgeformt. Sie wird von einer dezenten Chromspange unterbrochen, die das Seitenblinklicht sowie das M3 Logo trägt. Zwei ineinander aufgespannte Flächen formen den deutlich ausgestellten Seitenschweller und erzeugen einen gezielten Licht-Schatten-Kontrast.

Breite Spur, kräftiger Stand - auch das Heck betont die Dynamik.
Das Heck des BMW M3 Concept Car greift das Design der Fahrzeugfront auf. Die nach hinten hin sanft abfallende Seitenlinie und die in einer modellierten Hohlkehle auslaufenden Kotflügel betonen wiederum den Hinterradantrieb und visualisieren so die überlegene Dynamik des Fahrzeugs. Das Heck vermittelt aus jedem Blickwinkel eine ausgeprägte Rad-Orientierung und einen kräftigen Stand. Es wirkt durch seine Proportionen souverän und verstärkt den ruhigen und kraftvollen Eindruck. Eine optisch dezent gehaltene Spoilerlippe auf dem Kofferraumdeckel, auch Gurney genannt, optimiert die Luftführung am Heck und sorgt für zusätzliche Reduzierung des Auftriebs an der Hinterachse.


Webtipp: Auto-Videoclips
 
 
 
 
  Kostenlos inserieren!  
 
   
 
 
 
  © baba grafik & design