auto-report, autoreport


» Auto-News

» Alfa Romeo
» Audi
» Bentley
» BMW
» Citroën


» Fiat
» Ford
» Honda
» Hyundai
» KIA
» Lamborghini


» Lancia
» Lexus
» Maserati
» Maybach
» Mazda
» Mercedes-Benz


» MINI
» Nissan
» Opel
» Peugeot
» Porsche
» Renault


» Saab
» SEAT
» Skoda
» smart
» Suzuki
» Toyota

» Volkswagen
» Volvo
» Kontakt

» Impressum
» Werbung
» Webtipp
 
 
  | BMW Übersicht | BMW Archiv | BMW X4 M40i | BMW i8 Connectivity Award | BMW M4 GTS | BMW M2 Coupé | BMW M135i Award |
| BMW Allrad-Kompetenz | BMW Zukunft |
   
 
 
 
BMW Reihensechszylinder-Otto-Motor mit Twin Turbo und High Precision Injection   BMW Engine of the Year

Dreifach-Erfolg mit vier, sechs und acht Zylindern für BMW.

BMW Engine of the Year

Mit deutlichen Siegen in drei Wertungskategorien des „International Engine of the Year Award“ unterstreicht die BMW Group auch in diesem Jahr ihre herausragende Position als Hersteller besonders leistungsstarker und zugleich effizienter Motoren. Beim weltweit bedeutendsten Motoren-Wettbewerb eroberten das V8-Triebwerk des BMW M3, der Reihensechszylinder mit Twin Turbo Technologie, der unter anderem in der BMW 3er und BMW 1er Reihe sowie im BMW X6 eingesetzt wird, und der Vierzylinder-Twin-Scroll-Turbo-Antrieb des MINI Cooper S den Spitzenplatz in ihrer jeweiligen Hubraumklasse. Die aktuellen Auszeichnungen werden am 17. Juni 2009 im Rahmen der „Engine Expo“ in Stuttgart vergeben.

Mit diesem Dreifach-Erfolg setzt die BMW Group ihre Siegesserie beim „International Engine of the Year Award“ fort. Bei dem seit 1999 ausgetragenen Wettbewerb konnten sich BMW Motoren bereits sechsmal den Gesamtsieg sichern, zuletzt in vier aufeinander folgenden Jahren. Die drei aktuellen Titelträger beeindruckten die Jury einmal mehr sowohl durch ihre faszinierende Kraftentfaltung als auch mit ihrer zeitgemäßen Effizienz. Diese Kombination ist das Ergebnis der Entwicklungsstrategie Efficient Dynamics und kennzeichnet den Achtzylinder der BMW M GmbH ebenso wie den Reihensechszylinder von BMW und den MINI Vierzylinder-Motor.

In der Hubraumklasse zwischen 3,0 und 4,0 Litern konnte der V8-Antrieb des BMW M3 seinen Titel aus dem Vorjahr verteidigen. Das 309 kW/420 PS starke 4,0 Liter-Triebwerk hat einen maßgeblichen Anteil am Markterfolg des Hochleistungssportwagens, der mittlerweile als BMW M3 Coupé, als BMW M3 Limousine und als BMW M3 Cabrio angeboten wird. Bereits zum dritten Mal in Folge dominiert der 3,0 Liter große 225 kW/306 PS starke Sechszylinder mit Twin Turbo und High Precision Injection die Wertungskategorie der Motoren mit einem Hubraum zwischen 2,5 und 3,0 Litern. Auch an der Spitze der Hubraumklasse zwischen 1,4 und 1,8 Litern herrscht seit 2007 Kontinuität: Hier setzt der 1,6 Liter große Vierzylinder-Motor des MINI Cooper S mit Twin-Scroll-Turbo, Benzin-Direkteinspritzung und einer Leistung von 128 kW/175 PS nach wie vor die Maßstäbe.

Über die Vergabe des „International Engine of the Year Award“ entscheidet eine internationalen Jury aus renommierten Automobil-Journalisten. In diesem Jahr gehörten dem 65-köpfigen Expertenteam Vertreter aus 32 Nationen an. Preise werden in acht Hubraumklassen und drei Sonderkategorien sowie zusätzlich an den Sieger der Gesamtwertung vergeben. Bei den bislang elf Wettbewerben seit 1999 hat die BMW Group bereits mehr als 40 Trophäen gewonnen. Der anhaltende Erfolg beim international wichtigsten Motorenwettbewerb ist ein eindrucksvoller Beleg für die weltweit einzigartige Kompetenz der BMW Group auf dem Gebiet der Antriebsentwicklung.

Foto: BMW Reihensechszylinder-Otto-Motor mit Twin Turbo und High Precision Injection

 
 
 
 
  reifendirekt.de Reifen zum besten Preis  
 
   
 
 
 
  © baba grafik & design