auto-report, autoreport


» Auto-News

» Alfa Romeo
» Audi
» Bentley
» BMW
» Citroën


» Fiat
» Ford
» Honda
» Hyundai
» KIA
» Lamborghini


» Lancia
» Lexus
» Maserati
» Maybach
» Mazda
» Mercedes-Benz


» MINI
» Nissan
» Opel
» Peugeot
» Porsche
» Renault


» Saab
» SEAT
» Skoda
» smart
» Suzuki
» Toyota

» Volkswagen
» Volvo
» Kontakt

» Impressum
» Werbung
» Webtipp
 
 
  | BMW Übersicht | BMW Archiv | BMW X4 M40i | BMW i8 Connectivity Award | BMW M4 GTS | BMW M2 Coupé | BMW M135i Award |
| BMW Allrad-Kompetenz | BMW Zukunft |
   
 
 
 
BMW M3 Coupé   BMW M GmbH Erfolgskurs

BMW M GmbH steigert Fahrzeugabsatz um 50 Prozent.

BMW M GmbH Erfolgskurs

Mit einem Gesamtabsatz von 24.186 BMW M Automobilen hat die BMW M GmbH im Geschäftjahr 2008 das zweitbeste Ergebnis ihrer 30-jährigen Unternehmensgeschichte erreicht. Im Vergleich zum Vorjahr wurde dabei ein Zuwachs von rund 50 Prozent erzielt. "Vor allem die Tatsache, dass der Absatz für BMW M Automobile auch in der zweiten Jahreshälfte sein konstant hohes Niveau halten konnte, unterstreicht die hohe emotionale Wirkung, die unsere Produkte bei unseren Kunden erzielen", erklärte Ludwig Willisch, Vorsitzender der Geschäftsführung der BMW M GmbH.

Treibende Kraft für diese positive Entwicklung war insbesondere der neue BMW M3, der in seinem ersten vollständigen Produktionsjahr auf fast 18.000 weltweit verkaufte Einheiten kam. Damit gelang dem BMW M3, der seit 2008 in den Karosserievarianten Coupé, Limousine und Cabrio verfügbar ist, ein noch stärkerer Einstand als seinem Vorgänger, der 2002 maßgeblich zum bislang erfolgreichsten Geschäftsjahr (26.776 Einheiten) beigetragen hatte. Der große Erfolg des neuen BMW M3 sorgte auch dafür, dass die BMW M GmbH im 30. Jahr ihrer Produktion von straßenzugelassenen Fahrzeugen noch ein zweites Jubiläum feiern konnte. Mit der Auslieferung des 300.000. BMW M Automobils wurde ein weiterer Meilenstein in der Unternehmensgeschichte gesetzt.

Das Modellportfolio der BMW M GmbH umfasst aktuell sieben Modelle, von denen das BMW M3 Coupé die interne Verkaufsrangliste mit 10.571 Einheiten anführt. Von der seit März 2008 verkauften BMW M3 Limousine wurden 3.253 Exemplare abgesetzt, das im Mai 2008 eingeführte BMW M3 Cabrio steuerte bereits 4.169 Einheiten bei. Deutlich stärker als beim Vorgängermodell entwickelt sich bislang auch der weltweite Absatz des BMW M5, der als Limousine und Touring angeboten wird. Im Geschäftsjahr 2008 gingen 2.465 BMW M5 an Kunden in aller Welt. Und auch die Faszination der Modelle BMW M6 Coupé und BMW M6 Cabrio hält an. Für das High-Performance-Coupé entschieden sich 1.102 Kunden, das Cabrio war mit 1.158 verkauften Einheiten sogar noch etwas stärker gefragt.

Komplettiert wird das hervorragende Jahresergebnis vom Schlussspurt der Modelle BMW Z4 M Roadster und BMW Z4 M Coupé, deren Produktionszyklus im August 2008 endete. 699 Roadster und 739 Coupés gingen in die Hände von Liebhabern sportlich-puristischer Zweisitzer.

Die Begeisterung für Höchstleistung, authentisches Design und die unmittelbar vom Motorsport inspirierte Technik der BMW M Automobile ist ein globales Phänomen. Ebenso erstreckt sich das dynamische Absatzwachstum auf alle wichtigen Marktregionen der Welt. Einmal mehr waren die USA mit 10.663 verkauften Fahrzeugen der bedeutendste Einzelmarkt. In der Heimat der Straßenkreuzer erzielten die Sportwagen der BMW M GmbH ein Absatzplus von fast 70 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Der deutsche Heimatmarkt entwickelte sich auch 2008 zur zweitwichtigsten Absatzregion für die BMW M GmbH. 2.777 Neufahrzeuge mit dem M Logo wurden beim Kraftfahrt-Bundesamt registriert. Dies bedeutet einen Zuwachs gegenüber 2007 um rund 37 Prozent. Mit einem Plus von mehr als 20 Prozent auf nunmehr 2.469 Einheiten nimmt die Region Großbritannien und Nordirland erneut den dritten Rang in der Liste der wichtigsten Märkte für BMW M Automobile ein. Das mit Abstand stärkste Wachstum verbuchte die BMW M GmbH in Kanada, wo der Absatz um fast 130 Prozent auf 1.114 Fahrzeuge stieg. Ebenfalls vierstellig fielen die Verkaufszahlen auch in Italien (1.072 Einheiten/+31 Prozent) und Japan (1.063/+6 Prozent) aus.Deutliches Plus auch beim Absatz der M Sportpakete.

Ein deutliches Wachstum wurde 2008 auch beim Absatz der Sportpakete erzielt, die mittlerweile für die Modelle der BMW 1er, BMW 3er, BMW 5er und BMW 6er Reihe sowie für den BMW X3 und den BMW X5 verfügbar sind. Die Faszination der authentisch aus dem Motorsport abgeleiteten Design-, Fahrwerks- und Innenraum-Optionen trifft insbesondere bei Fahrern eines BMW 3er auf hohe Resonanz. Mehr als 58.000 Käufer eines BMW 3er nutzten 2008 die Möglichkeit, das dynamische Profil ihres Fahrzeugs durch die harmonisch aufeinander abgestimmten Bestandteile des M Sportpakets noch intensiver zu betonen.

Mit einer gezielten Erweiterung der Produktauswahl hat die BMW M GmbH die Attraktivität des BMW Individual Angebots weiter gesteigert. Erlesene Materialien für den Innenraum, extrem hochwertige Entertainmentsysteme, exklusive Lackierungen und Leichtmetallfelgen sowie weitere Akzente für das Exterieur ermöglichen es den Kunden, die markentypische Freude am Fahren in einer besonders exklusiven Ausprägung zu genießen.

 
 
 
 
  A.T.U - Auto Teile Unger  
 
   
 
 
 
  © baba grafik & design