auto-report, autoreport


» Auto-News

» Alfa Romeo
» Audi
» Bentley
» BMW
» Citroën


» Fiat
» Ford
» Honda
» Hyundai
» KIA
» Lamborghini


» Lancia
» Lexus
» Maserati
» Maybach
» Mazda
» Mercedes-Benz


» MINI
» Nissan
» Opel
» Peugeot
» Porsche
» Renault


» Saab
» SEAT
» Skoda
» smart
» Suzuki
» Toyota

» Volkswagen
» Volvo
» Kontakt

» Impressum
» Werbung
» Webtipp
 
 
  | BMW Übersicht | BMW Archiv | BMW X4 M40i | BMW i8 Connectivity Award | BMW M4 GTS | BMW M2 Coupé | BMW M135i Award |
| BMW Allrad-Kompetenz | BMW Zukunft |
   
 
 
 
BMW 5er Security   BMW Sicherheitsfahrzeuge

Erstklassiger Schutz für gefährdete Personen: BMW Sicherheitsfahrzeuge.

BMW Sicherheitsfahrzeuge

Nur wenige Automobilhersteller in der Welt haben eine eigene Tradition im Bau von Sicherheitsfahrzeugen. BMW gehört seit mehr als 30 Jahren dazu und verfügt über einen großen Erfahrungsschatz, der für zuverlässige und ausgereifte Lösungen auf dem Gebiet der Fahrzeug- und Insassensicherheit bürgt. Auf dieser Basis entwickelt und produziert BMW Sicherheitsfahrzeuge der Schutzklasse VR4 sowie Hochsicherheitsfahrzeuge der Schutzklasse VR6/7. Ihre Schutzausstattung wird speziell für das jeweilige Modell entwickelt und so in das Fahrzeug integriert, dass ein außergewöhnliches Sicherheitsniveau erreicht wird und zugleich sowohl die Fahrdynamik als auch der Komfort in dem für BMW typischen Maß erhalten bleibt.

Ergebnis dieses integrierten Konzepts sind Sicherheits- und Hochsicherheitsfahrzeuge, die mit ihrer modernen Technik den besonderen Schutzanforderungen gefährdeter Privatpersonen sowie von staatlichen Repräsentanten, Führungskräften aus der Wirtschaft und Prominenten in aller Welt gerecht werden. Um die vielfältigen Ansprüche dieser Zielgruppen adäquat erfüllen zu können, werden Sicherheitsfahrzeuge unterschiedlicher Kategorien entwickelt. Basis für die Hochsicherheitsfahrzeuge der Schutzklasse VR6/7 ist traditionell die Langversion der BMW 7er Reihe. Der BMW 7er High Security ist über mehrere Modellgenerationen hinweg weltweit zum Inbegriff einer Hochsicherheitslimousine für staatliche Repräsentanten und Privatpersonen mit besonderem Schutzbedürfnis geworden. Dieser Status, in dem sich das besonders hohe Vertrauen in das Konzept der BMW Hochsicherheitsfahrzeuge widerspiegelt, wird vom High Security Modell der neuen BMW 7er Reihe weiter gefestigt.

In der Schutzklasse VR4 bietet BMW aktuell zwei Fahrzeuge an. Überlegene Fahrdynamik und ein ausgereiftes Sicherheitskonzept vereint der BMW 5er Security, der in zwei Motorvarianten erhältlich ist. Als zweites Fahrzeug der Schutzklasse VR4 präsentiert BMW jetzt den neuen BMW X5 Security, der die Vielseitigkeit und Agilität des erfolgreichen Sports Activity Vehicle mit einer modellspezifisch entwickelten Schutzausstattung kombiniert. Der BMW X5 Security ist das einzige Sicherheitsfahrzeug seiner Klasse, das geschützten Raum für bis zu fünf Personen und ihr Gepäck bietet.

Ideale Kombination: Optimaler Schutz, BMW typischer Charakter.
Bei allen von BMW angebotenen Sicherheitsfahrzeugen sind die Vorbereitungen für die Schutzausstattung bereits in der Produktentwicklung berücksichtigt worden. Sämtliche Aspekte der aktiven und passiven Sicherheit werden so sinnvoll zu einem integralen Ganzen verbunden. Dabei bildet das für alle BMW Fahrzeuge gültige Sicherheitskonzept F.I.R.S.T. (Fully Integrated Road Safety Technology) die Grundlage. Darauf aufbauend ermöglichen die Schutzmaßnahmen der BMW Sicherheitsfahrzeuge eine an die individuellen Bedürfnisse der Kunden angepasste Optimierung des Sicherheitsniveaus. Um die für einen BMW typische Fahrdynamik zu gewährleisten, werden Fahrwerk und Bremsanlage dem höheren Gewicht und der erhöhten Belastung entsprechend angepasst. Dabei werden sämtliche Modifikationen von den BMW Entwicklungsingenieuren getestet und freigegeben.

Sicherheitsvorteil: Entwicklung und Produktion durch BMW Spezialisten.
Die hohe Schutzwirkung des BMW 5er Security und des BMW X5 Security resultiert aus den integrierten Sicherungssystemen, deren Einbau in aufwendiger Handarbeit durch hochqualifizierte Experten in einem Spezialwerk in Toluca (Mexiko) vorgenommen wird. Im Gegensatz zu nachträglichen "Panzerungen", bei der oftmals Sicherheitslücken entstehen und Fahrzeugelemente aus Gewichtsgründen überbelastet werden, deckt die integrierte Sicherung ab Werk auch potenzielle Schwachstellen ab. Dazu zählen beispielsweise Karosseriespalten, Türfugen und die Übergänge zwischen Metall und Glas.

Auch beim BMW 7er High Security lässt der bayerische Automobilhersteller die Schutzausstattung nicht von Zulieferern nachrüsten, sondern führt sämtliche Schritte von der Entwicklung bis zur Produktion im eigenen Haus, dem BMW Werk Dingolfing, durch. So sind alle Einbauten speziell auf das Grundkonzept des Fahrzeugs abgestimmt, und die Panzerung wird in handwerklicher Meisterleistung von BMW Spezialisten in die Baugruppen und Hohlräume integriert. Für die zusätzliche Versteifung der Karosseriestruktur kommen spezielle Schutzmaterialien zum Einsatz, gleichzeitig sind auch beim BMW 7er High Security Fahrwerk und Bremsen exakt an das Mehrgewicht des Fahrzeugs angepasst.

 
 
 
 
  reifendirekt.de Reifen zum besten Preis  
 
   
 
 
 
  © baba grafik & design