auto-report, autoreport


» Auto-News

» Alfa Romeo
» Audi
» Bentley
» BMW
» Citroën


» Fiat
» Ford
» Honda
» Hyundai
» KIA
» Lamborghini


» Lancia
» Lexus
» Maserati
» Maybach
» Mazda
» Mercedes-Benz


» MINI
» Nissan
» Opel
» Peugeot
» Porsche
» Renault


» Saab
» SEAT
» Skoda
» smart
» Suzuki
» Toyota

» Volkswagen
» Volvo
» Kontakt

» Impressum
» Werbung
» Webtipp
 
 
  | Bentley Übersicht | Bentley Archiv | Bentley IAA | Bentley Desert Train Race | Bentley Jochpass Oldtimer Memorial |
| Bentley Bentayga | Bentley Bentayga W12 | Bentley Bentayga Interieur |
   
 
 
 
Bentley Power On Ice   Bentley Power On Ice

Mit Bentley ins Winterabenteuer nach Finnland.

Bentley Power On Ice

Wer eine Leidenschaft für Geschwindigkeit hat und den Wunsch nach einem ultimativen Fahrtraining verspürt, wird vom Bentley Power on Ice Programm genauso begeistert sein wie jene, die auf der Suche nach einem einzigartigen Winterurlaub auch höchstem Niveau und mit Erlebnischarakter sind.

Im kommenden Monat kehrt Bentley zurück in den idyllischen, hohen Norden Finnlands – jenen Ort, an dem Bentley mit dem vierfachen World-Rally-Champion Juha Kankkunen bereits zwei Geschwindigkeitsrekorde auf Eis gebrochen hat. Die Teilnehmer dieser einmaligen Erlebnistour haben die Möglichkeit, den mächtigen Continental GT mit seinem 575 PS starken 6,0 Liter Triebwerk sowie das ultimative Sportcoupé Continental Supersports mit 630 PS auf einer der ungewöhnlichsten und anspruchsvollsten Teststrecken der Welt zu erfahren.

„Die Trainingsstrecken werden vollständig aus Schnee und Eis geformt und sind somit komplett anders als jede andere Strecke, die Sie zuvor gesehen haben“, sagt Peter Barnes, einer der erfahrenen Instruktoren bei Bentley Driving.

„Bei „Power on Ice“ geben wir den Teilnehmern die Möglichkeit, vollen Fahrspaß zu erleben, sei es beim Steuern durch die Slalomgasse auf unserer eigens gebauten Strecke oder beim Driften durch unseren Rundkurs. Zugleich bekommt jeder Gast wertvolle Tipps von seinem persönlichen Instruktor, um das eigene Auto selbst bei rauesten Wetterbedingungen jederzeit sicher steuern zu können“, erklärt Peter.

Die Rekorde, die Bentley in Finnland aufgestellt hat, haben nicht nur unzählige Menschen fasziniert, sie waren auch der Antrieb, um dieses einzigartige Fahrerlebnis zu realisieren. Die Bentley Modelle der Continental-Baureihe sind bestens ausgerüstet für Fahrten bei Schnee und Eis, dank ihres modernen Allradantriebs, der mit einem fortschrittlichen Torsendifferenzial arbeitet. Dies ermöglicht ein sicheres und dennoch dynamisches Sportwagenhandling unter allen Straßen- und Wetterbedingungen.

Der Allradantrieb überträgt unter normalen Bedingungen 60 Prozent der Antriebskraft auf die Hinterachse, um ein sportliches Fahrgefühl zu bieten und schwungvolles Beschleunigen aus der Kurvenmitte zu gewährleisten. Bei schwindender Traktion wird die Verteilung der Antriebskraft jedoch innerhalb von Sekundenbruchteilen automatisch justiert, so dass dann entsprechend mehr Leistung an die Vorder- bzw. die Hinterräder fließt. Das hochentwickelte elektronische Stabilitätsprogramm (ESP) bietet zusätzliche Sicherheit und sorgt für optimale Haftung bei jedem Fahrstil.

Im Februar 2011 ging der finnische Motorsportstar Juha Kankkunen mit dem allradgetriebenen Continental Supersports Convertible auf der zugefrorenen Ostsee an den Start. Bei seiner Rekordfahrt erreichte er die unfassbare Höchstgeschwindigkeit von 330,695 km/h und übertraf damit seinen eigenen Geschwindigkeitsrekord von 321,6 km/h, den er 2007 mit dem originalen Continental GT auf Eis aufgestellt hatte.

„Den Ingenieuren und Testfahrern von Bentley dienten die Rekordfahrten von Juha Kankkunen gleichsam als Inspiration, als Sie unter den extremen Bedingungen in Finnland die Abstimmung und das Fahrverhalten der Bentley Modelle weiter optimiert haben. Wir als Instruktoren besitzen jede Menge Erfahrung und können viele Hinweise an die Gäste weitergeben; dennoch geht es bei „Power on Ice“ vor allem um das Fahrvergnügen und die Teilnahme an einem besonderen Erlebnis, das weitaus mehr als ein normaler Skiurlaub ist“, fügt Peter hinzu.

Nach einem spannenden Tag voller Hochgeschwindigkeits-Slalomfahrten mit Bentleys Sportboliden, können die Teilnehmer in dem erlesenen Ambiente des Berghotels Ruka Peak entspannen. Ob erstklassiges Essen vor knisternden Kaminfeuern, erholsame Saunagänge, Shoppingausflüge oder ein Ausflug in die Natur auf dem Hundeschlitten, auf die Gäste von Bentley wartet ein außergewöhnliches Erlebnisprogramm.

Teilnehmer, die eine privatere Atmosphäre bevorzugen, können unweit des Hotels Ruka Peak luxuriöse Chalets und Apartments im typisch skandinavischen Stil für den Aufenthalt nutzen.
Das Bentley „Power on Ice“ Programm steht allen Freunden automobilen Fahrspaßes offen. Weitere Informationen zu Daten, Übernachtungskategorien und Preisen der Erlebnisreise finden Sie auf www.bentleymotors.com/world_of_bentley/power_on_ice_2012/

Foto: Bentley Power On Ice
 
 
 
 
   
 
   
 
 
 
  © baba grafik & design