auto-report, autoreport


» Auto-News

» Alfa Romeo
» Audi
» Bentley
» BMW
» Citroën


» Fiat
» Ford
» Honda
» Hyundai
» KIA
» Lamborghini


» Lancia
» Lexus
» Maserati
» Maybach
» Mazda
» Mercedes-Benz


» MINI
» Nissan
» Opel
» Peugeot
» Porsche
» Renault


» Saab
» SEAT
» Skoda
» smart
» Suzuki
» Toyota

» Volkswagen
» Volvo
» Kontakt

» Impressum
» Werbung
» Webtipp
 
 
  | Bentley Übersicht | Bentley Archiv | Bentley IAA | Bentley Desert Train Race | Bentley Jochpass Oldtimer Memorial |
| Bentley Bentayga | Bentley Bentayga W12 | Bentley Bentayga Interieur |
   
 
 
 
Bentley Continental GT Coupe   Bentley Absatz 2011

Absätze 2011 spiegeln die globale Stärke der Marke Bentley wider.

Bentley Absatz 2011

Die Weltpremiere des neuen Continental GTC Cabriolets auf der Internationalen Automobilausstellung (IAA) in Frankfurt kommt zu einer Zeit, da sich Bentleys Absatz weltweit erholt. Trotz der jüngsten wirtschaftlichen Unsicherheit stieg der Absatz im Vergleich zum Vorjahr in allen wichtigen Märkten, ein deutlicher Beleg für das unglaubliche Interesse an der neuen Bentley Modellpalette. Mit dem Verkaufsstart des neuen GTC Cabriolets im letzten Quartal dieses Jahres erwartet Bentley für 2011 beim Gesamtabsatz eine Steigerung um etwa 40 Prozent.

Mit 4.016 Fahrzeugen, die bis August dieses Jahres an Kunden in der ganzen Welt ausgeliefert wurden, stieg Bentleys Absatz um 31 Prozent. Erstmals wurden in China mehr als 1.000 Bentleys verkauft – ein beachtlicher Zuwachs von 67 Prozent seit Jahresbeginn und ein Meilenstein, der bereits vor Ende August erreicht wurde. Aber nicht nur China zeigt eine deutlich zunehmende Dynamik. Die USA bleiben Bentleys größter Einzelmarkt. Für die gesamte Region Nord- und Südamerika konnte die Marke mit dem Verkauf von 1.195 Fahrzeugen bis Ende August im Vergleich zu 2010 einen Zuwachs von 36 Prozent verzeichnen. Angeführt von Deutschland, wo Bentleys Absatz um zwei Drittel zunahm, zeigt Europa mit einem Absatzplus von insgesamt 35 Prozent wachsende Zuversicht.

Angetrieben wird dieses Wachstum besonders von der hohen Nachfrage nach dem Continental GT Coupé. Fast die Hälfte aller verkauften Bentleys sind GTs, die im August erstmals in allen Märkten erhältlich waren. Auch der Mulsanne hat einen hohen Auftragsbestand und mit der Einführung des neuen Continental GTC Cabriolets wird eine solide Basis für zukünftiges Wachstum geschaffen.
Wolfgang Dürheimer, Chairman und Chief Executive von Bentley Motors, sagte am Vorabend der IAA in Frankfurt:

„Dies sind für Bentley unglaublich spannende Zeiten. Wir haben eine starke, neue Modellpalette, die das weltweite Interesse an der Marke noch verstärken wird. Der neue Continental GTC, den wir morgen offiziell vorstellen werden, wurde einigen Kunden bereits vorab präsentiert und äußerst positiv aufgenommen. Mit diesem und weiteren neuen Modellen, die folgen werden, bin ich sehr zuversichtlich, dass wir die positive Absatzentwicklung aufrecht erhalten können.“

Der neue Continental GTC basiert auf dem äußerst erfolgreichen Vorgänger des 2006 erstmals präsentierten Cabriolets und übernimmt Elemente seines Schwestermodells, dem im letzten Jahr vorgestellten GT Coupé. Das neue Cabriolet besticht durch eine zeitgemäße und muskulöse Präsenz, bietet mehr Leistung und ist technologisch auf dem neusten Stand. Dennoch bleiben Bentleys Markenzeichen erhalten: Kraft und Leistungsvermögen gepaart mit Luxus, Qualität und Handwerkskunst, wie es sie nur bei Bentley gibt.

Der neue Bentley Continental GTC wird auf dem Bentley Messestand in Halle 3 der IAA in Frankfurt zu bewundern sein und am Dienstag, den 13. September um 12:30 Uhr im Rahmen einer Pressekonferenz vorgestellt. Er kann ab sofort bestellt werden. Die ersten Fahrzeuge werden Ende 2011 an Kunden ausgeliefert.

Foto: Bentley Continental GT Coupe
 
 
 
 
   
 
   
 
 
 
  © baba grafik & design