auto-report, autoreport


» Auto-News

» Alfa Romeo
» Audi
» Bentley
» BMW
» Citroën


» Fiat
» Ford
» Honda
» Hyundai
» KIA
» Lamborghini


» Lancia
» Lexus
» Maserati
» Maybach
» Mazda
» Mercedes-Benz


» MINI
» Nissan
» Opel
» Peugeot
» Porsche
» Renault


» Saab
» SEAT
» Skoda
» smart
» Suzuki
» Toyota

» Volkswagen
» Volvo
» Kontakt

» Impressum
» Werbung
» Webtipp
 
 
  | Bentley Übersicht | Bentley Archiv | Bentley IAA | Bentley Desert Train Race | Bentley Jochpass Oldtimer Memorial |
| Bentley Bentayga | Bentley Bentayga W12 | Bentley Bentayga Interieur |
   
 
 
 
Bentley Continental Supersports Convertibles   Bentley FlexFuel-Technologie

Standardisierung der wegweisenden FlexFuel-Technologie.

Bentley FlexFuel-Technologie

Bentley Motors gab in Genf bekannt, dass seine wegweisende FlexFuel-Technologie, die 2009 mit dem Continental Supersports Coupé eingeführt wurde, nun bei der gesamten Continental-Baureihe des Modelljahres 2011 einschließlich des neuen Supersports Convertibles zum Einsatz kommt. Die 6-Liter W12-Antriebseinheit verfügt nun über die Technologie, um mit Benzin, E85-Bioethanol oder einer Mischung aus den beiden Kraftstoffen betrieben zu werden – und das alles aus einem Tank.

Bentley gab seine Umweltstrategie auf dem Genfer Automobilsalon 2008 bekannt. Mit der dreistufigen Strategie verpflichtet sich das Unternehmen, bis 2012 den Gesamt-CO2-Ausstoß um 15 % zu reduzieren, einen neuen Antrieb einzuführen, der alleine den Kraftstoffverbrauch um 40 % senken wird, und die gesamte Modellpalette für den Einsatz von erneuerbaren Kraftstoffen kompatibel zu machen.

Mit dem Continental Supersports, dem ersten Bentley, der mit Benzin, E85-Bioethanol oder einer beliebigen Mischung der beiden Kraftstoffe betrieben werden kann, wurde im letzten Jahr in Genf der erste konkrete Schritt auf dem Weg zur Umsetzung dieser Strategie enthüllt.

Auch 2010 markiert Genf einen weiteren bedeutenden Schritt nach vorne. Mit dem Modelljahr 2011, (verfügbar ab Juni 2010), wird die gesamte Continental-Baureihe für alle Märkte mit FlexFuel-Technologie ausgestattet sein – zum ersten Mal auch in Nordamerika. Dies schließt auch das Supersports Convertible ein – das schnellste viersitzige Seriencabriolet aller Zeiten. Mit dieser Entwicklung wird 2010 über die Hälfte der gesamten Bentley-Fertigung FlexFuel-fähig sein. Dieser Fortschritt gewährleistet, dass Bentley-Kunden den Ausbau der Infrastruktur für Kraftstoffe aus erneuerbaren Energieträgern in den wichtigsten Märkten einschließlich des amerikanischen Marktes nutzen können. So wird ein Beitrag zur Reduzierung der Abhängigkeit von fossilen Energieträgern geleistet, und es ergeben sich unmittelbare Vorteile durch einen reduzierten CO2-Ausstoß.

Dr. Franz-Josef Paefgen, Vorstandsvorsitzender von Bentley Motors sagte dazu: „Als wir vor zwei Jahren in Genf unsere Umweltstrategie vorstellten, war das eine klare Zusage, die Belastung der Umwelt durch unsere Fahrzeuge zu reduzieren. Diese jüngste Entwicklung ist ein Beweis für unser Engagement und ein bedeutender Schritt auf dem Weg, die für 2012 gesetzten Ziele zu erreichen.“

Bentley bleibt bei der Erfüllung aller Ziele seiner Umweltstrategie weiter auf Kurs. Der für den neuen Mulsanne komplett überarbeitete 6,75-Liter V8-Motor sorgt mit zwei neuen Regelsystemen, Nockenwellenverstellung und, eine Premiere im obersten Luxussegment, Zylinderabschaltung nicht nur für mehr Leistung und ein höheres Drehmoment, sondern reduziert auch den CO2-Ausstoß um 15 Prozent. Diese Reduzierung des Schadstoffausstoßes wird bis 2012 von der gesamten Modellpalette erreicht werden. Zudem schreitet die Entwicklung des komplett neuen Antriebs gut voran, der ohne Einbußen bei dem Bentley-typischen Leistungsvermögen den Kraftstoffverbrauch um 40 % reduzieren wird, Einzelheiten werden noch in diesem Jahr bekannt gegeben.

Foto: Bentley Continental Supersports Convertibles
 
 
 
 
   
 
   
 
 
 
  © baba grafik & design