auto-report, autoreport


» Auto-News

» Alfa Romeo
» Audi
» Bentley
» BMW
» Citroën


» Fiat
» Ford
» Honda
» Hyundai
» KIA
» Lamborghini


» Lancia
» Lexus
» Maserati
» Maybach
» Mazda
» Mercedes-Benz


» MINI
» Nissan
» Opel
» Peugeot
» Porsche
» Renault


» Saab
» SEAT
» Skoda
» smart
» Suzuki
» Toyota

» Volkswagen
» Volvo
» Kontakt

» Impressum
» Werbung
» Webtipp
 
 
  | Bentley Übersicht | Bentley Archiv | Bentley IAA | Bentley Desert Train Race | Bentley Jochpass Oldtimer Memorial |
| Bentley Bentayga | Bentley Bentayga W12 | Bentley Bentayga Interieur |
   
 
 
 
Bentley Kunstauktion, B. Boydell   Bentley Kunstauktion

Charity-Auktion: Designer von Bentley schaffen Kustwerke.

Bentley Kunstauktion

Die Männer und Frauen des Styling- und Design-Teams von Bentley haben diesmal ihre kreative Energie darauf gerichtet, Kunstwerke zu schaffen. Es ist ihr Ziel, Geld für das Christie-Krankenhaus in Manchester zu sammeln, dem führenden Forschungs- und Behandlungszentrum in Nordwestengland. Die Kunstwerke werden bei einer Abendveranstaltung - bei der nur geladene Gäste anwesend sein werden - am Dienstag, dem 1. Dezember, von 18:00 bis 20:00 Uhr im Auktionshaus Bonhams in London versteigert.

Die Sammlung umfasst eine beeindruckende Auswahl an Skulpturen, Gemälden, digitaler Kunst und Fotografie. Mit den Werken, die aus ganz verschiedenen Werkstoffen gefertigt wurden, von Skulpturen aus Bronze und Holz über Metall und Leder sowie Plexiglas bis hin zu Gemälden auf Leinwand, die mit Spachtel und Pinsel geschaffen wurden, wird die Vorstellungskraft der Männer und Frauen präsentiert, die auch den Fahrzeugen von Bentley ihre Form verleihen.

Insgesamt nahmen 22 Designer an diesem Projekt teil, unter ihnen Digital Designer und Modellbauer für Tonmodelle. Für Dirk van Braeckel, Chef-Designer von Bentley, verkörpern die Arbeiten eine herausragende Ästhetik, vor allem aber eine Betonung fortschrittlicher Technologie, in einer Kombination aus „unserer fachlichen Arbeit und der Leidenschaft für die Marke, die in diesem Team sehr stark verankert ist“.

„Das Team hat ein paar Anfangsideen in Skizzen und mit Papier und Bleistift festgehalten, aber alles andere wird auf dem Computer erstellt“, sagt er. „Von dem Tag an, an dem die Idee geboren wurde, war die Resonanz des gesamten Teams fantastisch. Die Leute haben zusätzliche Arbeiten angefertigt: nachdem sie anfangs sagten, sie würden nur ein Artefakt gestalten, wollten sie dann sogar mehrere Arbeiten abgeben.“

Zudem wurde das Team durch den Bentley-Vorstand unterstützt und gefördert, der 10 dieser Arbeiten im September auf der Internationalen Automobilausstellung in Frankfurt der internationalen Presse und den Kunden vorstellte. Die Inspiration für dieses Projekt geht von Richard Gilmartin aus, dessen Mutter an Krebs starb und der seit 2001 Geld für das Christie-Krankenhaus sammelt.
Das Auktionshaus Bonhams hat seine Geschäftsräume in der Londoner Bond Street zur Verfügung gestellt, um dort die Auktion für 300) geladene Gäste abzuhalten. Die Auktion wird von James Knight geleitet, dem International Managing Director für Sammlerfahrzeuge bei Bonhams. Der Eintritt zur Auktion erfolgt ausschließlich auf Einladung, aber ab Mittwoch, den 4. November, können alle Kunstwerke exklusiv auf den Internetseiten von Bentley (www.bentleydesignpassion.com) angesehen werden.

Die Abgabe von Geboten im Internet wird ausschließlich über die Internetseite www.bentleydesignpassion.com möglich sein. Alle 40 Exponate können ab dem 4. November ersteigert werden. Die Abgabe von Angeboten im Internet wird am Mittag des Bentley-Auktionstages bei Bonhams enden, und die höchsten Gebote werden in den Auktionssaal übertragen (die Online-Bieter mit dem höchsten Gebot erhalten die Gelegenheit, weiter zu bieten). 25 der Bentley-Kunstwerke werden direkt und live bei Bonhams versteigert; die Gäste werden jedoch gebeten werden, für die anderen 15 still mit zu bieten.

Das Christie-Krankenhaus ist eine Spezialklinik für Krebs in Manchester, in der pro Jahr 40.000 Patienten behandelt werden. Derzeit wird dort das weltweit größte Zentrum für klinische Frühstudien aufgebaut, mit dem sein Ruf auf dem Gebiet der internationalen Forschung noch weiter verbessert wird. Die Christie-Stiftung unterstützt die Finanzierung von Krebsforschung, modernsten Behandlungsmethoden, wichtigen Neuentwicklungen und eines zusätzlichen Patientenservices, der nicht in das Aufgabengebiet fällt, das vom Britischen Gesundheitswesen finanziert wird. Dazu gehören ergänzende Therapien, Beratung und Kreativprojekte wie zum Beispiel Kunst- und Musiktherapie. Zusammengenommen sind die Patienten mit diesen Angeboten in der Lage, Verantwortung für ihre Krankheit zu übernehmen und sie geben ihnen die Möglichkeit, auf ihre Genesung hinzuarbeiten.

Foto: Bentley Kunstauktion, B. Boydell
 
 
 
 
   
 
   
 
 

Google
 
 
  © baba grafik & design