auto-report, autoreport


» Auto-News

» Alfa Romeo
» Audi
» Bentley
» BMW
» Citroën


» Fiat
» Ford
» Honda
» Hyundai
» KIA
» Lamborghini


» Lancia
» Lexus
» Maserati
» Maybach
» Mazda
» Mercedes-Benz


» MINI
» Nissan
» Opel
» Peugeot
» Porsche
» Renault


» Saab
» SEAT
» Skoda
» smart
» Suzuki
» Toyota

» Volkswagen
» Volvo
» Kontakt

» Impressum
» Werbung
» Webtipp
 
 
  | Bentley Übersicht | Bentley Archiv | Bentley IAA | Bentley Desert Train Race | Bentley Jochpass Oldtimer Memorial |
| Bentley Bentayga | Bentley Bentayga W12 | Bentley Bentayga Interieur |
   
 
 
 
Bentley Continental GTC   Bentley Continental GTC, GTC Speed

Neuer Bentley Continental GTC Speed und Bentley Continental GTC.

Bentley Continental GTC, GTC Speed

Seit seiner Einführung 2006 erzielte der Continental GTC Verkaufserfolge auf mehr als 50 Märkten in der Welt und lenkte dabei zunehmend die Aufmerksamkeit jüngerer Käufer auf die Marke Bentley. Sein stilvolles Design, das handgearbeitete Interieur, die kultivierte Leistung und das agile Handling ziehen die Kunden gleichermaßen an.

Die neue Generation der GTC-Modellreihe knüpft an diesen Erfolg an. Neben einer dezenten Weiterentwicklung des eleganten Designs bietet sie eine Reihe von Verbesserungen an Technik und Ausstattung, die sowohl den Komfort als auch die Individualisierungsmöglichkeiten für Kunden verbessern. Die Attraktivität des GTC wird durch das neue Modell GTC Speed mit 610 PS (600 bhp) noch gesteigert. Inspiriert durch die legendären Bentley Speed-Modelle der 20er Jahre, ist es das leistungsstärkste je von Bentley gebaute Cabriolet.

Beide neuen GTC-Modelle ziert die neue Frontpartie. Der steiler stehende Kühlergrill mit einer ausgeprägteren Mittelrippe und ein wuchtigerer Lufteinlass unterstreichen das Bentley-Profil. Kennzeichnend für diese neuesten Modelle sind zudem die verchromten Einfassungen der Frontscheinwerfer, die zwei neuen Außenfarben und eine neue Lederfarbe.

Im Standard-GTC bieten neue reibungsarme Stoßdämpfer einen verbesserten Fahrkomfort. Zudem sind nun für beide GTC-Modelle zwei hochwertige neue Optionen verfügbar. Zum einen können Kunden Carbon Keramik-Bremsen wählen, die neben einem geringeren Gewicht vor allem eine beeindruckende Bremswirkung bieten, die auch unter extremen Bedingungen nicht nachlässt. Die Dimension der Bremsen findet sich in keinem anderen weltweit produzierten Serienfahrzeug. Weiterhin steht die neue hoch entwickelte adaptive Fahrgeschwindigkeitsregelung mit automatischer Distanzregelung als Option zur Verfügung. Das weit reichende Radar des Systems überwacht den vorausfahrenden Verkehr und ermöglicht die Einhaltung eines vom Fahrer definierten Sicherheitsabstands durch automatisches Beschleunigen und Bremsen.

Das Fahrwerk und die außergewöhnlich verwindungssteife Stahlkarosserie des GTC haben sich als mehr als ausreichend erwiesen, um die Leistung des 560 PS (552 bhp) starken, 6 Liter W12 Motors zu bändigen. Im neuen Continental GTC Speed entwickelt der W12 von Bentley mit Doppelturboaufladung eine Leistung von 610 PS (600 bhp), womit bei geschlossenem Verdeck und müheloser Beschleunigung eine Höchstgeschwindigkeit von 322 km/h (200 mph) erreicht wird. Selbst bei offenem Verdeck erreicht der GTC Speed 312 km/h (195 mph).

Der Continental GTC Speed gibt sich durch dezente Veränderungen am Design zu erkennen, die sein höheres Leistungsvermögen unterstreichen. Vorne zieren serienmäßig dunkel getönte Matrixgrills den Kühler und die unteren Lufteinlässe. Den sportlichen Charakter des Speed Modells untermauern große 9,5J x 20-Zoll-Mehrspeichen-Leichtmetallräder mit für Bentley maßgefertigten Pirelli PZero Ultra High Performance (UHP) Reifen, ein tiefergelegtes und verbessertes Fahrwerk, breitere Doppel-Auspuffrohre mit gezogener Innenstruktur und eine in den Kofferraumdeckel integrierte Spoilerkante.

Der 610 PS (600 bhp) starke W12 Motor des GTC Speed entwickelt 9 Prozent mehr Leistung als der Standard GTC. Das Speed-Modell zeichnet sich jedoch besonders durch das um 15 Prozent höhere Drehmoment von jetzt beeindruckenden 750 Nm (553 lb ft) aus. Dieses Drehmoment steht über den gesamten Drehzahlbereich zur Verfügung, von gerade einmal 1.700 bis zu 5.600 U/min, und stellt so die charakteristische Bentley-Drehmomentwelle bereit.

Für den Sprint von 0 auf 100 km/h benötigt der GTC Speed nur 4,8 Sekunden (0 60 mph in 4,5 Sekunden), für die Beschleunigung von 0 auf 160 km/h nur 10,5 Sekunden (0 100 mph in 10,6 Sekunden).

Das 2007 vorgestellte GT Speed Coupé ist das weltweit meist verkaufte GT Modell. Ihm folgte 2008 der viertürige Continental Flying Spur Speed. Und nun wird die Speed-Modellreihe mit der Einführung des GTC Speed komplettiert, von dem erwartet wird, dass auf ihn in seinem ersten Produktionsjahr zwei Drittel aller GTC-Verkäufe weltweit entfallen werden.

Dr. Franz-Josef Paefgen, Vorstandsvorsitzender von Bentley Motors, erklärt die Intentionen hinter dem GTC Speed: „Der Continental GTC ist ein elegantes Grand Touring Cabriolet in bester Bentley Tradition, das mit seiner unverwechselbaren Mischung aus Leistung, Luxus, Handwerkskunst und Modernität begeistert. Der GTC Speed komplettiert die Familie der Continental Speed Modelle und steigert die Attraktivität des GTC für die Kunden, die nach einem noch intensiveren Cabrio-Fahrerlebnis verlangen.“
 
 
 
 
  reifendirekt.de Reifen zum besten Preis  
 
   
 
 

Google
 
 
  © baba grafik & design