auto-report, autoreport


» Auto-News

» Alfa Romeo
» Audi
» Bentley
» BMW
» Citroën


» Fiat
» Ford
» Honda
» Hyundai
» KIA
» Lamborghini


» Lancia
» Lexus
» Maserati
» Maybach
» Mazda
» Mercedes-Benz


» MINI
» Nissan
» Opel
» Peugeot
» Porsche
» Renault


» Saab
» SEAT
» Skoda
» smart
» Suzuki
» Toyota

» Volkswagen
» Volvo
» Kontakt

» Impressum
» Werbung
» Webtipp
 
 
  | Bentley Übersicht | Bentley Archiv | Bentley IAA | Bentley Desert Train Race | Bentley Jochpass Oldtimer Memorial |
| Bentley Bentayga | Bentley Bentayga W12 | Bentley Bentayga Interieur |
   
 
 
 
Bentley Azure T   Bentley Azure T

Das weltweit eleganteste viersitzige Cabriolet jetzt mit 507 PS (500 bhp) als Modell Azure T.

Bentley Azure T

Der neue Bentley Azure T, das eleganteste Cabriolet weltweit, ist ebenso stilvoll wie leistungsstark und seine Zukunft als Klassiker ist bereits vorbestimmt. Ausgestattet mit unverwechselbaren Bentley T Designelementen, die sein sportliches Auftreten unterstreichen, liefert der 507 PS (500 bhp) starke Azure T fahrerorientierte Fahrleistungen und bietet vier Erwachsenen die Möglichkeit in erstklassigem Luxus offen zu reisen.

Der neue Azure T, ausgestattet mit der leistungsgesteigerten Version des legendären 6,75 Liter V8-Motors aus Crewe, ist das jüngste in einer Reihe von Bentley Modellen, die das legendäre T tragen. Das 1996 vorgestellte Continental Coupé war der erste moderne Bentley T, dem 2002 der Arnage T folgte, beides wegweisende Modelle mit einem ausgeprägt sportlichen Charakter und einem beeindruckenden Leistungsvermögen.

Die ohnehin eindrucksvolle Form des Azure wird nun noch unterstrichen durch 20-Zoll-Räder mit fünf Speichen, Le Mans Lufteinlässen an den vorderen Kotflügeln und einer versenkbaren Flying B Kühlerfigur. Im leistungsorientierten Azure T stellt der V8-Motor mit Doppelturboaufladung 507 PS (500 bhp) und 1.000 Nm bereit - im Vergleich zum Markengefährten Azure mit 456 PS (450 bhp) / 875 Nm eine Steigerung der Leistung um 11 und des Drehmoments um 14 Prozent.

Die berühmte Bentley Drehmomentwelle ist noch gewaltiger als zuvor und mit einer Höchstgeschwindigkeit von 288 km/h (179 mph) und einer Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in 5,5 Sekunden (0 - 60 mph in 5,2 s) wurden die Fahrleistungen deutlich angehoben. Verkaufs- und Marketingvorstand Stuart McCullough sagt dazu: „Im neuen Azure T spiegelt sich unsere Leidenschaft wieder die beeindruckendsten und prestigeträchtigsten Cabriolets der Welt zu kreieren, die, getreu der Bentley T Tradition, eleganten Stil mit leistungsstarker Präsenz verbinden.“

Auf dem Azure basierend, bietet der Azure T eine Fülle von diskreten Designelementen, die seinen kraftvollen Auftritt noch unterstreichen und sein gesteigertes Leistungspotential andeuten. Hauptmerkmale des unverkennbaren Erscheinungsbilds sind Designelemente wie zweiteilige 20-Zoll-Leichtmetallfelgen mit fünf Speichen und Le Mans Lufteinlässe im unteren Bereich der vorderen Kotflügel.

Mit einer Linienführung, die visuelle Elemente des Bentley Mark VI von 1946 wieder aufnimmt, wurde der Azure bei seiner Vorstellung als Konzeptfahrzeug auf der Los Angeles Autoshow im Januar 2005 begeistert aufgenommen. Anlässlich der Vorstellung des Azure T in Los Angeles kommentiert Raul Pires, Head of Exterior Design, die Linienführung: „Die Proportionen des Azure waren für uns die ideale Plattform, um den Azure T zu kreieren. Die markanten Flanken und der Supermodel Körper inspirierten unsere Designer eine neue Interpretation eines Bentley Cabriolets zu erschaffen, mit der Betonung auf einem eher muskulären, sportlichen Auftritt.“

Bentley's Designer heben das Park Ward S1 Drophead Coupé aus dem Jahr 1955 und den Azure aus dem Jahr 1995 als wichtigste Inspirationsquellen für den aktuellen Azure und Azure T hervor. Wie die Cabriolets der 50er-Jahre, hat der Wagen eine niedrige Karosserie mit einer auf beiden Seiten durchgehenden Sickenlinie, die an den wuchtigen Flanken über den Hinterrädern leicht ansteigt und am Fahrzeugheck schließlich weich ausläuft. Ähnlich spiegelt sich die dynamisch fließende Dachlinie des Azure T in seinem Verdeck aus sieben Bögen wider, das dem Fahrzeug in geschlossenem Zustand sein sportliches Profil verleiht.

Am Heck des Azure zieren markante Radläufe einen sich verjüngenden Kofferraum, der zu einer runden Partie im Stil eines Hufeisens ausläuft. Diese elegante Form erinnert an den ersten in Crewe gebauten Bentley, den Mark VI, und der Gesamteindruck gibt einen dezenten Hinweis auf die Kraft und Leistung, die unter der Karosserie des Azure T stecken. Grazile Chromzierelemente, wie die Einfassungen der Rückleuchten, die Auspuffendrohre und die schmalen Zierleisten, die entlang der gesamten Fahrzeugseite laufen, betonen die fließenden Linien des Azure T.

Bentley hat viel Zeit und Aufwand in die Entwicklung des Faltdachs für den Azure T investiert, um es ebenso attraktiv wie funktional zu gestalten. Auf Knopfdruck hydraulisch angetrieben, faltet sich das dreilagige Stoffverdeck in nur 25 Sekunden elegant unter der hinteren Gepäckablage zusammen. Da es in einem separaten Abteil verstaut wird, steht das gesamte Volumen des großzügigen Kofferraums zur Verfügung, der für zwei Golfausrüstungen und Handgepäck ausgelegt wurde.
 
 
 
 
 
 
 
   
 
 

Google
 
 
  © baba grafik & design