auto-report, autoreport


» Auto-News

» Alfa Romeo
» Audi
» Bentley
» BMW
» Citroën


» Fiat
» Ford
» Honda
» Hyundai
» KIA
» Lamborghini


» Lancia
» Lexus
» Maserati
» Maybach
» Mazda
» Mercedes-Benz


» MINI
» Nissan
» Opel
» Peugeot
» Porsche
» Renault


» Saab
» SEAT
» Skoda
» smart
» Suzuki
» Toyota

» Volkswagen
» Volvo
» Kontakt

» Impressum
» Werbung
» Webtipp
 
 
  | Bentley Übersicht | Bentley Archiv | Bentley IAA | Bentley Desert Train Race | Bentley Jochpass Oldtimer Memorial |
| Bentley Bentayga | Bentley Bentayga W12 | Bentley Bentayga Interieur |
   
 
 
 
Bentley Brooklands   Bentley Brooklands - Sammlerstück

Durch die streng limitierte Gesamtproduktion dieses Luxuscoupés von 550 Exemplaren bleibt höchste Exklusivität gewahrt. Mit den ersten Auslieferungen an die Kunden wird im ersten Quartal 2008 begonnen.

Bentley Brooklands - Sammlerstück

Der neue Motor verleiht dem Brooklands mit einer Beschleunigung von 0-100-km/h in nur 5,3 Sekunden und 296 km/h Höchstgeschwindigkeit wahrhaftig das Leistungsvermögen eines Supersportwagens. Auch der Elastizitätswert für die Beschleunigung von 80 auf 120 km/h hat sich beim Coupé mit 3,1 Sekunden ebenfalls enorm verbessert.

Diese augenblickliche Beschleunigung nimmt man im Fahrersitz als Bentleys berühmte „Drehmomentwelle“ wahr; sie ist zum Teil den neuen Doppelturboladern des V8 zu verdanken, die bei niedrigen Motordrehzahlen weitaus effizienter arbeiten und so das Turboloch signifikant verringern.
Der V- Motor ist an ein Sechsgang-Automatikgetriebe mit sperrbarem Drehmomentwandler gekoppelt, das unverzüglich auf jede Leistungsanforderung durch den Fahrer reagiert. Eine Halbautomatikfunktion erlaubt manuelle Gangwechsel, die dem Fahrer noch mehr Kontrolle über das Fahrzeug gewähren und ermöglicht in jedem Gang kraftvollere und spontanere Beschleunigung, wenn das Leistungspotential ausgefahren wird.

Der Bentley Brooklands bändigt die herausragende Kraft seines V8-Motors dank seines einzigartig konstruierten Fahrwerks. Es wurde ebenso vom Bentley Arnage adaptiert wie die beeindruckend verwindungssteife Karosseriekonstruktion. Verstärkter Stahl in den A-Säulen, Türschwellern, den Sektionen in den hinteren drei Vierteln und in den seitlichen Dachrahmen verleihen der Karosserie des Brooklands eine außerordentliche Verwindungssteifigkeit. Dies trägt zum sportlichen Handling in Kombination mit dem überragenden Niveau an Fahrkomfort bei, was die großartige Tradition von Bentley aufrecht erhält.

Die verwindungssteife Plattform des Brooklands liefert ein immens stabiles Fundament für die hochentwickelte Doppelquerlenkeraufhängung, die für den dynamischen Arnage T entwickelt wurde.
Die unabhängigen Doppelquerlenkeraufhängungen vorne und hinten verfügen über Schraubenfedern, computergesteuerte adaptive elektrohydraulische Stoßdämpfer sowie über eine automatische Niveauregulierung mit selbsttätigem Beladungsausgleich. In Kombination sorgt dies für beeindruckende Kontrolle über das Fahrzeug beim Beschleunigen, in engen Kurven und beim Bremsen. Die standardmäßige Ausstattung mit Felgen der Dimension 8.5J x20 Zoll und Pirelli P Zero Reifen im Format 255/40 ZR20, die speziell für den Brooklands entwickelt wurden, tragen ebenso zum Handling und zur Straßenlage bei.

Die besondere Festigkeit der Karosserie lässt es außerdem zu, den Brooklands mit kleineren Federkonstanten auf die Straße zu bringen als den Arnage T, wobei ein Niveau an Fahrkomfort erreicht wird, das dem des Arnage R ähnelt. Die sich an den Körper schmiegenden, tiefer ausgeprägten Frontsitze, die vom Azure abgewandelt wurden, bieten eine sportlichere Sitzposition und verstärken den dynamischen Charakter des Brooklands im Vergleich zu seinen Geschwistern, dem Arnage und dem Azure.

Als Option können für den Brooklands die neuen gelochten Bremsscheiben aus Kohlefaser/Siliziumkarbid gewählt werden, wodurch die Grenzen des Leistungspotentials des Coupés noch weiter gesteckt werden. Seit seiner Einführung in der limitierten Edition der Continental GT Diamond-Serie im Jahr 2006 verfügt das System über Bremsscheiben mit dem größten Durchmesser aller gegenwärtig angebotenen serienmäßigen Pkw. Mit Abmessungen von 420 x 40 mm vorn bzw. 356 x 28 mm hinten und Bremssätteln mit acht Bremszylindern ergibt sich eine Gewichtsersparnis von 8 kg bei den rotierenden ungefederten Massen, was der Direktheit der Lenkung, der Geschmeidigkeit der Straßenlage und der Beschleunigung zugute kommt.

Das Bremssystem in Leichtbauweise gewährleistet, dass die Bremswirkung selbst im harten Dauerbetrieb nicht nachlässt. Es verfügt zudem über hervorragende Widerstandsfähigkeit gegenüber Verformungen der Scheibe; und zwar selbst unter extremsten Temperaturbedingungen. Bei normalem Fahrbetrieb halten die Bremsscheiben über die gesamte Lebensdauer des Fahrzeugs. Außerdem verdoppelt sich die Lebensdauer der Bremsbeläge gegenüber dem Standardbremssystem.
 
 
 
 
  Kostenlos inserieren!  
 
   
 
 
 
  © baba grafik & design