auto-report, autoreport


» Auto-News

» Alfa Romeo
» Audi
» Bentley
» BMW
» Citroën


» Fiat
» Ford
» Honda
» Hyundai
» KIA
» Lamborghini


» Lancia
» Lexus
» Maserati
» Maybach
» Mazda
» Mercedes-Benz


» MINI
» Nissan
» Opel
» Peugeot
» Porsche
» Renault


» Saab
» SEAT
» Skoda
» smart
» Suzuki
» Toyota

» Volkswagen
» Volvo
» Kontakt

» Impressum
» Werbung
» Webtipp
 
 
  | Audi Übersicht | Audi Archiv | Audi Stadtverkehr | Audi Absatz | Audi A4 Avant g-tron | Audi Produktion Brasilien |
| Audi Schnell-Laden | Audi Racing Spirit | Audi A4 Euro NCAP | Audi RS Q3 performance | Audi Absatz |
   
 
 
 
Audi A4 Avant   Audi A4 Avant

Der neue Audi A4 Avant: Fahren in einer neuen Dimension.

Audi A4 Avant

Dynamisch, elegant und emotional – mit der A4 Limousine ist Audi bereits in eine neue Dimension vorgestoßen. In wenigen Wochen folgt der A4 Avant: Der erfolgreichste Premium-Kombi seiner Klasse bringt neben hoher Fahrdynamik und kompromissloser Qualität einen hohen Nutzwert für Sport und Freizeit mit. Hier treffen sich Eleganz und intelligente Funktionalität.

Der Audi A4 Avant baut seinen Vorsprung aus. Basierend auf dem gleichen Technik-Layout wie die Limousine, wurde eine neu entwickelte Fünflenker-Vorderachse weit nach vorn geschoben. Das sorgt für eine ideale Verteilung der Achslasten und damit für höchste Präzision und Agilität im Handling. Damit vermittelt auch der Avant jenes neue, faszinierende Fahrerlebnis, mit dem die Limousine im Urteil der Fachmedien zum besten Automobil der Mittelklasse avanciert ist.

Der neue Audi A4 Avant geht mit zwei starken Benzinmotoren und zwei Dieselmotoren an den Start und deckt damit eine Spanne von 105 kW (143 PS) bis 195 kW (265 PS) ab. Der 2.0 TDI mit 125 kW wird das Programm später ergänzen. Alle Aggregate sind Direkteinspritzer nach dem FSI- und dem TDI-Prinzip, die drei Vierzylinder erzielen mit Turboaufladung hohe Drehmomente. Im Schnitt ist die Leistung der Motoren in der Baureihe um beinahe acht Prozent gestiegen. Zugleich sank der Verbrauch der Benziner um fast zwölf Prozent, jener der TDI um knapp neun Prozent.

Das Dynamikfahrwerk des neuen Audi A4 wurde von Grund auf neu konzipiert. Die Schwenklager und die fünf Lenker der Vorderachse bestehen ebenso aus Aluminium wie der Träger, der den Vorderwagen versteift. Das Lenkgetriebe liegt weit vorn und tief – so gelangt der Lenkimpuls über die Spurstangen direkt in die Räder. Die sehr effiziente Servo-Pumpe der feinfühlig arbeitenden Zahnstangenlenkung senkt den Kraftstoffverbrauch um zirka 0,1 Liter/100 km.

Bei der Hinterachse übernahm Audi das spurgesteuerte Trapezlenker-Prinzip aus den großen Baureihen A6 und A8. Weite Teile der Aufhängung bestehen aus Aluminium, die separate Anordnung der Federn und Dämpfer sorgt für sensibles Ansprechverhalten. Der neue A4 Avant rollt ab Werk auf Leichtmetallrädern in den Formaten 16 und 17 Zoll, hinter ihnen sitzen starke Bremsen. Das Stabilisierungs-system ESP lässt sich unterhalb von 70 km/h teilweise abschalten.

Ein Paket innovativer Technologie vermittelt dem Fahrerlebnis noch mehr Dynamik und Faszination. Das optionale Regelsystem Audi drive select greift auf verschiedene Technikkomponenten zu, je nachdem, welche Ausbaustufe der Kunde gewählt hat. In der Grundversion beeinflusst es die Gasannahme des Motors, die Schaltpunkte der tiptronic, der multitronic und die Servounterstützung sowie den Lenkwinkel der Lenkung. Der Fahrer legt per Tastendruck fest, ob diese Bauteile in einem komfortablen, mittleren oder sportlichen Modus arbeiten sollen. Wenn das Bediensystem MMI an Bord ist, steht ein viertes, individuell programmierbares Kennfeld parat.

Audi drive select benötigt mindestens eines der zwei Highend-Komponenten. Die eine ist eine adaptive Regelung für die Stoßdämpfer, die mit einem Sportfahrwerk gekoppelt ist, das die Karosserie um 20 Millimeter tiefer legt. Die zweite Komponente ist die Audi Dynamiklenkung, die mit einem Überlagerungs-getriebe operiert. Sie variiert die Lenkübersetzung je nach gefahrener Geschwindig keit stufenlos um fast 100 Prozent, im Grenzbereich stabilisiert sie den neuen A4 Avant durch blitzschnelle kleine Lenkeingriffe. Auch beim Untersteuern erweist sich das System als höchst hilfreich.
 
 
 
 
  AUDI-Skyscraper  
 
   
 
 
 
  © baba grafik & design