auto-report, autoreport


» Auto-News

» Alfa Romeo
» Audi
» Bentley
» BMW
» Citroën


» Fiat
» Ford
» Honda
» Hyundai
» KIA
» Lamborghini


» Lancia
» Lexus
» Maserati
» Maybach
» Mazda
» Mercedes-Benz


» MINI
» Nissan
» Opel
» Peugeot
» Porsche
» Renault


» Saab
» SEAT
» Skoda
» smart
» Suzuki
» Toyota

» Volkswagen
» Volvo
» Kontakt

» Impressum
» Werbung
» Webtipp
 
 
  | Audi Übersicht | Audi Archiv | Audi Stadtverkehr | Audi Absatz | Audi A4 Avant g-tron | Audi Produktion Brasilien |
| Audi Schnell-Laden | Audi Racing Spirit | Audi A4 Euro NCAP | Audi RS Q3 performance | Audi Absatz |
   
 
 
 
Audi V6 FSI   Audi Motoren-Offensive China

Audi bringt modernste Antriebe nach China: FSI- und TFSI-Aggregate für weniger Verbrauch.

Audi Motoren-Offensive China

Audi bringt seine hocheffizienten Motoren der neuesten Generation auch in China auf den Markt. „Schon seit den 80er Jahren sind wir eine der führenden Marken bei der Entwicklung Ressourcen-schonender Fahrzeuge“, sagte Werner Eichhorn, Leiter Audi-Vertrieb in China, beim Audi TechDay China in Shanghai. „Wir bereiten uns jetzt darauf vor, noch mehr Autos mit FSI- und TFSI-Motoren nach China zu bringen.“ In diesem Zusammenhang entwickelt Audi derzeit auch ein Szenario für die Einführung seiner TDI-Motoren, der erfolgreichsten Effizienztechnologie der Welt, auf dem chinesischen Markt.

In der chinesischen Industrie- und Hafenmetropole Shanghai ging die Auftaktveranstaltung der „Audi Green Olympics Initiative“ über die Bühne, verbunden mit einem TechDay, bei dem Audi seine Effizienztechnologien präsentierte. Die Initiative ergänzt das „Audi Olympic Games Program“, das bei den Sommerspielen 2008 in Peking kulturelle und ökologische Akzente setzt. Ein wesentlicher Beitrag von Audi besteht darin, 1000 Autos mit direkteinspritzenden FSI- und TFSI-Benzinmotoren als VIP-Shuttles bereit zu stellen – mit ihren niedrigen Emissionen sollen sie dazu beitragen, den Himmel über Peking während der Spiele sauber zu halten.

In wenigen Tagen wird Audi auf der Automobilmesse in Guangzhou unweit von Hongkong eine neue, hocheffiziente Limousine präsentieren – den A6 L 2.8 FSI, dessen V6 mit dem Audi valvelift system (AVS), einer zukunftsweisenden Technologie zur variablen Steuerung des Ventilhubs, operiert. Derselbe Motor wird im Audi A8 2.8 L FSI angeboten. Nach europäischer Zulassung verbraucht der A8 2.8 FSI nur 8,3 l/100 km – sein CO2-Ausstoß von 199 Gramm pro km ist der niedrigste Wert im Segment der Luxuslimousinen.

Audi sieht gute Chancen, den TDI, die weltweit erfolgreichste Effizienztechnologie, in den kommenden Jahren – ebenso wie in den USA – auch in China zu etablieren. Der TDI ist für Audi ein Eckpfeiler der globalen Zukunftsstrategie, er vereint überlegene Kraft mit geringem Verbrauch. Damit sind TDI-Motoren in der Lage, gerade in China den weiteren Anstieg des Kraftstoffkonsums und damit auch den CO2-Ausstoß zu bremsen. Bislang sind Diesel-Pkw in China praktisch unbekannt; die angekündigte Einführung des notwendigen schwefelarmen Kraftstoffs schafft jedoch die Voraussetzung für den Betrieb der modernen und schadstoffarmen TDI-Triebwerke.

Als erster Premium-Anbieter der Welt hat Audi schon 1988 den Sprung auf den chinesischen Markt vollzogen. Heute liegt die Marke mit den Vier Ringen mit 47 Prozent lokalem Marktanteil im Premium-Segment souverän an der Spitze und verzeichnet auch das schnellste Wachstum. Der dynamisch wachsende Markt China stellt für Audi bereits das drittgrößte Absatzland nach Deutschland und Großbritannien dar.

Von Januar bis September 2007 lieferte Audi 75.276 Fahrzeuge aus, 25,7 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. 69.664 von ihnen liefen im Werk Changchun in der Provinz Jilin im Nordosten des Landes vom Band, das im Rahmen des Joint Ventures zwischen den First Automobile Works (FAW) und Volkswagen betrieben wird.

In Changchun entstehen der Audi A4 und der A6 L mit einem um 102 Millimeter verlängertem Radstand – er ist das mit Abstand erfolgreichste Premiumfahrzeug in China. Der A8, aus Deutschland importiert, feiert ebenfalls große Erfolge, 2006 wuchs sein Absatz um 33,4 Prozent. Auch der Q7 wurde im vergangenen Jahr erfolgreich auf dem chinesischen Markt eingeführt, der TT und der R8 wurden Ende 2006 vorgestellt.
 
 
 
 
  AUDI-Skyscraper  
 
   
 
 
 
  © baba grafik & design