auto-report, autoreport


» Auto-News

» Alfa Romeo
» Audi
» Bentley
» BMW
» Citroën


» Fiat
» Ford
» Honda
» Hyundai
» KIA
» Lamborghini


» Lancia
» Lexus
» Maserati
» Maybach
» Mazda
» Mercedes-Benz


» MINI
» Nissan
» Opel
» Peugeot
» Porsche
» Renault


» Saab
» SEAT
» Skoda
» smart
» Suzuki
» Toyota

» Volkswagen
» Volvo
» Kontakt

» Impressum
» Werbung
» Webtipp
 
 
  | Audi Übersicht | Audi Archiv | Audi Stadtverkehr | Audi Absatz | Audi A4 Avant g-tron | Audi Produktion Brasilien |
| Audi Schnell-Laden | Audi Racing Spirit | Audi A4 Euro NCAP | Audi RS Q3 performance | Audi Absatz |
   
 
 
 
Audi TDI   Audi TDI

Audi bringt den saubersten Diesel der Welt. e-Modelle künftig in den Volumen-Baureihen.

Audi TDI

Audi bringt ab Mitte 2008 die weltweit sauberste Dieseltechnik in Serie. Die neuen TDI-Motoren mit ultra low emission system kombinieren die Leistungsfreude und überlegene Durchzugskraft moderner TDI-Triebwerke mit exzellenten Verbrauchswerten und unerreicht niedrigen Emissionen. So unterbieten sie bereits zum Serienanlauf die strengsten Grenzwerte, die künftig in Europa zu erwarten sind. Wie Audi bereits Jahre vor in Kraft treten flächendeckend die Euro 4–Norm und die aktuell vorgeschlagenen Euro 5-Grenzwerte erfüllt hat, so wird die Marke mit den vier Ringen auch in Zukunft Schrittmacher in wegweisender Technologie sein.

Diese neue Technologie von Audi hebt das millionenfach bewährte TDI-Prinzip der Diesel-Direkteinspritzung mit Turboaufladung auf eine neue Stufe. So haben die Ingenieure der Dieselmotoren-Entwicklung bei Audi für diese jüngste TDI-Generation ein ganzes Bündel innovativer Maßnahmen kombiniert: Das neue Piezo Common Rail-System mit 2.000 bar Einspritzdruck, die hoch effiziente Abgasrückführung sowie die optimierte Aufladung bringen deutlich gesenkte Motor-Rohemissionen. Ein Highlight sind die weltweit erstmals eingesetzten Brennraumsensoren, die eine noch präzisere Regelung der Verbrennungsvorgänge im Motor ermöglichen - eine weitere Innovation von Audi.

Endgültig zum sauberen Hightech-Diesel wird die neueste TDI-Generation durch das nachgeschaltete ultra low emission system. Es reduziert die Stickoxidemissionen um bis zu 90 Prozent. Zum Betrieb des ultra low emission system wird AdBlue genutzt, eine biologisch abbaubare Zusatzlösung. Sie wird in minimaler Dosierung vor dem DeNOx-Katalysator eingespritzt. Das komplette ultra low emission system besteht aus Katalysator, Dosiermodul, AdBlue-Tank und beheizten Leitungen sowie einer umfassenden Sensorik. Der zusätzliche Oxidationskatalysator und der hoch wirksame, geregelte Dieselpartikelfilter komplettieren das umfassende Abgasreinigungssystem.

Detaillierte Feinarbeit am gesamten Fahrzeug trägt zu deutlich reduziertem Verbrauch bei. Optimierter Rollwiderstand, weiter reduzierter Luftwiderstand, speziell ausgelegte Getriebeübersetzungen, verringerte Reibung und weiterentwickelte Nebenaggregate sind nur einige der Bausteine, mit denen Audi die Effizienz seiner gesamten Fahrzeugpalette kontinuierlich weiter steigert. Mit dem hohen Drehmoment bei niedrigen Drehzahlen bieten die aufgeladenen, direkteinspritzenden Otto- und Dieselmotoren von Audi die besten Voraussetzungen für eine optimierte Getriebeauslegung, die das Fahren im besten Wirkungsgrad des Motors ermöglicht.

Beispiele für den Erfolg dieser Strategie sind die bereits in Serie produzierten e-Modelle. Das beweist der aktuelle Audi A3 1.9 TDI e mit seinem ausge zeichneten Normverbrauch von nur 4,5 Litern (kombiniert) und einem CO2-Wert von 119 Gramm pro Kilometer. Künftig wird Audi das Angebot an diesen besonders effizienten Modellen erheblich ausweiten und in den Volumen-Baureihen e-Modelle als TDI und als TFSI anbieten.
 
 
 
 
  Kostenlos inserieren!  
 
   
 
 
 
  © baba grafik & design