auto-report, autoreport


» Auto-News

» Alfa Romeo
» Audi
» Bentley
» BMW
» Citroën


» Fiat
» Ford
» Honda
» Hyundai
» KIA
» Lamborghini


» Lancia
» Lexus
» Maserati
» Maybach
» Mazda
» Mercedes-Benz


» MINI
» Nissan
» Opel
» Peugeot
» Porsche
» Renault


» Saab
» SEAT
» Skoda
» smart
» Suzuki
» Toyota

» Volkswagen
» Volvo
» Kontakt

» Impressum
» Werbung
» Webtipp
 
 
  | Audi Übersicht | Audi Archiv | Audi Stadtverkehr | Audi Absatz | Audi A4 Avant g-tron | Audi Produktion Brasilien |
| Audi Schnell-Laden | Audi Racing Spirit | Audi A4 Euro NCAP | Audi RS Q3 performance | Audi Absatz |
   
 
 
 
Audi TT Roadster   Audi TT Roadster 2007

Straffe Sportlichkeit, hohes Leistungspotenzial und ein emotionales Fahrerlebnis – der neue Audi TT Roadster rollt an den Start.

Audi TT Roadster 2007

Das Design des ersten TT Roadster ist mit seiner klassischen Reinheit und streng geometrischen Orientierung zu einem zeitlosen Klassiker avanciert. Beim neuen Modell hat Audi den genetischen Code der Formensprache bewahrt und gezielt weiterentwickelt. Im Vergleich zum Vorgängermodell hat der neue TT Roadster vor Allem in Länge und Breite zugelegt, seine veränderten Proportionen unterstreichen den Charakter dynamischer Sportlichkeit. In der Länge misst der offene Zweisitzer 4.178 Millimeter (+ 137 mm), in der Breite kommt er auf 1.842 mm (+ 78 mm), in der Höhe jedoch auf nur 1.358 mm (+ 8 mm). Der Radstand wuchs auf 2.468 mm (+ 46 mm). Bei geschlossenem Verdeck beträgt der cW-Wert des 2.0 TFSI nur 0,32 – Beweis für die hohe funktionale Qualität seines Designs.

In klassischer Audi-Tradition hat auch der neue TT Roadster ein Stoffverdeck mitbekommen – eine bewusste Entscheidung. Das Softtop harmoniert perfekt mit der Idee des puristischen Offenfahrens; zudem weist es gegenüber einem klappbaren Hardtop aus Stahl zahlreiche praktische Vorteile auf.
Unter dem Aspekt des sportlichen Fahrens ist das geringe Gewicht eine entscheidende Stärke. Das Stoffverdeck, das Verstrebungen aus Stahl- und Aluminiumbauteilen sowie eine große Glasheckscheibe integriert, senkt das Gewicht und den Schwerpunkt des TT Roadster.

Beim TT Roadster 3.2 quattro verfügt das Verdeck serienmäßig über einen vollautomatischen elektrohydraulischen Antrieb, für den 2.0 TFSI ist er auf Wunsch lieferbar. Auf kurzen Tastendruck öffnet das Softtop in nicht mehr als 12 Sekunden, auch während der Fahrt unterhalb der Richtgeschwindigkeit im Stadtverkehr. Beim manuellen Softtop betätigt der Fahrer einen zentralen Verschluss. Für beide Motorversionen ist ein Netz-Windschott verfügbar (Serie beim TT Roadster 3.2 quattro), das die Luftströmung für Fahrer und Beifahrer reduziert. Es fährt elektrisch ein und aus – eine ähnlich kundenfreundliche Lösung kann kein Wettbewerber des TT Roadster bieten.

Für den neuen TT Roadster stellt Audi, wie beim Coupé, zwei quer eingebaute Benzinmotoren zur Wahl. Beide kombinieren hohe Durchzugskraft mit imposanter Spitzenleistung und sorgen auf diese Weise für konsequent sportliche Performance. Der Vierzylinder gibt seine Kraft an die Vorderräder ab, der V6 treibt nach dem quattro-Prinzip alle vier Räder an. Beide Motoren sind ab Werk mit einem sportlich abgestimmten, exakt schaltbaren Sechsgang-Schaltgetriebe kombiniert. Optional ist das innovative Doppelkupplungsgetriebe S tronic erhältlich, das die Gänge blitzschnell und ohne Zugkraftunterbrechung wechselt.

Der Vierzylinder mit dem Kürzel 2.0 TFSI weist 1.984 cm3 Hubraum auf. Er bringt es auf 147 kW (200 PS) und auf 280 Nm Drehmoment – Letztere stehen permanent von 1.800 bis 5.000 1/min bereit. Die TFSI-Technologie kombiniert zwei moderne Prinzipien in idealer Weise – sie bringt die Turboaufladung mit der von Audi entwickelten Benzin-Direkteinspritzung zusammen. Der TFSI hängt direkt am Gas, er läuft mechanisch hochkultiviert und akustisch klangvoll. Eine internationale Fachjury hat ihn 2005 und 2006 zum „Motor des Jahres“ gewählt. Mit dem S tronic-Getriebe ausgestattet, beschleunigt der Audi TT Roadster 2.0 TFSI in nur 6,5 Sekunden von null auf 100 km/h. Seine Höchstgeschwindig keit ist bei 237 km/h erreicht. Auf 100 km verbraucht der Vierzylinder im Mittel nur 7,8 Liter Kraftstoff.

Der V6 bietet 3.189 cm3 Hubraum auf. Er mobilisiert 184 kW (250 PS) und 320 Nm Drehmoment – eine Durchzugskraft, die von 2.500 bis 3.000 1/min anfällt. Der Langhuber baut dank seines extrem schmalen Zylinderwinkels von 15 Grad ultrakompakt. Seine beiden Nockenwellen lassen sich zwecks idealer Zylinderfüllung stufenlos verstellen.

Der TT Roadster 3.2 quattro sprintet – mit der S tronic – aus dem Stand in 5,9 s auf 100 km/h und erreicht eine abgeregelte Spitze von 250 km/h, dabei entfaltet er ein sonor-kraftvolles Klangbild. Im Durchschnittsverbrauch gibt er sich mit 9,5 l/100 km zufrieden.


Webtipp: Auto-Videoclips
 
 
 
 
 

Reifen
Direkt.at

Der direkte Weg
zu den günstigen Reifen

Reifendimension:

/

Geschwindigkeits
Index:

Reifenart:

Winter-
Ganzjahres-
Sommerreifen
Alle

Riesige Auswahl

Tiefstpreise

Keine
Versandkosten
innerhalb
Österreichs

Günstiger
Montageservice
über 150 mal


 
 
   
 
 
 
  © baba grafik & design