auto-report, autoreport


» Auto-News

» Alfa Romeo
» Audi
» Bentley
» BMW
» Citroën


» Fiat
» Ford
» Honda
» Hyundai
» KIA
» Lamborghini


» Lancia
» Lexus
» Maserati
» Maybach
» Mazda
» Mercedes-Benz


» MINI
» Nissan
» Opel
» Peugeot
» Porsche
» Renault


» Saab
» SEAT
» Skoda
» smart
» Suzuki
» Toyota

» Volkswagen
» Volvo
» Kontakt

» Impressum
» Werbung
» Webtipp
 
 
  | Alfa Romeo Übersicht | Alfa Romeo Archiv | Alfa Romeo Sportliche Eleganz im Internet | Alfa Romeo Performance Wochen |
| Alfa Romeo Renntag | Alfa Romeo IAA | Alfa Romeo Giulia Quadrifoglio | Alfa Romeo Auto e Moto d'Epoca |
| Alfa Romeo Showroom-Design | Alfa Romeo Bremen Classic |
   
 
 
 
Alfa Romeo Giulietta   Alfa Romeo Genfer Automobilsalon

Alfa Romeo rückt in Genf die Giulietta und den MiTo in den Vordergrund.

Alfa Romeo Genfer Automobilsalon

Alfa Romeo feiert auf dem diesjährigen Genfer Automobil-Salon das überaus erfolgreiche Geschäftsjahr 2011 mit einem spektakulären Messestand. In dessen Mittelpunkt rücken mit Giulietta und MiTo zwei Baureihen, in denen sich die DNA des avantgardistischen Automobilherstellers par excellence widerspiegelt. Es ist eine einzigartige Kombination aus Stil, Leidenschaft und technisch wegweisender Kompetenz - die Grundlage für überlegene Fahreigenschaften und unvergleichliche Fahrerlebnisse.

Mit einem Wachstum von gut 20 Prozent zählte Alfa Romeo im Geschäftsjahr 2011 unter Europas Autoherstellern klar zu den Siegern. Der Marktanteil legte sogar um 25 Prozent von 0,8 auf 1,0 Prozent zu. Diesen Erfolg verdankt die Marke in erster Linie seinen modernen Modellen, die ein anerkanntes Maß an Fahrvergnügen mit ausgeprägter Alltagstauglichkeit verbinden. Auf diese Weise wecken sie das Interesse eines immer größeren Kundenkreises. So spricht zum Beispiel die Giulietta verstärkt auch Familien mit Kindern an.

Mit ihrer außergewöhnlichen Kombination aus Kraftstoff-Effizienz und Performance nimmt die Giulietta eine Ausnahmestellung in ihrer Kategorie an. Dies gilt ganz besonders für die Versionen mit dem innovativen ALFA TCT (6-Gang-Doppelkupplungsgetriebe). Es funktioniert wahlweise wie eine ausgesprochen komfortabel agierende Automatik, kann aber auch wie eine manuelle Schaltung bedient werden. In diesem Fall vollziehen sich die zugkraftunterbrechungsfreien Gangwechsel, sobald der Fahrer über die „+/-"-Gasse der Schaltkulisse oder über die Schaltwippen am Lenkrad den Befehl dazu gibt.

So zählt die Giulietta 1.4 TB 16V MultiAir mit modernem ALFA TCT-Getriebe zu den sparsamsten und umweltfreundlichsten Automobilen ihres Segments. Ihr Verbrauch beschränkt sich im kombinierten Zyklus auf lediglich 5,2 l/100 km; das entspricht einer CO2-Emissionen von 121 g/km. Dem steht ein überaus sportliches Temperament entgegen, wie eine Höchstgeschwindigkeit von 218 km/h und 7,7 Sekunden für den Spurt auf 100 km/h beweisen.

Zugleich bietet das in allen Modellversionen serienmäßige Alfa Romeo D.N.A.-System die Möglichkeit, die Charakteristik der Giulietta jederzeit der aktuellen Verkehrssituation oder auch dem persönlichen Geschmack anzupassen - sei es eine betont komfortable und effiziente, eine eher sportlich orientierte oder eine bei schwierigen Straßenverhältnissen auf Sicherheit ausgerichtete Fahrweise.

Positiv auf die Fahrleistungen und den Verbrauch wirkt sich das ALFA TCT 6-Gang-Doppelkupplungsgetriebe auch im Zusammenspiel mit dem ebenfalls 125 kW (170 PS) starken 2.0 JTDM 16V-Turbodiesel aus. So verbessert sich die Beschleunigung auf 100 km/h im Vergleich zur Version mit konventioneller 6-Gang-Schaltung von 8,0 auf 7,9 Sekunden; der Kraftstoffverbrauch sinkt indes von 4,7 auf 4,5 l/100 km, der CO2-Ausstoß von 124 auf 119 g/km.

Mit italienischer Eleganz, dem für die Traditionsmarke so charakteristischen Fahrerlebnis und fortschrittlichsten Technologie-Lösungen nimmt der Alfa Romeo MiTo auch weiterhin eine Ausnahmeposition im Kleinwagen-Segment ein. Der avantgardistische Zweitürer unterstreicht dies auf dem diesjährigen Genfer Automobil-Salon unter anderem mit dem neuen, aufgeladenen TwinAir-Motor. Der „Internationale Motor des Jahres 2011" steht kurz vor seiner europäischen Markteinführung. Dank Turbolader schöpft der innovative, besonders kompakt und leicht bauende Zweizylinder aus nur 0,9 Liter Hubraum die bemerkenswerte Leistung von 63 kW (85 PS). Sie liegt bei 5.500 Touren an. Beeindruckend fällt das maximale Drehmoment aus, das zwischen 2.000 und 3.500 U/min konstant 145 Newtonmeter erreicht. Dies verleiht dem MiTo ein überraschend lebhaftes Temperament bei enorm günstigen Verbrauchs- und Abgaswerten. So sinkt der durchschnittliche CO2-Ausstoß zum Beispiel auf nur noch 98 g/km.

Auf der anderen Seite der Leistungsskala betont der 125 kW (170 PS) starke MiTo 1.4 TB 16V MultiAir - „Best New Engine of the Year 2010", serienmäßig in der Topversion „Quadrifoglio Verde" erhältlich - das betont sportliche Gesicht der eleganten Kleinwagen-Baureihe. Sein leicht modifizierter Auftritt rückt klassische Stilelement der Mailänder Marke stärker in den Vordergrund.

Foto: Alfa Romeo Giulietta

 
 
 
 
   
 
   
 
 
 
  © baba grafik & design