auto-report, autoreport


» Auto-News

» Alfa Romeo
» Audi
» Bentley
» BMW
» Citroën


» Fiat
» Ford
» Honda
» Hyundai
» KIA
» Lamborghini


» Lancia
» Lexus
» Maserati
» Maybach
» Mazda
» Mercedes-Benz


» MINI
» Nissan
» Opel
» Peugeot
» Porsche
» Renault


» Saab
» SEAT
» Skoda
» smart
» Suzuki
» Toyota

» Volkswagen
» Volvo
» Kontakt

» Impressum
» Werbung
» Webtipp
 
 
  | Alfa Romeo Übersicht | Alfa Romeo Archiv | Alfa Romeo Sportliche Eleganz im Internet | Alfa Romeo Performance Wochen |
| Alfa Romeo Renntag | Alfa Romeo IAA | Alfa Romeo Giulia Quadrifoglio | Alfa Romeo Auto e Moto d'Epoca |
| Alfa Romeo Showroom-Design | Alfa Romeo Bremen Classic |
   
 
 
 
Alfa Romeo Giulietta   Alfa Romeo Giulietta

Alfa Romeo Giulietta mit progressivem Automatikgetriebe „Alfa TCT".

Alfa Romeo Giulietta

Der Alfa Romeo Giulietta ist ein echtes und wahrhaftiges „Konzentrat" aus Technologie mit Lösungen, die an die Bedürfnisse der Fahrer angepasst werden können, erhöhte Sicherheit bieten und die beste Kombination von Performance und Kraftstoffverbrauch im Hinblick auf die Umwelt gewährleisten. Letzteres wird etwa durch den brillanten 1,4-Liter-MultiAir-Turbobenziner bewiesen, der als „Bester neuer Motor des Jahres 2010" ausgezeichnet wurde.

Nicht weniger innovativ: der Turbodiesel 2.0 JTDM 16V mit 140 PS. Die Giulietta ist nicht nur technologisch an der Spitze, sie ist auch ein funktionelles Auto, das einen geräumigen Innenraum und höchsten Komfort mit fünf bequemen Sitzen bietet. Zudem ist dieser Alfa Romeo laut EuroNCAP der sicherste Kompaktwagen (fünf Sterne im Jahr 2010 mit einer Gesamtwertung von 87 von 100 Punkten). Ebenfalls wichtig: Der Alfa Romeo Giulietta zeichnet sich durch sehr niedrige Betriebskosten aus, wie zum Beispiel die Serviceintervalle von 35.000 km für die Dieselmotoren beweisen. Last but not least begeistert der fünftürige Alfa Romeo Giulietta mit einem Design, dessen Dynamik wohltuend aus der Masse der Kompakten heraus sticht. Besonders prägnant: die Lichtsignatur der LED-Rückleuchten.

Auf dem Messestand kann das Publikum eine Giulietta Distinctive bewundern, die mit dem Sport Pack ausgestattet ist. Es betont den sportlichen Charakter des Autos mit Features wie 18-Zoll-Leichtmetallrädern (alternativ 17-Zoll-Räder), Seitenschwellern, Sportpedalen, sportlichen Sitzen mit wechselbaren Leder- und Mikrofaserbezügen, Armaturenbretteinsätzen aus gebürstetem und poliertem Aluminium, polierten Scheinwerferrahmen und dunklem Interieur.

Alle Vorrichtungen für aktive und passive Sicherheit sind serienmäßig in der Baureihe verbaut. Dazu gehören: die Fahrdynamikregelung „Alfa Romeo D.N.A." (mit dem elektronischen Differenzial „Alfa Romeo Q2", mit dem Kurven in vollkommener Sicherheit bewältigt werden können), die „Alfa Romeo Safety Steering" (das dem Fahrer das richtige Gegenlenkungsmanöver durch einen Impuls am Lenkrad vorschlägt), „Pre-Fill" (eine neue Funktion, die das VDC-System einsetzt, um dem Fahrer die schnellstmögliche Bremsreaktion zu ermöglichen / einschließlich ASR und Berganfahrhilfe), sowie sechs Airbags, Sicherheitsgurte mit doppeltem Gurtstraffer (vorn) und Vordersitze mit serienmäßigem „Anti-Whiplash"-System.

Ein Schmuckstück auf der IAA in Frankfurt ist die Giulietta mit dem 1750 TBi-Motor mit 235 PS (1.8 TBi 16V), kombiniert mit der exklusiven Ausstattungsstufe „Quadrifoglio Verde" - das Flaggschiff der Baureihe. Der Motor bietet ein Drehmoment von 195 Nm/Liter (das höchste aller Benzinmotoren in dieser Klasse) sowie ein Drehmomentmaximum von 340 Nm bei nur 1.900 U/min). Im Detail bietet der 1750 Turbobenziner moderne technologische Lösungen einschließlich Direkteinspritzung, variabler Ventilsteuerung für die Ein- und Auslassseite, einen Turbolader und ein revolutionäres „Scavenging"-Steuerungssystem, mit der das sogenannte Turboloch eliminiert wird.

Generell sind die Motoren des Alfa Romeo Giulietta in Sachen Leistungsniveau, Umweltfreundlichkeit und Technologieniveau auf dem allerneuesten Stand. Bis heute sind zusätzlich zu dem 1750 TBi mit 235 PS fünf Turbomotoren erhältlich; alle erfüllen die Euro-5-Norm und haben serienmäßig eine „Start & Stopp"-Automatik an Bord, um Kraftstoffverbrauch und Emissionen weiter zu reduzieren: zwei Benziner (1.4 TB 16V mit 120 PS und 1.4 TB 16V MultiAir mit 170 PS, letzterer wurde zum „Besten neuen Motor 2010" gewählt) und drei Diesel (1.6 JTDM 16V mit 105 PS, 2.0 JTDM 16V mit 170 PS und der neue 2.0 JTDM 16V mit 140 PS, alle mit großzügigen Serviceintervallen von 35.000 km).

Je nach Version sind zahlreiche interessante Ausstattungsdetails erhältlich, einschließlich der Bi-Xenon-Scheinwerfer mit AFS-Funktion (Automatic Frontlight System), ein modernes Kurvenlichtsystem, das die Strahlungswinkel der Scheinwerfer gemäß den vom Lenkrad übermittelten Parametern automatisch regelt und eine Rotation von bis zu 15° ausführen kann. Ebenfalls als Extras im Programm: die Zweizonen-Klimaanlage, Einparksensoren hinten, HiFi-System von BOSE, Blue&MeTM-TomTom und Radio-Navigationssystem mit Karten und Pop-up-Display, TMC Pro® sowie SD-Karte mit Europa-Karte.

Foto: Alfa Romeo Giulietta

 
 
 
 
   
 
   
 
 
 
  © baba grafik & design