auto-report, autoreport


» Auto-News

» Alfa Romeo
» Audi
» Bentley
» BMW
» Citroën


» Fiat
» Ford
» Honda
» Hyundai
» KIA
» Lamborghini


» Lancia
» Lexus
» Maserati
» Maybach
» Mazda
» Mercedes-Benz


» MINI
» Nissan
» Opel
» Peugeot
» Porsche
» Renault


» Saab
» SEAT
» Skoda
» smart
» Suzuki
» Toyota

» Volkswagen
» Volvo
» Kontakt

» Impressum
» Werbung
» Webtipp
 
 
  | Alfa Romeo Übersicht | Alfa Romeo Archiv | Alfa Romeo Sportliche Eleganz im Internet | Alfa Romeo Performance Wochen |
| Alfa Romeo Renntag | Alfa Romeo IAA | Alfa Romeo Giulia Quadrifoglio | Alfa Romeo Auto e Moto d'Epoca |
| Alfa Romeo Showroom-Design | Alfa Romeo Bremen Classic |
   
 
 
 
Alfa Romeo MiTo Quadrifoglio Verde   Alfa Romeo MiTo Quadrifoglio Verde

IAA 2009: Alfa Romeo MiTo Quadrifoglio Verde bringt 170 PS an den Start.

Alfa Romeo MiTo Quadrifoglio Verde

Bei Alfa Romeo steht die Weltpremiere des neuen Alfa Romeo MiTo Quadrifoglio Verde im Mittelpunkt der 63. Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt. Die sportliche Topversion des sportlichen Kompakten schöpft dank revolutionärer MultiAir-Technologie 125 kW (170 PS) aus nur 1,4 Liter Hubraum und beeindruckt dabei mit ausgeprägter Fahrdynamik ebenso wie durch niedrigen Verbrauch. Weiteres Highlight auf dem Messestand in Halle 6: die Supersportwagen Alfa Romeo 8C Competizione und Alfa Romeo 8C Spider.

Der Alfa Romeo MiTo Quadrifoglio Verde ist nach den beiden Varianten mit 77 kW (105 PS)* und 99 kW (135 PS) bereits das dritte Euro-5-Modell, das die Mailänder Marke mit der elektrohydraulischen MultiAir-Ventilsteuerung präsentiert. Sein legendäres Signet, das grüne Kleeblatt, trägt der Kompakte dabei zurecht: Adelte es bislang vor allem die sportlichen Topversionen, so weist es im Fall des MiTo Quadrifoglio Verde auch auf den niedrigen Verbrauch und die geringen Emissionen seines hocheffizienten Turbomotors hin.

Weiteres Merkmal des neuen Quadrifoglio Verde und zugleich ein Novum für Alfa Romeo ist sein Dynamic Suspension-Fahrwerk. Vier elektronisch geregelte Stoßdämpfer vereinen die ebenso sichere wie markentypisch sportliche Straßenlage mit herausragendem Fahrkomfort. Dabei werden überflüssige Karosseriebewegungen minimiert und die Wirkung der elektronischen Fahrerassistenzsysteme wie VDC (Vehicle Dynamic Control, das elektronische Stabilitätsprogramm von Alfa Romeo) unterstützt. Die Kraftübertragung auf die Vorderräder übernimmt ein ebenfalls neu entwickeltes Sechsgang-Schaltgetriebe.

Rein optisch sticht der Alfa Romeo MiTo Quadrifoglio Verde durch exklusive 17-Zoll-Leichtmetallfelgen mit Oberflächen in satiniertem Titan hervor. Ihr Design erinnert – wie die Frontpartie dieser Baureihe generell – an den Supersportwagen Alfa Romeo 8C Competizione, den die Mailänder Avantgardemarke ebenfalls auf der IAA zeigen wird. Scheinwerfer-Einfassungen und Außenspiegelgehäuse übernehmen den Farbton der Felgen, während die Scheinwerfer-Reflektoren dunkel abgesetzt werden. Und auch das vollständig in Schwarz gehaltene Interieur zeichnet sich durch raffinierte Dynamik aus. Die ergonomisch gestalteten Sitze verfügen über einen sportlich gemusterten Stoffbezug, das Armaturenbrett eine technisch wirkende Maserung und die Instrumente über eine weiße Beleuchtung.

Foto: Alfa Romeo MiTo Quadrifoglio Verde, * zunächst nicht in Deutschland

 
 
 
 
   
 
   
 
 
 
  © baba grafik & design