auto-report, autoreport


» Auto-News

» Alfa Romeo
» Audi
» Bentley
» BMW
» Citroën


» Fiat
» Ford
» Honda
» Hyundai
» KIA
» Lamborghini


» Lancia
» Lexus
» Maserati
» Maybach
» Mazda
» Mercedes-Benz


» MINI
» Nissan
» Opel
» Peugeot
» Porsche
» Renault


» Saab
» SEAT
» Skoda
» smart
» Suzuki
» Toyota

» Volkswagen
» Volvo
» Kontakt

» Impressum
» Werbung
» Webtipp
 
 
  | Alfa Romeo Übersicht | Alfa Romeo Archiv | Alfa Romeo Sportliche Eleganz im Internet | Alfa Romeo Performance Wochen |
| Alfa Romeo Renntag | Alfa Romeo IAA | Alfa Romeo Giulia Quadrifoglio | Alfa Romeo Auto e Moto d'Epoca |
| Alfa Romeo Showroom-Design | Alfa Romeo Bremen Classic |
   
 
 
 
Alfa Romeo MiTo   Alfa Romeo MiTo Firmenauto 2009

Flottenmanager haben entschieden: MiTo ist Firmenauto des Jahres 2009.

Alfa Romeo MiTo Firmenauto 2009

Er ist schick und sparsam, spritzig und charismatisch: Nach seinem erfolgreichen Marktstart in Deutschland hat der Alfa Romeo MiTo jetzt auch die Herzen der Fuhrparkmanager erobert. Sie wählten den Kompaktsportler der Mailänder Marke in einem Wettbewerb des Branchenmagazins FIRMENAUTO und der Sachverständigenorganisation DEKRA zum „Firmenwagen des Jahres 2009“ unter den importierten Kleinwagen. Zugleich errang der flinke Zweitürer in der Gesamtwertung dieser Kategorie hinter zwei deutschen Konkurrenten den beachtlichen dritten Rang.

Wie ein Solitär ragt der MiTo in seiner Klasse aus der Masse heraus. Genau genommen gehört er sogar zu den wenigen Kompakten, die einen klassenlosen Status genießen. Dabei verbindet der Alfa Romeo MiTo das besondere Charisma und die markentypische Dynamik eines typischen Alfa Romeo mit jenen handfesten Vorteilen, die auch kühl rechnende Flottenmanager überzeugen. Hierzu zählen neben der weit überdurchschnittlichen Sicherheits-Serienausstattung mit sieben Airbags und der Fahrstabilitätskontrolle VDC (Vehicle Dynamic Control) insbesondere auch die modernen Motorisierungen.

Vor allem der neue, 66 kW (90 PS) starke 1.3 JTDM 16V-Turbodiesel mit Common-Rail-Technologie setzt den kleinen Mailänder bestens in Szene, wie der grandios niedrige Durchschnittsverbrauch von nur 4,3 Litern/100 km und ein CO2 -Wert von 114 g/km beweisen. Diesen umweltfreundlichen und Betriebskosten sparenden Eckwerten steht eine Höchstgeschwindigkeit von 178 km/h gegenüber.

Wie beliebt der neue Alfa Romeo unter Fuhrparkleitern ist, belegt das innovative „Flinkster“-Projekt der Deutschen Bahn AG. Es lehnt sich an das erfolgreiche „Call a Bike“-Konzept an und stellt eine Alternative zu konventionellen Carsharing-Lösungen dar. Die zum Start aus 100 Fahrzeugen bestehende Flotte soll bis Ende 2009 auf 200 Alfa Romeo MiTo ausgebaut werden.

Alfa Romeo bietet den MiTo in Deutschland mit vier Benzinern (58 kW / 78 PS bis 114 kW / 155 PS) und zwei Dieselmotoren (66 kW / 90 PS und 88 kW / 120 PS) zu Preisen ab 14.290 Euro an. Die umfangreiche Grundausstattung umfasst dabei neben den bereits erwähnten sieben Airbags und dem elektronischen Stabilitätsprogramm VDC unter anderem auch die hochmoderne Fahrdynamikregelung D.N.A. für ein Plus an Fahrdynamik, elektrisch verstellbare Außenspiegel, elektrische Fensterheber, Tagfahrlicht und Trip-Computer. Bei Nutzung der staatlichen Umweltprämie gibt es den Alfa Romeo MiTo bereits ab verführerischen 9.990 Euro.

Foto: Alfa Romeo MiTo, Preise Alfa Romeo Deutschland.

 
 
 
 
  A.T.U - Auto Teile Unger  
 
   
 
 
 
  © baba grafik & design